Langlauf
Northug führt im Duell gegen Cologna 1:0
publiziert: Samstag, 29. Nov 2014 / 12:28 Uhr / aktualisiert: Samstag, 29. Nov 2014 / 14:05 Uhr
Dario Cologna (Archivbild)
Dario Cologna (Archivbild)

Dario Cologna scheidet beim Saisonauftakt in Kuusamo im klassischen Sprint bereits im Prolog aus. Der Doppel-Olympiasieger belegt nur Rang 45, Petter Northug hingegen wird starker Zweiter.

Somit steht es im Duell der beiden Aspiranten auf die Grosse Kristallkugel 1:0 für den Norweger. Für Dario Cologna ist dieses Resultat allerdings noch kein Alarmzeichen. Eine Erkältung hatte ihn in der Vorbereitung im Oktober zurückgeworfen. Zudem gilt sein Fokus dem Heim-Weltcup in Davos sowie der Tour de Ski. Der Bündner braucht die ersten Rennen, um in Bestform zu kommen.

Colognas Bruder Gianluca, eigentlich ein Spezialist in dieser Disziplin und Technik, scheiterte als 55. ebenfalls. Als einziger Schweizer qualifizierte sich Ueli Schnider für die Viertelfinals, mit Rang 27 allerdings knapp. Die ersten K.o-Runde bedeutete denn auch Endstation. Bei den Frauen scheiterte die einzige Schweizerin Laurien van der Graaff ebenfalls frühzeitig. Rang 46 liegt unter den Erwartungen, auch wenn die Davoserin den Skating-Stil klar bevorzugt.

Im Rennen der Frauen feierte Marit Björgen souverän ihren 67. Weltcup-Sieg. Justyna Kowalczyk (Pol), ihre Dauerrivalin in Rennen der klassischen Technik, schied bereits in den Halbfinals nach einem selbst verschuldeten Sturz aus. Im Rennen der Männer wurde Petter Northug von Landsmann Eirik Brandsdal auf der Zielgeraden noch abgefangen. Northug, der letzte Saison nie auf dem Podest gestanden hatte, ist diesen Winter top motiviert. Liefert er starke Resultate, werden ihm seine Landsleute die privaten Kapriolen rascher vergeben.

(asu/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Nachfolger von Pipo Schödle steht fest  Swiss-Ski befördert den 41-jährigen Deutschen Ronny Hornschuh zum Cheftrainer der Skispringer. mehr lesen 
Hüftoperation  Der deutsche Skispringer Severin ... mehr lesen
Severin Freund unterzog sich einer Hüftoperation.
Furrer trainierte zuletzt die britischen Langläufer. (Symbolbild)
Ersatz für Raffael Ratti  Swiss Ski hat sein Langlauf-Trainerteam mit dem 32-jährigen Philip Furrer komplettiert. mehr lesen  
Deschwanden herabgestuft  Skisprung-Chef Berni Schödler nahm mit seinem Trainerteam die Kader-Selektionen für die kommende Saison vor. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 10°C 16°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen gewitterhaft
Basel 12°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 10°C 14°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft trüb und nass
Bern 11°C 16°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 12°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft trüb und nass
Genf 12°C 16°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 12°C 24°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft bedeckt mit Gewittern
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten