Noch kein Gefahrgut-Transport durch Gotthard
publiziert: Donnerstag, 21. Jun 2012 / 19:35 Uhr
Keine Anmeldungen für Gefahrgut-Transport durch den Gotthard.
Keine Anmeldungen für Gefahrgut-Transport durch den Gotthard.

Gurtnellen/Göschenen UR - Die Nachfrage nach Gefahrgut-Transporten durch den Gotthard-Strassentunnel ist weniger gross als erwartet. Am Donnerstag hatte sich kein Transporteur für den Konvoi angemeldet.

3 Meldungen im Zusammenhang
Nach Angaben der Schadenwehr Gotthard gibt es bisher auch keine Anmeldungen für Freitag. Weil die Bahnstrecke nach dem Felssturz in Gurtnellen gesperrt ist, hatte das Bundesamt für Strassen (ASTRA) am Mittwoch grünes Licht gegeben für die zeitweise Sperrung des Strassentunnels. Normalerweise dürfen Gefahrgüter nicht auf diesem Weg transportiert werden. Insbesondere im Tessin drohten deswegen aber Engpässe bei gewissen Gütern, beispielsweise bei Sauerstoff für die Spitäler. Um die Versorgung des Tessins, des Misox und des Kantons Uri zu gewährleisten, wurde ein begleiteter Konvoi pro Tag und Richtung bewilligt.

Jener Richtung Süden sollte um 9.30 Uhr morgens starten. Der Tunnel wird dann für 50 Minuten geschlossen. 40 Minuten später könnte der von Kantonspolizei Uri und Schadenwehr Gotthard begleitete Konvoi Richtung Norden starten. Lässt das Verkehrsaufkommen die Sperrung des Tunnels nicht zu, dürfen die Lastwagen über den Pass fahren. Wann der Strassentunnel für den Gefahrgut-Transport gesperrt werden muss, ist unklar. Ab 2. Juli soll dann die Bahnstrecke wieder in Betrieb genommen werden. Nach der Sprengung bei Gurtnellen sind noch immer die Felsputz-Arbeiten im Gang, wie ein SBB-Sprecher auf Anfrage sagte. Diese Arbeiten verlaufen planmässig.

(alb/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Vier Wochen nach dem Felssturz bei Gurtnellen ist die Gotthardnordrampe für den Zugsverkehr wieder durchgängig ... mehr lesen
Erste Güterzüge rollen gegen Abend wieder über Gotthard-Linie.
Bern - Unter strengen Auflagen darf ein Teil der Gefahrguttransporte ausnahmsweise und zu bestimmten Zeiten durch den Gotthard-Strassentunnel und über den Gotthardpass erfolgen. Mit dieser Ausnahmeregelung reagiert das Bundesamt für Strassen (ASTRA) auf Engpässe infolge der gesperrten Gotthard-Bahnstrecke. mehr lesen 
Kein Camionstau vor dem Gotthard-Tunnel.
Gurtnellen UR - Die befürchtete Lastwagen-Lawine ist trotz der Sperrung der ... mehr lesen
Fast alle Gewerkschaften stimmen den Bedingungen zu. (Symbolbild)
Fast alle Gewerkschaften stimmen den ...
Etihad-Einstieg  Rom - Die kriselnde italienische Fluggesellschaft Alitalia hat sich mit den Gewerkschaften auf die Bedingungen für den Einstieg der arabischen Fluglinie Etihad verständigt. 
Etihad ist bereits Grossaktionär der zweitgrössten deutschen Fluggesellschaft Air Berlin.
Etihad will 49 Prozent an Alitalia übernehmen Abu Dhabi - Der Einstieg der Fluggesellschaft Etihad aus den Vereinigten Arabischen Emiraten bei der angeschlagenen ...
Bergung bald beendet  Rom - Der letzte Akt der komplizierten Bergung des vor der Insel Giglio havarierten Kreuzfahrtschiffes «Costa Concordia» kann beginnen: ...  
Die «Costa Concordia» ist bald vollständig geborgen.
Unfall der «Costa Concordia» kostet 1,5 Milliarden Euro Berlin/Rom - Die Kosten für die Bergung der havarierten «Costa Concordia» und für die ...
Das Wrack des vor der Insel Giglio liegenden Kreuzfahrtriesen wird nach Genua geschleppt und verschrottet.
Titel Forum Teaser
  • jorian aus Dulliken 1457
    Eveline Widmer-Schlumpf ........ ...... will noch mehr Staat! heute 03:26
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2296
    Es... sollte in der CH Standard werden, dass jene CH-Bürger, die angebliche ... gestern 15:21
  • keinschaf aus Wladiwostok 2468
    Reisläufer der Chemiemultis "Tiere fühlen wie wir" Ja, da würde ich nicht widersprechen. ... Sa, 12.07.14 22:31
  • keinschaf aus Wladiwostok 2468
    FDP und pol. Volksrechte "«Für mich wird dieses wichtige Instrument der Direktdemokratie zu oft ... Sa, 12.07.14 22:16
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2296
    Schutz "gehörte die schwangere Frau zu einer Gruppe von 36 Flüchtlingen, die ... Sa, 12.07.14 11:10
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2296
    Beinahe "Dieser Vorgang zeige "mit aller Deutlichkeit die Unmenschlichkeit der ... Fr, 11.07.14 11:27
  • jorian aus Dulliken 1457
    Einwanderung Fernsehtipp: Am 21. Juli kommt auf der ARD um 22:45 Uhr. ... Fr, 11.07.14 07:42
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2296
    In... Europa hat man noch nicht begriffen, dass der Mittlere Osten für die ... Do, 10.07.14 20:13
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MO DI MI DO FR SA
Zürich 13°C 16°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 11°C 15°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 14°C 17°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 14°C 20°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 15°C 19°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 15°C 21°C bewölkt, Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 16°C 24°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten