New Yorker Polizei exekutiert Macheten-Kiffer mit 12 Schüssen
publiziert: Montag, 13. Aug 2012 / 17:15 Uhr / aktualisiert: Montag, 13. Aug 2012 / 19:23 Uhr

New York - Nicht weit vom Times Square in New York entfernt haben Polizisten einen Mann erschossen, der sie mit einem Messer bedroht hatte. Zahlreiche Touristen verfolgten und filmten das Geschehen, wie die «New York Times» berichtete.

Sicherheitstechnik Alarmanlagen Dienstleistungen Ausrüstung und Schulungen
1 Meldung im Zusammenhang
Die Polizisten hatten den Mann am Wochenende zunächst auf dem Times Square kontrollieren wollen, weil er augenscheinlich Haschisch rauchte. Als sie ihn ansprachen, zückte er ein Messer.

Mit Pistolen und Pfefferspray verfolgten die Polizisten ihn rund zehn Strassenblocks, bis er laut der Zeitung mit dem Messer plötzlich auf sie zulief. Daraufhin töteten sie den Mann mit zwölf Schüssen.

Kritik, es seien zu viele Kugeln gewesen, wies der New Yorker Polizeichef in dem Bericht vom Montag zurück. «Die Polizei hat angemessen reagiert.» Menschen - inklusive der vielen Touristen - seien bei den Ereignissen am Samstagnachmittag nicht in Gefahr gewesen.

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
3
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
New York - Polizisten haben auf dem New Yorker Times Square zwei Passantinnen angeschossen. Die Polizisten hätten ... mehr lesen
New Yorker Polizisten schossen scharf auf dem Times Square.
Sinn des Lebens?
Ein Fötus im Mutterleib ist heilig und darf nicht abgetrieben werden.
Einen Verwirrten mit Messer kann man aber ohne grosse Szene mit Blei füllen.

Ist das die Amerikanische Sichtweise? Hm.
Wahrscheinlich
Wahrscheinlich hatte er noch eine Zigarette in der Hand. Da geht man auf Nummer sicher Martin.
12 Schüsse
für 1 Mann. Tolle Helden. Null Hirn, aber scharf bewaffnet.
Drahtlose Alarmanlagen für garantierte Sicherheit und perfekten Einbruchschutz
SEKENTA AG
Hanfländerstrasse 53
8640 Rapperswil
Sicherheitstechnik Alarmanlagen Dienstleistungen Ausrüstung und Schulungen
Der Polizeistreik in Salvador da Bahía fordert 39 Menschenleben.(Symbolbild)
Der Polizeistreik in Salvador da Bahía fordert 39 ...
Neue Sorgen geweckt  Salvador da Bahia - Während eines Polizeistreiks im brasilianischen WM-Austragungsort Salvador da Bahía sind mindestens 39 Menschen getötet worden. Die Regierung entsandte Elitepolizisten und hunderte Soldaten, nachdem die städtische Polizei am Dienstag die Arbeit niedergelegt hatte. 
Drama in Rom  Lausanne - Ungefähr 500 Personen haben am Donnerstag in Lausanne vom Schüler Abschied ...  
Trauerfeier. (Symbolbild)
Die Klasse hat Rom in Richtung Schweiz verlassen.
Nach Todesfall: Schüler reisen in die Schweiz zurück Lausanne/Rom - Die Kameraden und Lehrer des 16-jährigen Lausanner Schülers, der - möglicherweise in einem ...
Fünf Schweizer Schüler müssen in Rom bleiben Rom - Die Leiche des 16-jährigen Schülers aus Lausanne, der durch ein Messer in Rom tödlich ...
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Henau 2208
    Der perfekte (Massen-)Mord. "Bei der Nutzung im Körper von Krebspatienten existiert allerdings das ... Di, 15.04.14 00:52
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2086
    Lediglich... ein Versuch der Regierung, Recht und Ordnung vor einer beobachtenden ... So, 13.04.14 22:47
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2086
    Europa... wird noch über viele Jahre Wirtschaftsflüchtlinge aufnehmen müssen. ... So, 13.04.14 11:34
  • Heidi aus Oberburg 956
    Kann ich, keinschaf Einer meiner Chefs wohnt in einem Reihenhaus, der Junior Chef in einer ... Sa, 12.04.14 13:36
  • keinschaf aus Henau 2208
    Antiklumpmittel Was mich bei solchen Problemen immer wieder beschäftigt, ist die ... Fr, 11.04.14 10:17
  • keinschaf aus Henau 2208
    Verdichtetes Bauen Das Unwort des Jahrzehnts, propagiert von jenen, die in grosszügig ... Fr, 11.04.14 01:39
  • DrPeterMeier aus Basel 1
    Geld zu dicht auf den Banken Ich habe gehört, dass man laut Studien jetzt auch auf den Banken einen ... Do, 10.04.14 19:25
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2086
    Vielleicht... hat sich die Zukunft von R. Erdogan bereits entschieden. Er wird vom ... Do, 10.04.14 11:40
Das Auto prallte am Donnerstagabend gegen eine Hausmauer.(Symbolbild)
Unglücksfälle 79-Jährige verwechselt Brems- mit Gaspedal Hausen AG - Eine betagte Automobilistin hat am ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 5°C 7°C bewölkt, Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Basel 3°C 7°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
St.Gallen 9°C 9°C bewölkt, Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Bern 4°C 10°C bewölkt, wenig Regen bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt
Luzern 4°C 11°C bewölkt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 5°C 14°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Lugano 8°C 17°C bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten