Neuer Kommandant der Schweizergarde
publiziert: Dienstag, 19. Aug 2008 / 12:26 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 19. Aug 2008 / 19:51 Uhr

Rom - Papst Benedikt XVI. hat Daniel Anrig zum neuen, 34. Kommandanten der Päpstlichen Schweizergarde ernannt. Anrig wird sein Amt als Nachfolger von Elmar Mäder am 1. Dezember antreten, wie die Schweizer Bischofskonferenz mitteilte.

Daniel Anrig wird am 1. Dezember sein Amt antreten.
Daniel Anrig wird am 1. Dezember sein Amt antreten.
2 Meldungen im Zusammenhang
Der 36-jährige Jurist ist derzeit Kommandant der Glarner Kantonspolizei. In Sargans SG geboren und aufgewachsen, diente er bereits zwei Jahre in der Schweizergarde, bevor er sich an der Universität Freiburg (Schweiz) einschrieb.

Sein Studium beendete Anrig 1999 mit dem Lizenziat im zivilen und kanonischen Recht. Seine Polizei-Laufbahn begann er als Chef der Kriminalpolizei bei der Glarner Kantonspolizei. Der neue Kommandant der Päpstlichen Schweizergarde ist mit einer Theologin verheiratet und Vater von vier Kindern. In der Schweizer Armee bekleidet er den Rang eines Hauptmanns.

Mäder bleibt bis September

Anrigs Vorgänger Mäder hatte im März seinen Rücktritt bekanntgegeben. Er wird laut Anrig noch bis am 17. September im Amt sein und danach interimistisch durch Vizekommandant Jean-Daniel Pitteloud ersetzt. Mäder hatte 2002 die Nachfolge von Pius Segmüller angetreten, nachdem er zuvor vier Jahre lang Vizekommandant gewesen war.

In die internationalen Schlagzeilen war die Schweizergarde im Mai 1998 geraten. Gemäss den Untersuchungen des Vatikans erschoss der 23-jährige Gardist Cedric Tornay den damaligen neu ernannten Kommandanten Alois Estermann sowie dessen Frau Gladys und dann sich selber. Es war Segmüller, der die Nachfolge Estermanns übernahm.

Die Schweizergarde ist seit 1506 für den Schutz der Päpste zuständig und die Überwachung der Eingänge zum Vatikanstaat und insbesondere zum Apostolischen Palast zuständig. Berühmt ist die jährliche Vereidigung der neuen Soldaten am 6. Mai, dem Jahrestag des «Sacco di Roma» 1527, bei dem 147 Schweizergardisten bei der Verteidigung des Papstes fielen.

(tri/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Im Vatikan ist eine Messe zu Ehren des neuen Kommandanten der ... mehr lesen
Die Schweizergarde ist seit 1506 für den Schutz der Päpste zuständig.
Vatikanstadt - Elmar Mäder tritt diesen Sommer als Kommandant der Schweizergarde zurück. Er befehligt die päpstliche Schutztruppe seit 2002 und war vorher Vizekommandant. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Papst Franziskus traf Flüchtlingskinder. (Archivbild)
Papst Franziskus traf Flüchtlingskinder. (Archivbild)
Treffen mit Kindern  Vatikanstadt - Papst Franziskus hat sich mit Flüchtlingskindern getroffen, deren Eltern bei der gefährlichen Überfahrt über das Mittelmeer ums Leben gekommen sind. Gemeinsam gedachten sie der Opfer der Flüchtlingskatastrophen. mehr lesen 
Interreligiöser Dialog  Rom - Papst Franziskus hat am Montag erstmals den ägyptischen Grossscheich und Imam der Kairoer ... mehr lesen  
Papst Franziskus trifft sich mit einem muslimischen Kollegen.
Lukaschenko ist wegen Unterdrückung der Opposition in Weissrussland vom Westen isoliert. (Archivbild)
Friedenstreffen in Minsk geplant  Vatikan-Stadt/Minsk - Der weissrussische Präsident Alexander Lukaschenko hat Papst Franziskus zu einem Friedenstreffen mit dem russisch-orthodoxen Patriarchen Kirill eingeladen. ... mehr lesen  
Barry im Vatikan  Bern - «Magnum», ein prächtiges Exemplar von einem Bernhardinerhund und Nachfahre des berühmten «Barry», ist am Mittwoch zur Generalaudienz bei Papst Franziskus vorgelassen worden. ... mehr lesen
Der 70 Kilogramm schwere Hund wurde dem Papst nach der Audienz auf dem Petersplatz vorgestellt. (Archivbild)
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    belustigend peinlich Das kommt schon fast in die Nähe der Verwechslung von Oekonomie mit ... Mi, 28.12.16 01:21
  • Unwichtiger aus Zürich 11
    Grammatik? Wie kann Stoltenberg denn Heute schon wissen, welche Entscheidungen am ... Sa, 22.10.16 10:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Der phallophile Blick eines cerebrophoben Schäfleins! Frau Stämpfli schrieb am Ende ... Mo, 26.09.16 17:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    phallophobe Geschichtsrückblicke "Und die grösste Denkerin des 21. Jahrhunderts? Verdient ihr Geld mit ... Sa, 13.08.16 17:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Alle Demonstranten gefilmt. Der Erdogan lässt doch keine Domo gegen sich zu! Die ... Di, 21.06.16 16:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Konzernrecht? Konzernpfusch! Was ist denn das? Konzerne werden vorwiegend von Vollidioten geführt. ... Fr, 10.06.16 17:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) kommt immer mehr unter Druck. Davon sind inzwischen auch ... Do, 02.06.16 19:22
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 6°C 16°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Basel 8°C 19°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 8°C 15°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Bern 6°C 17°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Luzern 7°C 16°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Genf 7°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 9°C 17°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten