Neuer Wetterradar auf dem Davoser Weissfluhgipfel
publiziert: Dienstag, 25. Sep 2012 / 12:58 Uhr
Anhand von Radardaten lässt sich laut MeteoSchweiz die kurzfristige Entwicklung vom Wetter vorhersagen.
Anhand von Radardaten lässt sich laut MeteoSchweiz die kurzfristige Entwicklung vom Wetter vorhersagen.

Bern/Davos - Der Weissfluhgipfel ob Davos ist der neue Standort für den fünften Wetterradar von MeteoSchweiz. Die Bauarbeiten für die Bündner Station auf rund 2800 Metern über Meer beginnen nächsten Sommer, wie das Bundesamt für Meteorologie und Klimatologie am Dienstag mitteilte.

2 Meldungen im Zusammenhang
Zusammen mit dem Radar auf der Walliser Pointe de la Plaine Morte sollen die Daten vom Weissfluhgipfel eine bessere Erfassung der Niederschläge in den inneralpinen Regionen ermöglichen und eine hohe Sicht über die Alpen garantieren. Die Bauarbeiten für die Walliser Station oberhalb von Crans-Montana sind seit Ende August im Gang.

Anhand von Radardaten lässt sich laut MeteoSchweiz die kurzfristige Entwicklung von Niederschlägen, Gewittern und Hagel vorhersagen. Auch die Flugsicherung sei auf die Wetterradar-Informationen angewiesen.

(knob/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Der alte Wetterradar auf dem Zürcher Albis hat das Ende seiner Lebenszeit erreicht. Seit Anfang April sind Mitarbeiter von MeteoSchweiz damit beschäftigt, ... mehr lesen
Auf dem Albis steht eine Radarstation, welche die Niederschlagsintensität der Zentral- und Nordschweiz erfasst.
Auch die Lawinengefahr war geringer.
Auch die Lawinengefahr war geringer.
Winter voller Kontraste  Davos - Im letzten Winter sind in den Schweizer Bergen weniger Menschen durch Lawinen ums Leben gekommen als in der Vergangenheit. 17 Opfer mussten beklagt werden, drei unter dem langjährigen Durchschnitt bis Mitte April. 
Zahl der Bergsport-Toten ist gestiegen Bern - Die Schweizer Bergrettungsorganisationen haben im vergangenen Jahr 2558 Personen aus einer Notlage ...
Die meisten Todesopfer gab es erneut beim Bergwandern.(Symbolbild)
Osterverkehr  Bern - Über Ostern hatten Ferienreisende in Richtung Süden wenig Grund zu lachen: Erst ...  
Rückreiseverkehr: Bis 16 Uhr stauten sich die Autos am Gotthard Südportal bereits auf einer Länge von elf Kilometern.
In St. Gallen war die Schneedecke neun, in Appenzell sieben Zentimeter dick.
Ostereiersuche im Schnee: Winter ist zurückgekehrt Bern - Wer seine Ostereier im Freien verstecken und suchen will, muss sich dieses Jahr warm anziehen: Seit Karfreitag ist ...
Titel Forum Teaser
Der PKW-Lenker musste durch die Feuerwehr befreit werden.
Unglücksfälle Auto kollidiert mit zwei Lastwagen Bei der Kollision eines Autos mit zwei Lastwagen auf der ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 8°C 15°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel 6°C 15°C leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 9°C 18°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Bern 10°C 20°C leicht bewölkt leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen
Luzern 10°C 20°C leicht bewölkt leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Genf 8°C 21°C leicht bewölkt bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Lugano 11°C 23°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten