Noch ein Sieg für Götschl
publiziert: Samstag, 27. Jan 2007 / 14:17 Uhr

Renate Götschl reiht einen Sieg an den anderen. Auch in der Abfahrt von San Sicario war die Österreicherin eine Klasse für sich. 1,17 Sekunden vor Elisabeth Görgl holte sie sich Saisonsieg Nummer 6.

An Renate Götschl kommt im Moment keine andere vorbei.
An Renate Götschl kommt im Moment keine andere vorbei.
Das starke Schweizer Team, angeführt von Dominique Gisin, reihte sich auf den Rängen 6, 7, 8 und 9 ein.

Ganz so stark wie in Altenmarkt-Zauchensee, wo die Schweizerinnen gleich zu fünft in den Top 10 vertreten waren (mit dem 2. Rang von Gisin), fiel die Bilanz von San Sicario nicht aus. Aber die Teamleistung beeindruckte dennoch ein weiteres Mal.

Dominique Gisin fuhr zum fünften Mal in Serie in der Abfahrt in die Top 10, Sylviane Berthod realisierte als Siebente ihr zweitbestes Saisonergebnis, Fränzi Aufdenblatten war in der Abfahrt als Achte so gut wie noch nie in diesem Winter, und Nadia Styger rehabilitierte sich als Neunte für das zuletzt schlechte Ergebnis von Cortina, wo sie nur 25. geworden war.

Und mit Catherine Borghi (11.) und Monika Dumermuth (14.) schafften zwei weitere Schweizerinnen den Sprung in die ersten 15. Weltcuppunkte schaffte zudem auch die Bündnerin Tamara Wolf, die in ihrer vierten Weltcup-Abfahrt 24. wurde. Martina Schild wurde 25.

Österreichischer Triumph

An Renate Götschl kommt indes im Moment keine andere vorbei. Die 31-jährige Steirerin gewinnt derzeit fast nach Belieben. Sie übernahm mit ihrem neuesten Sieg auch die Führung im Gesamt-Weltcup, in dem sie sich um fünf Punkte vor Marlies Schild schob.

Ihren 44. Weltcupsieg durfte Götschl mit Elisabeth Görgl und Maria Holaus, also zwei Teamkolleginnen, feiern. Die zweitplatzierte Görgl errang zum neunten Mal in ihrer Karriere einen Podiumsplatz. Vom ersten Sieg war sie indes zeitlich mit über einer Sekunde Rückstand weit entfernt.

Maria Holaus überraschte auch in ihrer erst zweiten Weltcup-Abfahrt. Vierte war sie in Altenmarkt bei ihrem Debüt geworden, Platz 3 schaffte die 23-Jährige, die in den letzten Jahren fast nur verletzt war, nun in San Sicario.

Schlussklassement:
1. Renate Götschl (Ö) 1:51,65. 2. Elisabeth Görgl (Ö) 1,17 zurück. 3. Maria Holaus (Ö) 1,35. 4. Lindsey Kildow (USA) 1,50. 5. Julia Mancuso (USA) 1,71. 6. Dominique Gisin (Sz) 1,80. 7. Sylviane Berthod (Sz) 2,25. 8. Fränzi Aufdenblatten (Sz) 2,36. 9. Nadia Styger (Sz) 2,37. 10. Daniela Merighetti (It) 2,57.

11. Catherine Borghi (Sz) 2,60. 12. Marlies Schild (Ö) 2,71. 13. Kelly Vanderbeek (Ka) 2,75. 14. Monika Dumermuth (Sz) 2,78. 15. Christine Sponring (Ö) 2,82.

Ferner: 24. Tamara Wolf (Sz) 3,48. 25. Martina Schild (Sz) 3,49.

Ausgeschieden u.a.: Nike Bent (Sd), Emily Brydon (Ka), Elena Fanchini (It), Nadia Fanchini (It), Ingrid Jacquemod (Fr), Alexandra Meissnitzer (Ö).

(bert/Si)

Timeout für Vorgang überschritten
Source: http://www.news.ch/ajax/rubrik4detail.aspx?ID=159&excludeID=0
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 3°C 1°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer Schneeregen
Basel 3°C 5°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt starker Schneeregen
St. Gallen 0°C 0°C starker Schneefallleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeschauer Schneeschauer
Bern 2°C 1°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer bedeckt, etwas Schnee
Luzern 2°C 1°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer starker Schneeregen
Genf 5°C 4°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt starker Schneeregen
Lugano 4°C 2°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten