Formtief
Nordische Kombination: Der Absturz des Andy Hartmann
publiziert: Freitag, 28. Dez 2001 / 10:04 Uhr / aktualisiert: Freitag, 28. Dez 2001 / 10:35 Uhr

Die Schweizer Nordisch-Kombinierer nehmen die zweite Wettkampfperiode im A-Weltcup ohne Andy Hartmann in Angriff. Der 21-jährige Bündner soll im B-Weltcup aus dem Formtief finden.

Andy Hartmann musste sich ins B-Kader zurück versetzen lassen.
Andy Hartmann musste sich ins B-Kader zurück versetzen lassen.
Hartmann, dem zu Saisonbeginn die Rolle des Teamleaders zugedacht worden war und der als Einziger den Status eines Nationalmannschaft-Mitglieds innehat, bekundet insbesondere auf der Schanze grosse Mühe. Bei sieben Weltcup-Einsätzen schaffte er kein einziges Mal eine Top-30-Klassierung im Springen. «Das Timing in der Absprungbewegung stimmt nicht», erklärte Trainer Kurt Schaad.

Hartmann versucht nun ab dem 4. Januar 2002 im B-Weltcup die Olympiaform (die Selektionskriterien hat er knapp erfüllt) zu erlangen. Von Ronny Heer (Horw) und Ivan Rieder (Kandersteg), die in der 1. Periode je mit einem Rang unter den ersten Zehn überzeugt hatten, erwartet Schaad eine Bestätigung der bisherigen Leistungen.

Innerhalb einer Woche werden nun drei Wettkämpfe in Deutschland absolviert. Die Stationen heissen Oberwiesenthal (29. Dezember), Reit im Winkel (3. Januar) und Schonach (5. Januar).

Mit Jan Schmid erhalten Rieder und Heer einen neuen Partner. Der 18-jährige in Norwegen wohnende Schweizer hat mit guten Resultaten im B-Weltcup als vierter Schweizer die Selektionskriterien für Salt Lake City 2002 erfüllt. «Wir wollen Jan nicht verheizen», sagt Schaad. Deshalb sind nur drei Starts bei den «Grossen» vorgesehen. Priorität geniesst für Schmid die Junioren-WM Ende Januar in Schonach.

(sk/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem Engagement 16 WM- und Olmympia-Medaillen
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem ...
Comeback bei Swiss-Ski  Swiss-Ski bestimmt als Cheftrainer der Alpin-Snowboarder den altbekannten Christian Rufer, der das Amt bereits zwischen 2004 und 2014 erfolgreich ausgeübt hat. mehr lesen 
Knappe Finanzen  Bern - Die Planung für das Nationale Schneesportzentrum in Lenzerheide GR wird bis ins Jahr 2023 auf Eis gelegt. Grund sind die knappen Bundesfinanzen, wie der Bundesrat am Mittwoch mitteilte. Auch für den Spitzensport liegen vorerst keine höheren Beiträge drin. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 12°C 15°C viele Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 12°C 17°C unwetterartige Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen freundlich
St. Gallen 10°C 13°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 10°C 15°C unwetterartige Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen freundlich
Luzern 11°C 15°C unwetterartige Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 12°C 15°C viele Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Lugano 12°C 15°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten