Nur wenige Schweizer können Deutsche nicht leiden
publiziert: Mittwoch, 28. Mai 2008 / 11:40 Uhr

Bern - 58 Prozent der Schweizer Bevölkerung halten die Deutschen für grosse Fans der Schweiz. Und der Hälfte sind die nördlichen Nachbarn «sehr sympathisch». Trotzdem gilt Deutschland nicht als das netteste Nachbarland.

58 Prozent der Schweizer Bevölkerung halten die Deutschen für grosse Fans der Schweiz.
58 Prozent der Schweizer Bevölkerung halten die Deutschen für grosse Fans der Schweiz.
2 Meldungen im Zusammenhang
Dies geht aus einer Umfrage von «GEO Special» in der Schweiz hervor, wie die Zeitschrift mitteilte. 35 Prozent halten nach wie vor Italien für das netteste Nachbarland, gefolgt von Österreich (24 Prozent) und Frankreich (20 Prozent). Deutschland rangiert mit 10 Prozent nur knapp vor dem Schlusslicht Liechenstein (7 Prozent).

Trotzdem scheint das Verhältnis der Schweizer zu Deutschland besser zu sein als sein Ruf: Jeder zweite Befragte gab an, die Deutschen «sehr sympathisch» zu finden. Nur 14 Prozent können ihre Nachbarn im Norden nicht leiden.

Laut der Umfrage ist das Selbstbewusstsein der Schweizer gegenüber Deutschland gewachsen. 58 Prozent der Befragten hielten die Nachbarn für grosse Schweizfans, wie «GEO» schreibt. Bei einer Umfrage 2002 waren nur 39 Prozent derart von den Qualitäten ihres Heimatlandes Schweiz überzeugt gewesen.

Die Umfrage wurde im Februar 2008 vom Schweizer Meinungsforschungsinstitut IHA-Gfk bei 1100 Frauen und Männern zwischen 15 und 74 Jahren durchgeführt. Die Ergebnisse werden im «GEO Special Schweiz» veröffentlicht.

(smw/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Der deutsche Kabarettist ... mehr lesen
Der deutsche Kabarettist Matthias Egersdörfer hat den Swiss Comedy Award gewonnen.
Die Deutschen zog es bevorzugt in Richtung Süden.
Wiesbaden - Die Schweiz ist bei ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit ...
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, will ein überparteiliches Komitee aus den Reihen der SVP, CVP und EDU das Referendum ergreifen. mehr lesen 3
Falsche Sichtweise  Selbst wenn sie hohe Steuerabgaben leisten müssen, leben reiche Amerikaner grösstenteils weiter in ... mehr lesen  
In den vergangenen Jahre haben von knapp 500'000 Einkommensmillionären nur 12'000 pro Jahr den Bundesstaat gewechselt.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 5°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, etwas Regen
Basel 6°C 24°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, etwas Regen
St. Gallen 10°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt, Regen
Bern 3°C 20°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, etwas Regen
Luzern 8°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, etwas Regen
Genf 6°C 20°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen stark bewölkt, Regen
Lugano 12°C 17°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, starker Regen Wolkenfelder, kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten