Nina Kraft wieder im Training
publiziert: Donnerstag, 10. Nov 2005 / 13:14 Uhr

Die deutsche Langdistanz-Triathletin Nina Kraft befindet sich ein Jahr nach ihrem positiven EPO-Dopingbefund an der Ironman-WM auf Hawaii wieder im Training.

Nina Kraft will noch zwei, drei Jahre ich als Profi-Triatletin arbeiten.
Nina Kraft will noch zwei, drei Jahre ich als Profi-Triatletin arbeiten.
2 Meldungen im Zusammenhang
Laut der «Braunschweiger Zeitung» bringt sich Kraft (37) derzeit an einem Ort in Florida in Form. Ein Rücktritt soll kein Thema mehr sein. Ebenso will Nina Kraft von keinem bevorstehenden Comeback sprechen: «Ich setze nur das fort, was ich begonnen habe. Der Sport macht mir wieder Spass. Ich habe eine andere Einstellung gefunden, will nichts mehr erzwingen, keinen Einflüssen von aussen nachgeben.»

In Deutschland läuft die Sperre gegen Kraft auf Grund einer alten Reglementslücke bereits diesen Sonntag ab. An Qualifikationsrennen für die Ironman-WM 2006 kann Kraft aber weiter nicht teilnehmen; sie bleibt für entsprechende Wettkämpfe bis Oktober 2006 gesperrt.

Frühestens 2007 kann sich Kraft wieder für Hawaii qualizieren. Dies sei auch ihr Ziel. «Zwei, drei Jahre will ich als Profi-Triatletin noch arbeiten. Jeder macht mal einen Fehler, auch mal einen grossen. Ich glaube an das Gute und dass jeder eine zweite Chance verdient hat», sagte Kraft, die eine Fernausbildung zum Mentaltrainer und Ernährungsberater begonnen hat.

Nina Kraft war 2004 beim legendärsten Triathlon der Welt als Erste ins Ziel gekommen, wurde einen Monat später aber wegen eines positiven EPO-Tests disqualifiziert. Natascha Badmann erbte damals den Sieg. Badmanns sechsten Hawaii-Triumph in diesen Jahr wollte Kraft gegenüber der «Braunschweizer Zeitung» nicht kommentieren.

(smw/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der Ironman-Weltverband WTC hat die "Begnadigung" der deutschen Triathlon-Union gegen EPO-Betrügerin Nina Kraft von zwei Jahren auf zwölf Monate nicht akzeptiert. mehr lesen 
Die deutsche Triathletin Nina Kraft ist ... mehr lesen
Nina Kraft sorgte für den grössten Dopingskandal im Triathlon 2004.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Nun werden noch die B-Proben analysiert.
Nun werden noch die B-Proben analysiert.
Dopingverdacht  Bei Nachtests von Dopingproben der Olympischen Sommerspiele 2012 in London wurden 23 Sportler aus fünf Sportarten und sechs verschiedenen Ländern erwischt. mehr lesen 
Alexej Lotschew für vier Jahre gesperrt  Der bei der WM 2015 in Houston positiv auf die verbotene Substanz Ipamorelin getestete ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 3°C 9°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Basel 6°C 10°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
St. Gallen 5°C 12°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Bern 2°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Luzern 4°C 11°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Genf 5°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Lugano 6°C 8°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass anhaltender Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten