Niederlage für die Kadetten
publiziert: Mittwoch, 12. Sep 2012 / 22:54 Uhr
Kadetten Schaffhausen
Kadetten Schaffhausen

Titelverteidiger Kadetten Schaffhausen erleidet in der 2. NLA-Runde gegen Pfadi Winterthur eine 26:29-Auswärtsniederlage.

In der Partie sah es zunächst nach einem klaren Sieg der Schaffhauser aus, führten diese doch nach 16 Minuten mit 9:2. Die Gastgeber liessen sich davon nicht entmutigen. Sie kämpften sich zurück und glichen in der 47. Minute zum 21:21 aus. In der 52. Minute führten sie 25:22, worauf die Kadetten nur noch bis auf einen Treffer herankamen. Nach dem 28:24 (56.) war die Vorentscheidung gefallen.

Überraschungen gelangen auch Lakers Stäfa mit dem 25:21 beim BSV Bern Muri und GC Amicitia mit dem 30:30 in Thun gegen Wacker.

Cupsieger und Playoff-Finalist Wacker verspielte gegen GC Amicitia ein 19:14 (36.). Am Ende mussten die Berner Oberländer gar froh sein, zumindest einen Punkt gewonnen zu haben, denn das 30:30 von Roman Caspar fiel 13 Sekunden vor dem Ende.

Der BSV Bern Muri geriet gegen Lakers Stäfa zuerst 0:5 in Rückstand (11.), in der 24. Minute führte er 7:5. Die Berner agierten jedoch zu fehlerhaft; die Angriffseffizienz betrug ungenügende 41 Prozent. Die Gäste präsentierten sich ausgeglichener besetzt. Goran Cvetkovic (BSV) und Predrag Milicic (Lakers) erzielten je sieben Tore.

Resultate:
BSV Bern Muri - Lakers Stäfa 21:25 (8:8). Pfadi Winterthur - Kadetten Schaffhausen 29:26 (9:13). Wacker Thun - GC Amicitia Zürich 30:30 (15:11).

Rangliste: 1. Kriens-Luzern 4. 2. Pfadi Winterthur 4. 3. Wacker Thun 3. 4. St. Otmar St. Gallen 2. 5. Kadetten Schaffhausen 2. 6. Lakers Stäfa 2. 7. BSV Bern Muri 2. 8. GC Amicitia Zürich 1. 9. Fortitudo Gossau 0. 10. RTV Basel 0.

(alb/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Die Truppe von Adrian Brüngger verteidigten geschickt. (Archivbild)
Die Truppe von Adrian Brüngger verteidigten geschickt. (Archivbild)
Mit einem Bein in Gruppenphase  Eine starke Abwehrleistung bildete die Basis zum 28:26-Auswärtserfolg von Pfadi Winterthur im Hinspiel der 3. Runde im EHF-Cup gegen Topolcany in der Slowakei. Damit steht der NLA-Leader mit einem Bein in der Gruppenphase. 
Lakers Stäfa verliert  GC Amicitia feiert in der NLA gegen Lakers Stäfa einen ungefährdeten 32:25-Heimsieg und revanchiert sich für die 25:26-Niederlage in der Vorrunde.  
Niederlage gegen Motor Saporoschje  Dämpfer für die Achtelfinal-Ambitionen der Kadetten Schaffhausen in der Champions League: Das ...  
Coach Markus Baur. (Archivbild)
Oliver Scheuner. (Symbolbild)
Vertrag verlängert  Oliver Scheuner (29), Eigengewächs und langjähriger Leistungsträger von Pfadi Winterthur, hat seinen Vertrag um zwei Jahre verlängert.  
Titel Forum Teaser
  • EdmondDantes1 aus Zürich 14
    Realsatire vom Feinsten Hörte gestern beim Autofahren diese Meldung im Radio "Die ... Fr, 14.11.14 06:41
  • Kassandra aus Frauenfeld 1065
    Richtig. LinusLuchs Ein Korruptionsumpf ohne Gleichen diese FIFA. Auch keinelei Einsichten ... Do, 13.11.14 18:36
  • LinusLuchs aus Basel 48
    Welch Überraschung! Eine durch und durch korrupte Organisation untersucht sich selber. Das ... Do, 13.11.14 18:12
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2584
    Diese... Explosion der Emotionen beim Spiel am 14. Oktober ist nur ein Beispiel ... So, 02.11.14 21:12
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2584
    Diese... Explosion der Emotionen ist nur ein Beispiel dafür, wie instabil der ... Do, 16.10.14 10:15
  • Bogoljubow aus Zug 343
    Tolle Leistung! Übrigens: Ist Ihnen auch schon aufgefallen: Roger Federer hat fast so ... Sa, 11.10.14 19:32
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2584
    Dann muss... allerdings z. B. auch der Flughafen von Dubai boykottiert werden. Denn ... Mo, 22.09.14 18:59
  • fkeller aus würenlos 1
    Shirt... Btw: das ist ein Ranger Shirt. Keines von den Islanders... :-) Do, 21.08.14 06:46
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich 7°C 10°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 2°C 12°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 5°C 11°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 3°C 10°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 4°C 9°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 7°C 12°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 5°C 12°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten