Nordkoreas Kampagne gegen westliche Frisuren und Kleider
publiziert: Mittwoch, 16. Dez 2009 / 21:06 Uhr

Seoul - Nordkorea hat eine Kampagne gegen «unordentliche» westliche Frisuren und unziemliche Kleidung gestartet. Die Anordnung stamme von Staatschef Kim Jong Il persönlich, berichtete die in Seoul sitzende Wohltätigkeitsgruppe Good Friends.

Kim Jong Il kämpft gegen westliche Unsitten.
Kim Jong Il kämpft gegen westliche Unsitten.
3 Meldungen im Zusammenhang
Auslöser war offenbar unter anderem die nicht traditionelle Haartracht einer koreanischen Verkäuferin, an der Kim Anstoss genommen habe. Der Staatschef habe kritisiert, die Frau habe «unsere traditionelle Schönheit» aufgegeben und sich entschieden, «schlechte ausländische Gewohnheiten der Kapitalisten» zu kopieren.

Demnach ordnete Kim zudem an, dass Frauen keine Röcke mehr tragen sollen, die nicht mindestens bis zum Knie reichen. Enge oder unten ausgestellte Hosen seien ebenso verboten wie enge Kleidung, die die Körperformen betonten. Die Anweisung solle vom Komitee der Zentralen Jugend-Union umgesetzt werden.

(smw/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Pjöngjang - Nordkorea lässt einen ... mehr lesen
Amerikanischer Missionar fordert in einem Brief, dass der Machthaber Kim Jong Il politische Gefangene frei lässt. (Archivbild)
Nordkorea sei einer der «schlimmsten Orte, was das Fehlen von Menschenrechten betrifft».
Seoul - Die USA machen bessere Beziehungen zu Nordkorea von Fortschritten bei den Menschenrechten im kommunistischen Land abhängig. Das Land sei einer der «schlimmsten Orte, was das Fehlen von ... mehr lesen
Seoul - Dem Staatschef des ... mehr lesen
Kim Jong Il hat angeblich Flugangst.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit ...
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, will ein überparteiliches Komitee aus den Reihen der SVP, CVP und EDU das Referendum ergreifen. mehr lesen 3
Die Ehe der Eltern hat einen erheblichen Einfluss auf die Psyche von Kinder und Teenager.
Einkommen weniger wichtig  Kinder verheirateter Eltern haben mehr Selbstvertrauen und sind glücklicher, egal wie hoch das ... mehr lesen  
Falsche Sichtweise  Selbst wenn sie hohe Steuerabgaben leisten müssen, leben reiche Amerikaner grösstenteils weiter in ihren angestammten Bundesstaaten und ziehen nicht in eine andere US-Region mit günstigeren Steuerbedingungen. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 9°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Basel 11°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen wechselnd bewölkt
St. Gallen 13°C 22°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 8°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen wechselnd bewölkt
Luzern 11°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 10°C 19°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Lugano 15°C 16°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wechselnd bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten