Noch kein Wahlsieger in Nordrhein-Westfalen
publiziert: Sonntag, 9. Mai 2010 / 19:40 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 9. Mai 2010 / 22:29 Uhr

Düsseldorf - Die christlich-liberale Koalition von Bundeskanzlerin Angela Merkel hat bei den Landtagswahlen in Nordrhein-Westfalen eine schwere Niederlage erlitten: sie verliert die Mehrheit in der Länderkammer, im Bundesrat. Unklar war am Abend noch, wer Nordrhein-Westfalen künftig regieren wird.

4 Meldungen im Zusammenhang
Nach Hochrechnungen vom Abend büsste die CDU von Ministerpräsident Jürgen Rüttgers mehr als zehn Prozent ein. Sein Regierungspartner FDP hielt in etwa das Ergebnis von 2005, die SPD verlor leicht, Grüne und Linkspartei legten zu.

Während die Hochrechnungen am Abend eine Zeitlang eine Mehrheit von einem Sitz für SPD und Grüne im Landtag ergaben, kippte diese später wieder. Auch eine hauchdünne Mehrheit für Schwarz-Grün schien möglich.

Merkels bürgerliche Regierung hat auf jeden Fall ihre Mehrheit im Bundesrat, Deutschlands Länderkammer, verloren. Das Regieren wird für Merkel nun schwieriger: Sie ist stärker auf Kompromisse mit der SPD und möglicherweise auch den Grünen angewiesen. Die Kanzlerin braucht eine Mehrheit in der Länderkammer für ihre Grossprojekte wie Haushaltssanierung, Steuer- und Gesundheitsreform.

Nach einer Hochrechnung der ARD (21.29 Uhr) lag die CDU trotz Verlusten von 10,1 Punkten mit 34,7 Prozent noch ganz knapp vor der SPD (34,5). Die Grünen kämen auf 12,2 Prozent (+ 6,0), die FDP auf 6,8 Prozent (+0,6) und die Linke auf 5,5 Prozent (+2,4).

CDU nach Hochrechnung stärkste Fraktion

Die CDU würde nach dieser Hochrechnung mit 67 Abgeordneten die stärkste Fraktion stellen, vor der SPD (66), den Grünen (24), der FDP (13) und der Linken (11). Schwarz-Grün hätte mit 91 von 181 Sitzen eine Mehrheit, Rot-Grün mit 90 nicht.

Dagegen sah eine gleichzeitige Hochrechnung des Senders ZDF Rot-Grün und Schwarz-Grün gleichauf. Die SPD ist hier mit 34,5 Prozent der Stimmen stärkste Partei, dicht gefolgt von der CDU mit 34,4 Prozent.

Die SPD-Landesvorsitzende Hannelore Kraft hatte schon am frühen Abend ihren Anspruch auf das Amt des Ministerpräsidenten geltend gemacht. Der bisherige Ministerpräsident Jürgen Rüttgers (CDU) gestand seine Niederlage am Abend ein.

(zel/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Düsseldorf - Fünf Tage nach der ... mehr lesen
Hannelore Kraft: Holt sie die Linke ins Boot?
Herbe Niederlage für Angela Merkels CDU.
Düsseldorf - Nach dem Scheitern der CDU/FDP-Koalition in Nordrhein-Westfalen will die SPD zurück an die Macht im grössten deutschen Bundesland. Ihre Spitzenkandidatin Hannelore Kraft ... mehr lesen 5
Düsseldorf - Im deutschen ... mehr lesen
Jürgen Rüttgers will die «schwarz-gelbe» CDU-FDP-Koalition fortsetzen. (Archivbild)
«Ehrgeiziger Plan»: Wolfgang Schäuble.
Berlin - Der Deutsche Bundestag hat ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Das Kernkraftwerk Beznau.
Das Kernkraftwerk Beznau.
Deutscher Politiker fordert Aus von Beznau  Bern - Linke und grüne Politiker in Deutschland fordern nicht nur die definitive Abschaltung alter Atomkraftwerke in ihrem Land, sondern machen nun auch Druck auf Anlagen in der Schweiz. Der Grüne Fritz Kuhn fordert, dass alte Meiler wie Beznau vom Netz genommen werden. mehr lesen 
Nebelspalter Deutschland  Auf den strahlenden Frühling nördlich des Rheins reagieren manche Politiker eher allergisch. mehr lesen   4
 
Kann verwaiste Werte der Konservativen übernehmen: Winfried Kretschmann.
Etschmayer Ein Regierungssitz und ein Landratssitz mehr im Baselland für die Grünen und drei für die GLP sind bemerkenswert genug, aber direkt ennet der Grenze, in ... mehr lesen   1
Magdeburg - Trotz Verlusten haben die Christdemokraten im ostdeutschen Bundesland Sachsen-Anhalt die Landtagswahl am Sonntag gewonnen. Sie können ihre vor fünf Jahren begonnene Regierung mit den Sozialdemokraten ... mehr lesen
CDU-Wirtschaftsminister Reiner Haseloff kann mit dem Ergebnis zufrieden sein.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    belustigend peinlich Das kommt schon fast in die Nähe der Verwechslung von Oekonomie mit ... Mi, 28.12.16 01:21
  • Unwichtiger aus Zürich 11
    Grammatik? Wie kann Stoltenberg denn Heute schon wissen, welche Entscheidungen am ... Sa, 22.10.16 10:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Der phallophile Blick eines cerebrophoben Schäfleins! Frau Stämpfli schrieb am Ende ... Mo, 26.09.16 17:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    phallophobe Geschichtsrückblicke "Und die grösste Denkerin des 21. Jahrhunderts? Verdient ihr Geld mit ... Sa, 13.08.16 17:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Alle Demonstranten gefilmt. Der Erdogan lässt doch keine Domo gegen sich zu! Die ... Di, 21.06.16 16:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Konzernrecht? Konzernpfusch! Was ist denn das? Konzerne werden vorwiegend von Vollidioten geführt. ... Fr, 10.06.16 17:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) kommt immer mehr unter Druck. Davon sind inzwischen auch ... Do, 02.06.16 19:22
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 6°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 8°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 7°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern 5°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 7°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 9°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 9°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten