Hoffnung für Schlaganfallpatienten?
Neuer Echtzeit-Trick revolutioniert Gedankenlesen
publiziert: Montag, 1. Feb 2016 / 21:00 Uhr / aktualisiert: Montag, 1. Feb 2016 / 23:33 Uhr
Können wir bald Gedanken lesen?
Können wir bald Gedanken lesen?

Seattle/Hamburg - Gedankenerkennung in Echtzeit ist kein Mythos mehr, denn Forscher der University of Washington haben ein Verfahren entwickelt, das dies ermöglicht. Nachdem Probanden Bilder von Objekten gezeigt wurden, konnte das Programm innerhalb von 20 Millisekunden feststellen, was die Versuchsteilnehmer auf den Abbildungen gesehen haben. Die Dekodierung erfolgte mit einer Genauigkeit von 96 Prozent.

SHOPPINGShopping
GehirnGehirn

«Die Erkenntnisse sind zweifellos ein erster Schritt zur Abbildung von gesehenen Bildern. In den kommenden Jahren werden sich auch komplexere Situationen digital spiegeln lassen sowie neben Bildern auch zum Beispiel Töne beinhalten», erklärt Zukunftsforscher Ulrich Reinhardt von der BAT-Stiftung für Zukunftsfragen im pressetext-Interview. Allerdings bleibe es hierbei zunächst bei einer Wiedergabe ohne Möglichkeit, die hierbei empfundenen Emotionen oder Erfahrungen zu berücksichtigen.

Die Wissenschaftler haben die Untersuchungen mit sieben Epilepsie-Patienten durchgeführt, an deren Schläfen Elektroden platziert wurden, um die Anfälle zu überwachen. Auf einem Display wurden den Patienten Bilder von Häusern, Gesichtern sowie eine graue Fläche für 400 Millisekunden gezeigt. Die offizielle Aufgabenstellung war, nach einem verkehrten Haus Ausschau zu halten. Der Algorithmus konnte mit einer Genauigkeit von 96 Prozent erkennen, welches Objekt der Versuchsteilnehmer vor Augen hatte.

Temporallappen im Mittelpunkt

«Erstens haben wir versucht festzustellen, wie das menschliche Gehirn Objekte im Temporallappen wahrnimmt. Zweitens wollten wir herausfinden, wie man einen Computer nutzen kann, um nachvollziehen und vorhersagen zu können, was jemand in Echtzeit sieht», so Neurowissenschaftler Rajesh Rao von der University of Washington. Die Geschwindigkeit der Gedankenerkennung ist enorm, denn mit 20 Millisekunden erfolgt diese fast in Echtzeit.

Dieser Ansatz soll zukünftig zur Kommunikation mit Patienten eingesetzt werden, die gelähmt, vom Locked-in-Syndrom oder einem Schlaganfall betroffen sind. Der Ansatz wirft jedoch grundlegende Fragen weit über die technische Machbarkeit auf: «Wie werden die Daten genutzt und ausgewertet? Wer hat die Rechte an der Wiedergabe? Will der Bürger so gläsern werden oder will er das täglich Gesehene nur auf seiner eigenen natürlichen Festplatte im Gehirn speichern?», gibt Reinhardt mit Blick auf die aktuellen Ergebnisse zu bedenken.

(pep/pte)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum

Gehirn

Produkte passend zum Thema
DVD - Mensch
GEIST & GEHIRN 1 [2 DVDS] - DVD - Mensch
Genre/Thema: Mensch; Körper & Geist - Geist & Gehirn 1 [2 DVDs] Das ...
42.-
DVD - Mensch
DAS AUTOMATISCHE GEHIRN - DVD - Mensch
Genre/Thema: Mensch; Körper & Geist; Psychologie & Verhaltensforschung ...
25.-
DVD - Wissenschaft
UNI AUDITORIUM - KOSMOS GEHIRN: HIRNFORSCHUNG... - DVD - Wissenschaft
Actors: Michael Prof. Dr. Madeja - Genre/Thema: Wissenschaft; Mensch; ...
22.-
DVD - Mensch
UNSER GEHIRN [4 DVDS] - DVD - Mensch
Genre/Thema: Mensch; Körper & Geist; Psychologie & Verhaltensforschung ...
30.-
Nach weiteren Produkten zu "Gehirn" suchen
Hypnose und Hypnosetherapie in Baden / Aargau
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 20
Schnelle Wahrnehmung und Einschätzung der Umgebung bei widrigen Lichtverhältnissen, z. B. bei Regen oder in der Dämmerung.
Schnelle Wahrnehmung und Einschätzung der Umgebung bei widrigen ...
Publinews DriveSafe Brillengläser  Viele Unfälle können vermieden werden, indem Gefahren und Hindernisse möglichst früh wahrgenommen werden und dadurch die Reaktionszeit verlängert wird. mehr lesen  
Medizinische Forschung  Bern - Das Inselspital nimmt mit der «Liquid Biobank Bern» das derzeit modernste ... mehr lesen
Das Berner Inselspital stellt die Proben für mehrere Forschungsprojekte und einem grösseren Forscherkreis zur Verfügung.
Zika wird hauptsächlich durch Mückenstiche verbreitet.
Wegen Zika - Acht Wochen nur geschützt  Genf - Touristen sollen nach ihrer Heimreise aus Zika-Gebieten mindestens acht Wochen auf ungeschützten Sex verzichten. Das riet ... mehr lesen  
98 neue, unbekannte und künstliche Rauschmittel  Lissabon - Immer mehr neue Rauschmittel halten Einzug in Europa. Der europäische ... mehr lesen
Sorge bereite die Zunahme der Todesfälle wegen Überdosierungen in einigen Ländern.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich -1°C 3°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel Nebel
Basel -1°C 5°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel sonnig
St. Gallen -3°C 1°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern -2°C 2°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Luzern 0°C 3°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel recht sonnig
Genf 2°C 5°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel Nebel
Lugano 6°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten