Handball
Niederlage für die Kadetten
publiziert: Mittwoch, 12. Sep 2012 / 22:54 Uhr
Kadetten Schaffhausen
Kadetten Schaffhausen

Titelverteidiger Kadetten Schaffhausen erleidet in der 2. NLA-Runde gegen Pfadi Winterthur eine 26:29-Auswärtsniederlage.

In der Partie sah es zunächst nach einem klaren Sieg der Schaffhauser aus, führten diese doch nach 16 Minuten mit 9:2. Die Gastgeber liessen sich davon nicht entmutigen. Sie kämpften sich zurück und glichen in der 47. Minute zum 21:21 aus. In der 52. Minute führten sie 25:22, worauf die Kadetten nur noch bis auf einen Treffer herankamen. Nach dem 28:24 (56.) war die Vorentscheidung gefallen.

Überraschungen gelangen auch Lakers Stäfa mit dem 25:21 beim BSV Bern Muri und GC Amicitia mit dem 30:30 in Thun gegen Wacker.

Cupsieger und Playoff-Finalist Wacker verspielte gegen GC Amicitia ein 19:14 (36.). Am Ende mussten die Berner Oberländer gar froh sein, zumindest einen Punkt gewonnen zu haben, denn das 30:30 von Roman Caspar fiel 13 Sekunden vor dem Ende.

Der BSV Bern Muri geriet gegen Lakers Stäfa zuerst 0:5 in Rückstand (11.), in der 24. Minute führte er 7:5. Die Berner agierten jedoch zu fehlerhaft; die Angriffseffizienz betrug ungenügende 41 Prozent. Die Gäste präsentierten sich ausgeglichener besetzt. Goran Cvetkovic (BSV) und Predrag Milicic (Lakers) erzielten je sieben Tore.

Resultate:
BSV Bern Muri - Lakers Stäfa 21:25 (8:8). Pfadi Winterthur - Kadetten Schaffhausen 29:26 (9:13). Wacker Thun - GC Amicitia Zürich 30:30 (15:11).

Rangliste: 1. Kriens-Luzern 4. 2. Pfadi Winterthur 4. 3. Wacker Thun 3. 4. St. Otmar St. Gallen 2. 5. Kadetten Schaffhausen 2. 6. Lakers Stäfa 2. 7. BSV Bern Muri 2. 8. GC Amicitia Zürich 1. 9. Fortitudo Gossau 0. 10. RTV Basel 0.

(alb/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Pfadi dominiert nach wie vor.
Pfadi dominiert nach wie vor.
Stürmen ohne Gegenwehr durch die Liga  Pfadi dominiert in der NLA-Finalrunde nach wie vor nach Belieben. Die topklassierten Zürcher besiegen das zuvor vor eigener Kulisse ungeschlagene Wacker Thun 32:27. 
Regelrechter Einbruch  Am vorletzten Spieltag der Abstiegsrunde hat sich Fortitudo die unmittelbare Zukunft in der NLA gesichert - dank einem diskussionslosen 31:19-Sieg gegen Stäfa. Den Lakers steht ein prekäres letztes Heimspiel gegen Suhr Aarau bevor. Gewinnen sie nicht, steigen sie ab.  
EM-Qualifikation  Die Schweizer Handballerinnen werden in der Qualifikation für die EM vom Dezember 2016 in Schweden auf zwei ehemalige Weltmeister treffen.  
Niederlage gegen Suhr Aarau  In der NLA-Abstiegsrunde kämpfen auch noch zwei Runden vor Schluss drei Mannschaften ...
Fortitudo Gossau muss sich den Aargauern geschlagen geben.
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1308
    Mein Vorschlag dazu! eine 100%-ige Nati wäre mir zu wenig schweizerisch, wer weiss den ... Mi, 01.04.15 18:03
  • LinusLuchs aus Basel 78
    Parallelen Die Welt an den Rand eines verheerenden Krieges zu führen, wie es Putin ... Fr, 20.03.15 09:21
  • thomy aus Bern 4230
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • ready aus Watt 3
    Leistungsauftrag wird überarbeitet! Die Nationalliga erfüllt aktuell einen Leistungsauftrag zur ... Do, 05.02.15 18:02
  • ready aus Watt 3
    Leistungsauftrag wird überarbeitet! Die Nationalliga erfüllt aktuell einen Leistungsauftrag zur ... Do, 05.02.15 14:17
  • ready aus Watt 3
    Leistungsauftrag wird überarbeitet! Die Nationalliga erfüllt aktuell einen Leistungsauftrag zur ... Do, 05.02.15 11:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1308
    Ach wäre der Shaqiri doch zu Dortmund gegangen! Er hätte dann dreimal im Jahr den ... So, 18.01.15 18:29
  • Kassandra aus Frauenfeld 1308
    Er ist ja wirklich gut, aber immer der Gleiche ist ein bisschen langweilig. Mein Vorschlag: ... Mo, 12.01.15 23:55
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 9°C 11°C bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Basel 10°C 11°C bewölkt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 12°C 12°C bewölkt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Bern 9°C 15°C bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Luzern 11°C 15°C bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Genf 11°C 16°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Lugano 14°C 18°C leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten