Nur wenige echte Jazzlokale mit Dauerbetrieb
publiziert: Donnerstag, 11. Mrz 2004 / 10:53 Uhr

Basel - Der "Bird's Eye Jazzclub", eines der wenigen Jazzlokale mit Dauerbetrieb in der Schweiz, wird am 21. Juli zehn Jahre alt. Dank grosszügiger Unterstützung geniessen Jazz-Fans wie -Musiker am Rheinknie ein Angebot wie in einer Weltstadt.

The Bird's Eye Jazzclub in Basel.
The Bird's Eye Jazzclub in Basel.
Weiterführende Links zur Meldung:

www.birdseye.ch
Bird's Eye Jazzclub Basel
www.birdseye.ch

Der Basler Kontrabassist Stephan Kurmann vermisste lange ein Lokal, wo regelmässig "seine" Musik live gespielt wird. Als weltweit tourender Jazzer wusste er, was Musiker und Publikum mögen und was nicht. 1994 mietete er frei gewordene Räume neben seinem Probezimmer, und am 21. Juli ging das erste Konzert über die Bühne.

Der Club in einem Industrieareal nahe der französischen Grenze schlug trotz Brockenhausmobiliar und Distanz zur City ein. Eine Stiftung baute dann das frühere Kloster und Untersuchungsgefängnis "Lohnhof" beim Barfüsserplatz um und gleich auch ein Kellerlokal für das Bird's Eye gratis ein; auch die Miete ist sehr günstig.

Seit der Wiedereröffnung dort im Februar 1999 hat der Club ein treues Publikum, das die fünf live-Abende pro Woche schätzt. Damit ist das Bird's Eye neben Marian's Jazzroom in Bern und The Gig in Zürich Spitze; die meisten anderen Schweizer Jazzlokale bieten weniger Livemusik oder auch andere Stile.

Musiker-Lob

Innert der ersten zehn Jahre sind im Bird's Eye über 1000 Bands mit etwa 2000 verschiedenen Musikerinnen und Musikern aufgetreten. Diese schätzen Atmosphäre und Qualität, wie der Saxofonist Domenic Landolf zur sda sagte. Zuhören sei für das Weiterkommen als Musiker genauso wichtig wie das Auftreten, und beides biete das Bird's Eye.

Laut der amerikanischen Sängerin Alice Day ist der Basler Club bis in die USA und nach Asien bekannt für seine Ambiance. Day lobt den engen Kontakt zum Publikum, das so die Musiker hautnah erlebe. Sie, die früher selbst einen Club in Florida führte, meint: "Clubs sind für die Jazzszene so wichtig wie die Instrumente." Für Kurmann macht sich die eigene Doppelrolle als Bassist und Clubchef trotz der Belastung bezahlt mit Kontakten und Know-How. Die Stimmung wird regelmässig auf live-CDs eingefangen, darunter Sampler mit einheimischen Jazzern. Der Club ist auch Gastgeber von Jazz-Workshops für Schulen wie Erwachsene und Volkshochschulkursen.

Grosszügige Freunde

Volksnah sind auch die Preise für die zwei Sets pro Abend, dies dank einer Mäzenin: Béatrice Oeri, seit fünf Jahren Präsidentin des Trägervereins, engagiert sich nicht nur mit sechsstelligen Beträgen jährlich, sondern auch persönlich fast jeden Abend als diskrete Gastgeberin im Lokal und beim Leiten des Clubbetriebs.

Von einer One-Man-Show mit Freunden als Trägerverein ist das Bird's Eye auf 800 000 Franken Jahresbudget, 400 Stellenprozenten und unzähligen Helfenden angewachsen. Viele Gratisleistungen wie der fast siebenstellige Raum-Umbau, das Mobiliar, Klavierstimmen oder Hotel und Flüge für Musiker sind dabei noch nicht mitgezählt.

Von Basel-Stadt und -Land flossen ab und an Lottogelder, doch ein Subventionsvertrag ist erst - mehrmals - in Aussicht gestellt worden. Eine Subvention bedeutete für Clubleitung und Trägerverein, neben der Unterstützung durch Private und Firmen, auch durch die Stadt Anerkennung für die Bereicherung des Kulturangebots.

Ohne Oeris Grosszügigkeit könnte das 80-plätzige Bird's Eye kaum wie heute Qualität und Kontinuität über Kommerzialität stellen, sagt Kurmann. Reine Jazzclubs könnten sonst nur in Millionenstädten überleben; in den kleinen Städten der Schweiz gehe es überhaupt nur mit privater Initiative.

(Roger Lange/sda)

 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 7°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Basel 9°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 7°C 9°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Bern 8°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 5°C 12°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Genf 7°C 12°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 3°C 10°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten