New York: Flugzeug rast in Hochhaus
publiziert: Mittwoch, 11. Okt 2006 / 21:28 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 12. Okt 2006 / 15:50 Uhr

New York - Ein Kleinflugzeug ist im New Yorker Ortsteil Manhattan in ein Hochhaus gerast. Dabei kamen nach Angaben der Behörden die beiden Flugzeuginsassen - ein prominenter US-Baseballspieler und ein Fluglehrer - ums Leben.

3 Meldungen im Zusammenhang
Das teilte ein Sprecher der US-Flugsicherheitsbehörde NTSC mit. Das einmotorige Kleinflugzeug war am Mittwochnachmittag bei klarer Sicht in ein 50-stöckiges Hochhaus in Manhattan gerast.

Nach Angaben der Polizei war es besonders schwierig, die Bewohner in Sicherheit zu bringen, deren Wohnungen über dem getroffenen Gebäudeteil liegen. Nach Angaben der Feuerwehr war der Brand nach zwei Stunden unter Kontrolle.

Baseballprofi an Bord

Der Motor und der Propeller des Flugzeuges steckten nach dem Absturz in dem Hochhaus, die restlichen Teile waren auf der Strasse verstreut. In der Maschine sass der bekannte US-Baseballspieler Cory Lidle von den New York Yankees mit seinem Fluglehrer. Beide kamen bei dem Unglück ums Leben.

Nach Angaben des Baseball-Klubs New York Yankees gehörte das Flugzeug dem 34-jährigem Baseball-Profi. Die «New York Times» hatte jüngst berichtet, Lidle habe seine Fluglizenz 2005 erhalten und sich die viersitzige Maschine für 187 000 Dollar gekauft.

Erinnerungen an 9/11

Das Unglück weckte bei vielen New Yorkern erneut die Erinnerung an die Anschläge vom 11. September 2001. Aber schon kurz nach dem Vorfall liessen die Behörden verlauten, Hinweise auf einen Terroranschlag gebe es nicht.

Vorsorglich wurden aber Kampfflugzeuge über mehrere Städte geschickt. Präsidentensprecher Tony Snow sagte, alles weise auf einen Unfall hin. Auch ein FBI-Vertreter betonte, es gebe keine Anzeichen für einen Terroranschlag.

'Einfach ins Wohnzimmer geflogen'

«Es sah so aus, als ob das Flugzeug einfach in das Wohnzimmer von jemandem flog», sagte eine Augenzeugin in einem Fernsehinterview.

Ein weiterer Zeuge, nach eigenen Angaben selbst Pilot, sagte, dass die Maschine relativ tief geflogen sei: «Im Nachhinein sah es für mich so aus, als ob ein Pilot verzweifelt versucht hat, zurück zum Flughafen zu kommen.»

Laut New Yorks Bürgermeister Michael Bloomberg startete das Flugzeug mit den beiden Männern an Bord auf dem Flughafen Teterboro in New Jersey, umrundete die Freiheitsstatue und flog dann auf einer genehmigten Flugstrecke Richtung East River, bevor es von den Radarschirmen verschwand.

(fest/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der US-Baseballstar Cory Lidle kam beim Crash ums Leben.
New York - Dem Todesflug von ... mehr lesen
New York - Sorgen der US-Notenbank Fed über die Inflationsrisiken und enttäuschende Unternehmenszahlen haben an den ... mehr lesen
Der Dow-Jones-Index der Standardwerte verliess den Handel 0,13 Prozent im Minus bei 11 852 Zählern.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Francesco Schettino: Weil er das Schiff ...
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt worden. Das Berufungsgericht in Florenz bestätigte damit das Urteil aus erster Instanz. mehr lesen 
Heute Nachmittag ist es auf der Autobahn A14 in Ebikon zu einem Unfall zwischen einem Lastwagen und einem Auto gekommen. Der Lastwagen ... mehr lesen  
Durch den Unfall entstanden an den Fahrzeugen, an der Strasseneinrichtung und am Radargerät ein Sachschaden von über 100'000 Franken.
Die Wege mancher Autofahrer sind unergründlich.
Am Dienstag, 31. Mai 2016, kurz vor 08.30 Uhr, ereignete sich im Bereich der Unterführung Rothausstrasse in Muttenz BL eine Frontalkollision zwischen zwei ... mehr lesen  
Beim Kiesabladen in Gretzenbach SO  Gretzenbach SO - Beim Abladen von Kies ist am Dienstag ein Lastwagen in Gretzenbach SO auf die Seite gekippt. Der Chauffeur zog sich ... mehr lesen  
Nach einer medizinischen Erstversorgung durch die Ambulanz wurde er mit dem Helikopter in ein Spital geflogen.
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 2°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Basel 3°C 8°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt sonnig
St. Gallen 1°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Bern 2°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
Luzern 2°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Genf 4°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Lugano 6°C 8°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wechselnd bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten