China empfängt Kim Jong Il
Nordkoreanischer Machthaber Kim Jong Il in China
publiziert: Sonntag, 22. Mai 2011 / 19:15 Uhr
Kim Jong Il.
Kim Jong Il.

Mudanjiang - Der nordkoreanische Machthaber Kim Jong Il besucht zum dritten Mal in wenig mehr als einem Jahr seinen Verbündeten und Gönner, China. Chinas Regierungschef Wen Jiabao bestätigte am Sonntag den Besuch des nordkoreanischen Machthabers in seinem Land.

7 Meldungen im Zusammenhang
Er habe Kim eingeladen, Chinas Wirtschaftsentwicklung zu studieren und Schlussfolgerungen für das eigene Land zu ziehen, sagte Wen laut einer Meldung der südkoreanischen Nachrichtenagentur Yonhap.

Der Besuch findet vor dem Hintergrund der Bemühungen um eine Wiederaufnahme der seit 2009 eingefrorenen Verhandlungen über das nordkoreanische Atomwaffenprogramm statt.

Als eine vorsichtige Kontaktaufnahme schicken die USA am Dienstag ihren Sonderbeauftragten für Menschenrechte in Nordkorea, Robert King, nach Pjöngjang. King soll die Versorgungslage erkunden und Menschenrechtsfragen ansprechen.

Nach Warnungen des Welternährungsprogramms (WFP) wird sich die Nahrungsmittelknappheit in Nordkorea angesichts aufgebrauchter Vorräte bald verschärfen.

Fabrik-Besuch

Bei seinem China-Besuch hatte Kim Jong Il am Samstag in der Stadt Changchun (Provinz Jilin) das Werk des zweitgrössten chinesischen Autoherstellers, First Automotive Works (FAW), wie Yonhap berichtete. Dann fuhr der Sonderzug in die südlich bei Shanghai gelegenen Stadt Yangzhou, wo Kim laut Yonhap in einem Staatsgästehaus wohnt.

Kim Jong Il hatte die Stadt schon 2001 besucht. Yangzhou hat für die Kim-Familie eine gewisse Bedeutung, weil sein Vater Kim Il Sung dort 1991 Gespräche mit dem chinesischen Präsidenten Jiang Zemin geführt hatte.

Ob der gesundheitlich angeschlagene 69-Jährige von seinem Sohn und möglichen Nachfolger Kim Jong Un begleitet wird, blieb unklar. Da Kim Jong Il angeblich das Fliegen hasst, reist er immer mit einem speziell ausgestatteten Zug.

(fest/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Kim (l.) hatte Russland zuletzt im Jahr 2002 besucht, wo er mit dem damaligen Staatschef Putin zusammentraf.
Moskau - Der nordkoreanische Machthaber Kim Jong Il ist am Samstag an Bord eines gepanzerten Sonderzugs zu einem Besuch in Russland eingetroffen. Für Dienstag ist ein ... mehr lesen
Dynastie sichern: Propagandabilder im «Präsidenten in alle Ewigkeit» und vom «Geliebten Führer».
Achtens Asien Beachtliche 4'000 Kilometer legte Kim ... mehr lesen
Seoul - Nordkorea hat eine Einladung an Staatschef Kim Jong Il zu einem internationalen Atomgipfel in Seoul im kommenden Jahr abgelehnt. Der südkoreanische Präsident Lee Myung Bak hatte die Einladung am Montag in Berlin ausgesprochen. mehr lesen 
Weitere Artikel im Zusammenhang
Seoul - Auf der koreanischen Halbinsel stehen die Zeichen auf Entspannung: Südkorea nahm am Donnerstag ein Angebot des Nordens für ranghohe Militärgespräche an. mehr lesen 
Peking - China und Nordkorea ... mehr lesen
Der hochrangige chinesische Diplomat Dai Bingguo hat angeblich Kim Jong II getroffen.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Überschattet wird der Besuch von Ri Su Yong mit einem erneuten Raketentest von Nordkorea.(Archivbild)
Überschattet wird der Besuch von Ri Su Yong ...
Erster Besuch seit Atomwaffentest  Peking - Einer der wichtigsten Politiker Nordkoreas ist zu einem Besuch in China eingetroffen. Wie die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap berichtete, landete Ri Su Yong, ein stellvertretender Vorsitzender von Nordkoreas Arbeiterpartei, am Dienstag in Peking. mehr lesen 
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    belustigend peinlich Das kommt schon fast in die Nähe der Verwechslung von Oekonomie mit ... Mi, 28.12.16 01:21
  • Unwichtiger aus Zürich 11
    Grammatik? Wie kann Stoltenberg denn Heute schon wissen, welche Entscheidungen am ... Sa, 22.10.16 10:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Der phallophile Blick eines cerebrophoben Schäfleins! Frau Stämpfli schrieb am Ende ... Mo, 26.09.16 17:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    phallophobe Geschichtsrückblicke "Und die grösste Denkerin des 21. Jahrhunderts? Verdient ihr Geld mit ... Sa, 13.08.16 17:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Alle Demonstranten gefilmt. Der Erdogan lässt doch keine Domo gegen sich zu! Die ... Di, 21.06.16 16:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Konzernrecht? Konzernpfusch! Was ist denn das? Konzerne werden vorwiegend von Vollidioten geführt. ... Fr, 10.06.16 17:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) kommt immer mehr unter Druck. Davon sind inzwischen auch ... Do, 02.06.16 19:22
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 9°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Basel 13°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen wechselnd bewölkt
St. Gallen 8°C 22°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Bern 11°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen wechselnd bewölkt
Luzern 12°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 13°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Lugano 15°C 16°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wechselnd bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten