Nur Alonso und Räikkönen vor Sauber-Duo
publiziert: Samstag, 1. Sep 2012 / 12:19 Uhr / aktualisiert: Samstag, 1. Sep 2012 / 13:39 Uhr
Sergio Perez im Gespräch.
Sergio Perez im Gespräch.

Das Fahrer-Duo des Teams Sauber überzeugt im letzten Training für den Grand Prix von Belgien mit den Rängen 3 und 4.

2 Meldungen im Zusammenhang
Schneller als Sergio Perez und Kamui Kobayashi waren lediglich WM-Leader Fernando Alonso im Ferrari und Kimi Räikkönen, der auf dem Rundkurs in Francorchamps schon viermal triumphiert hatte, im Lotus-Renault.

Perez, an dessen Verpflichtung Ferrari nicht mehr interessiert sein soll, und Kobayashi, am Freitag der Schnellste und Fleissigste, lagen mit Rückständen von rund drei Zehntelsekunden auf Alonso lediglich 13 Tausendstel auseinander.

Nachdem der erste Trainingstag im Wortsinn ins Wasser gefallen war, wurde die letzte Stunde für die Vorbereitung fürs Qualifying von heute Nachmittag und das Rennen von morgen Sonntag bei Sonnenschein wie erwartet rege benutzt. Als einziger Fahrer konnte Nico Rosberg sein Pensum nicht wie gewünscht abspulen. Der Deutsche blieb wegen eines Getriebe-Problems am Mercedes schon nach wenigen Minuten stehen.

Resultate:
Drittes und letztes freies Training: 1. Fernando Alonso (Sp), Ferrari, 1:48,542. 2. Kimi Räikkönen (Fi), Lotus-Renault, 0,141 zurück. 3. Sergio Perez (Mex), Sauber-Ferrari, 0,308. 4. Kamui Kobayashi (Jap), Sauber-Ferrari, 0,321. 5. Jenson Button (Gb), McLaren-Mercedes, 0,549. 6. Felipe Massa (Br), Ferrari, 0,550. 7. Mark Webber (Au), Red Bull-Renault, 0,622. 8. Romain Grosjean (Fr/Sz), Lotus-Renault, 0,724. 9. Sebastian Vettel (De), Red Bull-Renault, 0,750. 10. Paul di Resta (Gb), Force India-Mercedes, 0,840.

Ferner: 12. Lewis Hamilton (Gb), McLaren-Mercedes, 1,073. 13. Michael Schumacher (De), Mercedes, 1,079. - 24 Fahrer im Training.

(bert/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Lewis Hamilton fährt im letzten freien Training für den Grand Prix von Italien Bestzeit - eine Tausendstelsekunde vor Fernando ... mehr lesen
Hamilton war eine Tausendstelsekunde vor Alonso. (Archivbild)
Dass der 19. Sieg nur eine Frage der Zeit ist, davon ist aber auch Räikkönen überzeugt. (Archivbild)
Kimi Räikkönen fährt in der Formel 1 im ersten Jahr nach seiner Rückkehr auf ... mehr lesen
Nico Rosberg nimmt den Fehler auf sich.
Nico Rosberg nimmt den Fehler auf sich.
Aussprache nach Zwischenfall  Das Rencontre der Mercedes-Fahrer Nico Rosberg und Lewis Hamilton am vergangenen Sonntag im Grand Prix von Belgien hallt weiter nach. Die beiden Teamchefs des Formel-1-Teams, Toto Wolff und Paddy Lowe, haben die beiden Fahrer im Hauptquartier in Brackley (Gb) zu einer Aussprache gebeten. 
Enger Start mit dem späteren Sieger Daniel Ricciardo.
Triumph von Ricciardo - Rosberg baut WM-Führung aus Daniel Ricciardo schlägt aus Fehlern bei Mercedes erneut Kapital und gewinnt den GP von Belgien vor Nico Rosberg, der ...
Gegen Veröffentlichung von Fotos  Michael Schumachers Frau Corinna Schumacher ist mit einer Klage gegen die Zeitung taz ...
Corinna und Michael Schumacher - lange Zeit vor dem Unfall. (Archivbild)
Der Tod wurde am Mittwochmorgen festgestellt. (Symbolbild)
«Dieb» von Schumis Akten tot Zürich - In der Nacht nach seiner Verhaftung hat sich ein Kadermitarbeiter der Rega im Zürcher Polizeigefängnis erhängt. Der Mann wurde ...
Titel Forum Teaser
  • fkeller aus würenlos 1
    Shirt... Btw: das ist ein Ranger Shirt. Keines von den Islanders... :-) Do, 21.08.14 06:46
  • Bodensee aus Arbon 2
    Petar Aleksandrov Grüezi Finde das eine sehr gute Verpflichtung . Für die Stürmer eine ... Fr, 01.08.14 02:58
  • Bodensee aus Arbon 2
    Nater Grüezi Wenn gleichwertiger Ersatz da ist , ist es tragbar . Aber war ... Fr, 01.08.14 02:51
  • Kassandra aus Frauenfeld 973
    Die Auguren Wie schön, das alles heute erst gelesen zu haben! Man kann sich ... Do, 10.07.14 18:56
  • Kassandra aus Frauenfeld 973
    Barça senkt den Level Hätten besser einen gut abgerichteten Bullterrier gekauft, wäre nicht ... Do, 10.07.14 18:23
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2403
    Unglaublich... dieses Gericht, das sogar arbeitende Steuern zahlende CH-Bürger auf das ... Do, 10.07.14 13:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 973
    Neymar wurde brutal gefoult! Der Angreifer erlitt die Verletzung am Freitagabend in Fortaleza nach ... Sa, 05.07.14 10:28
  • LinusLuchs aus Basel 31
    Das passt zur FIFA Wo sehr viel Geld im Spiel ist, gibt es Leute mit krimineller Energie. ... Do, 03.07.14 08:29
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DI MI DO FR SA SO
Zürich 7°C 13°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 6°C 14°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 9°C 14°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 7°C 19°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 9°C 17°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 12°C 20°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 16°C 26°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten