Nofretetes Schönheitstipp: Fältchen als Charakter
publiziert: Freitag, 27. Jul 2007 / 21:32 Uhr / aktualisiert: Samstag, 28. Jul 2007 / 10:16 Uhr

Berlin - Nofretete hatte keine Angst vor Fältchen: Wissenschaftler des Ägyptischen Museums Berlin haben nachgewiesen, dass der Bildhauer ihrer Büste Runzelchen aufmodellierte, um ihrem Antlitz mehr Ausdruck zu verleihen.

Spuren des Alterns waren zu Nofretetes Zeiten wohl gewollt.
Spuren des Alterns waren zu Nofretetes Zeiten wohl gewollt.
3 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
NofreteteNofretete
Bei einer Computertomografie entdeckten die Forscher über dem Kalksteinrohling vier aufmodellierte Schichten Gips.

«Wir wissen jetzt, dass der Bildhauer Nofretete nachträglich zarte Falten in die Gesichtspartie gearbeitet hat, insbesondere rund um die Augen», sagt Museumsdirektor Dietrich Wildung. «Dadurch bekommt die Darstellung einen hohen Grad an Individualität und Ausdrucksstärke.»

Alter ist kein Tabu

«Bei der Nachbearbeitung des Rohlings ging es nicht um eine idealisierte Darstellung, sondern um Realismus», erläutert Wildung. Spuren des Alterns waren in der bildlichen Darstellung zu Nofretetes Zeiten wohl kein Tabu, sondern gewollt.

Auch wenn es heute im Zeitalter der Schönheits-Operationen und des Liftens fast schon fremd klingen mag: Fältchen stehen auch für Lebenserfahrung. Die schöne Königin wird im Museum als Konsequenz nun anders angestrahlt. «Wir betonen mit dem Licht die Augenpartie und zeigen die Spuren eines erfahrungsreichen Lebens und des Alterns», sagt der Museumsdirektor.

Königin Nofretete gilt als eine der schönsten Frauen der Welt. Sie war die Gemahlin des ägyptischen Pharaos Echnaton, der um 1350 vor Christus regierte.

Noch mehr Geheimnisse warten

«Die Schöne gibt uns noch viele Geheimnisse auf», sagt Wildung. So wissen die Wissenschaftler nicht, ob sie Ägypterin war oder aus Vorderasien stammte. «Wir wissen auch nicht, in welchem Alter sie geheiratet hat und ob sie ihren Mann überlebte.» Es bleibt ein Rätsel, wie alt Nofretete gewesen sein mag, als Echnatons Bildhauer Thutmosis ihr Antlitz verewigte.

Der deutsche Archäologe Ludwig Borchhardt hatte die Büste 1912 bei Grabungen in Ägypten entdeckt. Sie wurde dem deutschen Grabungsteam zugesprochen und nach Deutschland verschifft. Dort stellte sie der Grabungsfinanzier James Simon erst einmal in seine Wohnung.

1920 schenkte er die Büste dem preussischen Staat, seit 1924 ist sie an verschiedenen Standorten ausgestellt. Zur Zeit wartet sie im Alten Museum auf ihren Umzug in das dann restaurierte Neue Museum im Jahr 2009. Seit fast 100 Jahren gibt es um das Kunstwerk aber auch Streit. Ägypten bemüht sich immer wieder um eine Rückkehr Nofretetes.

(Von Ulrike von Leszczynski/dpa)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Kairo - Im Streit zwischen ... mehr lesen
Die Nofretete ist das Glanzstück der ägyptischen Sammlung im Neuen Museum Berlin.
Der Plan des Neuen Museums in Berlin.
Berlin - Die Eröffnung des Neuen ... mehr lesen
Berlin - Die Büste der altägyptischen ... mehr lesen
Die Nofretete bekommt einen Ehrenplatz auf der Berliner Museumsinsel.

Nofretete

Diverse Produkte rund um die berühmte Büste
DVD - Museen & Galerien
DAS ÄGYPTISCHE MUSEUM BERLIN - NOFRETETE IN ... - DVD - Museen & Galerien
Regisseur: Hubert Schäfer - Genre/Thema: Museen & Galerien; Kultur; Al ...
54.-
Nach weiteren Produkten zu "Nofretete" suchen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Edward Hopper, Cape Cod Morning, 1950 / Urheber: Smithsonian American Art Museum / Rechteinhaber: (c) Heirs of Josephine Hopper / 2019, ProLitteris, Zürich - Gift of the Sara Roby Foundation
Edward Hopper, Cape Cod Morning, 1950 / Urheber: ...
Publinews Fondation Beyeler: Ausstellung verlängert bis 20.9.2020  In ihrer Frühjahrsausstellung 2020 zeigt die Fondation Beyeler Werke von Edward Hopper (1882-1967), einem der bedeutendsten amerikanischen Maler des 20. Jahrhunderts. Hopper wurde in Nyack, New York, geboren. Nach einer Ausbildung zum Illustrator studierte er bis 1906 Malerei an der New York School of Art. Neben der intensiven Beschäftigung mit deutscher, französischer und russischer Literatur boten besonders Maler wie Diego Velázquez, Francisco de Goya, Gustave Courbet und Édouard Manet dem jungen Künstler wichtige Orientierungspunkte. mehr lesen  
Publinews Ein Kunsterlebnis zwischen Tradition und Moderne im Herzen von Chur. mehr lesen  
Villa Planta und Erweiterungsbau des Bündner Kunstmuseums Chur.
«Der Champfèrsee» von Ferdinand Hodler.(Ausschnitt)
Landschaftsbild aus dem Engadin  Bern - Das Gemälde «Der Champfèrsee» von Ferdinand Hodler hat für 2,17 Millionen Franken ... mehr lesen  
3406 digitale Bänden  Berlin - 37 Millionen Artikel umfasst die Online-Enzyklopädie Wikipedia aktuell in 300 Sprachen - eine kaum ... mehr lesen  
Mandiberg hat insgesamt 1'926'300 Artikel erfasst.
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 0°C 2°C Hochnebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregen wechselnd bewölkt
Basel 1°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen wechselnd bewölkt
St. Gallen -1°C 0°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig immer wieder Schnee wechselnd bewölkt
Bern -1°C 1°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregen wechselnd bewölkt
Luzern 0°C 2°C Hochnebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen sonnig
Genf 2°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Lugano 2°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten