Finnische Oper
New Yorker Met führt erstmals seit 100 Jahren Werk einer Frau auf
publiziert: Freitag, 19. Feb 2016 / 09:10 Uhr / aktualisiert: Freitag, 19. Feb 2016 / 09:33 Uhr
Das Met bietet ein Staraufgebot für die Oper «L'Amour de Loin».
Das Met bietet ein Staraufgebot für die Oper «L'Amour de Loin».

New York - Erstmals seit mehr als 100 Jahren führt die New Yorker Metropolitan Oper wieder ein Werk eine Frau auf. Die vor 16 Jahren uraufgeführte Oper «L'Amour de Loin» der finnischen Komponistin Kaija Saariaho ist eine von sechs neuen Produktionen in der kommenden Spielzeit.

2 Meldungen im Zusammenhang
Dies teilte das Opernhaus in Manhattan am Donnerstag mit. Zuletzt war dort 1903 eine von einer Frau komponierte Oper aufgeführt worden - «Der Wald» von Ethel Smyth.

«Das ist ein Schock», sagte die finnische Komponistin Saariaho der «New York Times». «Es zeigt, wie langsam diese Dinge sich verändern. Aber sie verändern sich.»

Die kommende Spielzeit der Metropolitan Oper startet am 26. September und umfasst 225 Aufführungen von 26 Werken. Neben Superstars wie Anna Netrebko und Plácido Domingo sollen auch deutschsprachige Opernsänger wie der Bariton Michael Volle und die Sopranistin Diana Damrau auf der Bühne stehen.

Ungewissheit um Star-Tenor und Chefdirigent

Star-Tenor Jonas Kaufmann, der wegen Krankheit gerade eine grosse Produktion an der Met abgesagt hat, taucht im Programm nicht auf, ist aber Opern-Direktor Peter Gelb zufolge für weitere Spielzeiten eingeplant.

Weiter unklar ist, wie lange Chefdirigent James Levine noch bleiben kann. Der 72-Jährige ist in der kommenden Spielzeit für vier Opern eingeplant, kämpft aber mit gesundheitlichen Problemen und musste in der Vergangenheit immer wieder Auftritte absagen.

(pep/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
New York - Die britische Künstlerin Cornelia Parker hat ein rotes Holzhaus auf ... mehr lesen
Das Häusschen steht auf dem Dach des MET-Museum.
New York - Das grösste bisher bekannte Skelett eines Dinosauriers ist seit Freitag im New Yorker Naturkundemuseum zu sehen. Bis zu seiner offiziellen Benennung durch Paläontologen ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Publinews FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim Bahnhof Enge im Herzen von Zürich gelegen, ist der Treffpunkt für alle Fussball- und Sportfans. 3000 Quadratmeter Ausstellungsfläche bilden eine multimediale, interaktive Erlebniswelt. mehr lesen  
Publinews Landesmuseum Zürich  Das meistbesuchte kulturhistorische Museum der Schweiz präsentiert Geschichte von den Anfängen bis heute. Zusätzliche Eindrücke bieten die vielfältigen Wechselausstellungen zu aktuellen Themen. mehr lesen  
Villa Planta und Erweiterungsbau des Bündner Kunstmuseums Chur.
Publinews Ein Kunsterlebnis zwischen Tradition und Moderne im Herzen von Chur. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 5°C 18°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Basel 7°C 17°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
St. Gallen 4°C 17°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Bern 4°C 16°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
Luzern 5°C 16°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Genf 5°C 15°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 11°C 12°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen Wolkenfelder, kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten