Haftbefehl gegen Ex-Premier von Thailand
Neuer Haftbefehl gegen flüchtigen Ex-Premier von Thailand
publiziert: Donnerstag, 11. Okt 2012 / 12:36 Uhr
Der Ex-Premierminister Thailands muss sich vor dem thailändischen Gericht verantworten.
Der Ex-Premierminister Thailands muss sich vor dem thailändischen Gericht verantworten.

Bangkok - Gegen den flüchtigen Ex-Regierungschef von Thailand ist ein neuer Haftbefehl ausgestellt worden. Thaksin Shinawatra soll sich wegen eines dubiosen Kredits einer Staatsbank verantworten. Weil er zur Überreichung der Anklageschrift nicht erschien war, stellte das höchste Gericht am Donnerstag einen Haftbefehl aus.

4 Meldungen im Zusammenhang
Thaksin ist 2008 vor einer Verurteilung wegen Amtsmissbrauchs ins Exil geflüchtet. Er lebt die meiste Zeit in Dubai. Seine Schwester Yingluck versucht seit ihrem Wahlsieg 2011 vergeblich, den Weg für einer Amnestie und die Rückkehr ihres Bruders zu ebnen. In dem neuen Verfahren sind weitere 26 Personen angeklagt. Der Prozess beginnt am 25. Januar.

(laz/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
1
Forum
Machen Sie auch mit! Diese news.ch - Meldung wurde von einer Leserin oder einem Leser kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bangkok - Die thailändische Regierungschefin Yingluck Shinawatra hat am Sonntag im Zuge einer Regierungsumbildung als erste ... mehr lesen
Yingluck Shinawatra.
Demonstranten blockieren Parlament in Bangkok.
Bangkok - In Thailand haben rund ... mehr lesen
Bangkok - Zehntausende Anhänger des früheren thailändischen Ministerpräsidenten Thaksin Shinawatra haben am Samstag in ... mehr lesen
Thailands Ex-Präsident Thaksin Shinawatra. (Archivbild)
Sonnenuntergang in Bangkok, der Hauptstadt von Thailand.
Bangkok - Bei der Parlamentswahl in Thailand hat das Lager des ehemaligen Ministerpräsidenten Thaksin ... mehr lesen 1
Und...
wieder ein Haftbefehl, den Taksin bestimmt mit viel Geld "verschwinden" lassen wird. Dass Katz und Maus Spiel geht somit in eine neue Runde. Eine Runde allerdings, die das Ansehen Thailands, oder zumindest der Thai-Justiz, weiter sinken lassen wird.
Schade um dieses schöne Land!
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 19
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Francesco Schettino: Weil er das Schiff ...
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt worden. Das Berufungsgericht in Florenz bestätigte damit das Urteil aus erster Instanz. mehr lesen 
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, will ein überparteiliches Komitee aus den Reihen der SVP, CVP und EDU das Referendum ergreifen. mehr lesen   3
Die Mehrheit der Kommission ist für die Änderungen.(Symbolbild)
Nationalrat sagt Ja zur Stiefkindadoption für Homosexuelle Bern - Homosexuelle sollen künftig Kinder ihrer Partner oder Partnerinnen adoptieren dürfen. Nach dem Ständerat ...
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 15°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 18°C 32°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 16°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern 17°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 17°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 17°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 19°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten