Neuer Architekturführer durch Luzern
publiziert: Freitag, 21. Mrz 2003 / 17:34 Uhr

Luzern - Als beliebte Tourismus-Destination hat Luzern einen Namen. Seit Jean Nouvel das Kultur- und Kongresszentrum (KKL) gebaut hat, ist es auch architektonischer Anziehungspunkt. Dem trägt ein neuer Architekturführer von Otti Gmür Rechnung.

Kultur- und Kongresszentrum Luzern (KKL).
Kultur- und Kongresszentrum Luzern (KKL).
Nicht erst mit Jean Nouvel entstanden in Luzern gute Bauten. Aber mit dem KKL wurde Architektur in Luzern zum öffentlichen Thema. Dank diesem Glanzstück, so der Kunsthistoriker Stanislaus von Moos im Vorwort zum Führer, ist die Stadt inzwischen zu einer Primadonna unter den Event-Cities der Gegenwart geworden.

Der Architekt und Publizist Otti Gmür richtet nun den Blick auf andere Gebäude, auf Werke anderer bedeutender Architekten wie Alvar Aalto, Santiago Calatrava, Diener & Diener, Theo Hotz, Hans Kollhoff, Armin Meili, Daniele Marques und Bruno Zurkirchen.

In sechs Spaziergängen durch Raum und Zeit sowie einem Abstecher in die Agglomeration beschreibt Gmür systematisch die wichtigsten Bauten der 20. Jahrhunderts und der Gegenwart. Dazu kommen Beschreibungen von Ensembles, historische und neue Übersichtspläne und ältere Bauten, die Teil von Ensembles sind oder in jüngster Zeit Veränderungen erfahren haben.

Massgebend für die Auswahl, so Gmür, war der aktuelle Gebrauch der Bauten, ihre Stellung und öffentlichen Bedeutung im Stadtraum, der bauliche Zustand und ihre architektonische Qualität.

Gmür nützt das erwachte Interesse an der Baukunst aus. Und richtet den Blick auch auf Bauten, die weniger im touristischen Blickpunkt liegen als die ungewöhnlich grosszügigen Kirchen und Hotelpaläste, die Seepromenaden, Brücken und Altstadtgassen.

Der Autor reiht nicht einfach qualitätsvolle Bauen auf, sondern weist auf ihre Stellung und Bedeutung in der Stadt und deren Entwicklung hin. Die Abfolge der Gänge entspricht im wesentlichen der zeitlichen Entwicklung der Stadt.

Dennoch ist der Führer nicht nur für Fachleute geschrieben, er animiert auch den interessierten Laien zum Hinsehen. Ausgewählte Bauten werden zudem in englischer Sprache vorgestellt.

(bert/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Ausstellung von Jayn Erdmanski: Strange Theory of Light and Matter
Ausstellung von Jayn Erdmanski: Strange Theory of Light and ...
Galerie vor der Klostermauer: 25. Okt. bis 17. Nov. 2019  Die St.Galler Künstlerin Jayn Erdmanski zeigt ab 25. Oktober ihre neuen Arbeiten in der Galerie vor der Klostermauer. In der Einzelausstellung mit dem Titel «Strange Theory of Light and Matter» präsentiert sie Fotoarbeiten auf Papier, Objekte und Zeichnungen. Sie beschäftigt sich darin mit den Themen des Nicht-Darstellbaren, dem Unheimlichen und Formlosen auf eine überraschend spielerische und farbintensive Weise. mehr lesen 
Publinews Plattform für Kreative  St. Gallen - Am 28. Oktober 2019 wird der Weltraum an der Fürstenlandstrasse 103 eröffnet. Es ist ein Makerspace, ein Treffpunkt, ein Co-Working für Kreative und ein Ort der Inspiration. Der Weltraum ist ein vielseitiges Konzept mit dem Ziel Entwicklern, Kreativen, Techies und Selbstständigen eine Plattform zum Arbeiten und Austauschen zu bieten. mehr lesen  
Publinews Fondation Beyeler: Ausstellung verlängert bis 20.9.2020  In ihrer Frühjahrsausstellung 2020 zeigt die Fondation Beyeler Werke von Edward Hopper ... mehr lesen  
Edward Hopper, Cape Cod Morning, 1950 / Urheber: Smithsonian American Art Museum / Rechteinhaber: (c) Heirs of Josephine Hopper / 2019, ProLitteris, Zürich - Gift of the Sara Roby Foundation
Sonderausstellung im Landesmuseum Zürich  David Bowie, Miles Davis oder Deep Purple - sie alle haben schon am Montreux Jazzfestival gespielt. Was normalerweise an den Gestaden des Genfersees über die Bühne geht, kommt nun in Form einer Ausstellung nach Zürich. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 14°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 15°C 32°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 14°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 13°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 15°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 14°C 32°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 19°C 31°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten