OSZE: Zensur im Internet nimmt zu
publiziert: Freitag, 27. Jul 2007 / 22:11 Uhr / aktualisiert: Freitag, 27. Jul 2007 / 22:30 Uhr

Wien - Die staatliche Zensur im Internet nimmt zu. Das geht aus einem Bericht hervor, den die Organisation für Sicherheit in Zusammenarbeit in Europa (OSZE) in Wien veröffentlichte.

China gehört zu den Staaten mit Internetzensur.
China gehört zu den Staaten mit Internetzensur.
7 Meldungen im Zusammenhang
Mehr als 20 Länder hätten umfangreiche Gesetze erlassen, um online geäusserte politische Kritik zu stoppen.

Als Beispiele für Staaten mit Massnahmen gegen die Meinungsfreiheit wurden China, Iran, Georgien, Kasachstan, Sudan und Weissrussland genannt.

(ht/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Teheran - Die iranische Regierung hat ... mehr lesen
Für viele Iraner ist der Onlinezugang die einzige Möglichkeit auf freie Meinungsäusserung. (Archivbild)
Werbespots mit sexuellen Anspielungen oder leicht bekleideten Frauen seien «schädlich für die Gesellschaft».
Peking - China will Sex und Drogen ... mehr lesen
Peking - Virtuelle Polizisten sollen ab Samstag auf chinesischen Internetseiten ... mehr lesen
Die virtuellen Polizisten werden bereits seit einem Jahr auf Internetseiten der südchinesischen Stadt Shenzhen getestet. (Archivbild)
Im Spiel ist ein «Paradies» ohne Korruption das Ziel.
Peking - Mit einer ungewöhnlichen ... mehr lesen
London - Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International warnt vor der ... mehr lesen
Amnesty International kritisiert vor allem die grossen Konzerne wie Google, Microsoft und Yahoo.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Birma, China, Iran, Syrien, Tunesien und Vietnam zensieren sehr stark.
London - Die politische und soziale ... mehr lesen
In China unterliegen die Inhalte von ... mehr lesen
In China gibt es 2 Mio. Internet-Cafés.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
«Die Telecom-Anbieter veräppeln ihre Kunden» meint der Telecom-Experte Jean-Claude Frick.
«Die Telecom-Anbieter veräppeln ihre ...
Comparis-Umfrage bei Telecom-Providern  Die Betreiber des öffentlichen Verkehrs, Fitness-Studios und Anbieter diverser im Lockdown verbotener Veranstaltungen zeigen sich kulant und verlängern die Abos oder erstatten Geld zurück. Nicht so die Telecom-Provider: Wegen der Grenzschliessungen nicht nutzbare Roaming-Guthaben müssen sich die Kunden ans Bein streichen. Einzig Salt erstattet den Kaufpreis für nicht verwendete Datenpakete zurück - aber nur auf Anfrage. «Die Telecom-Anbieter veräppeln ihre Kunden», kritisiert Comparis-Telecomexperte Jean-Claude Frick. Er fordert die Anbieter auf, flächendeckend Roaming-Guthaben zu erstatten. mehr lesen 
BAKOM mit neuer Führung  Bern - Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 27. Mai 2020 ... mehr lesen  
Bernard Maissen, designierter Direktor des BAKOM
firmen.ch neu mit nützlichen Covid-19 Informationen.
Publinews firmen.ch mit neuen Einstellungs- und Infomöglichkeiten während der Krise  St. Gallen - Die VADIAN.NET AG lanciert in Ihren Firmenverzeichnissen neue Einstellungsmöglichkeiten ... mehr lesen  
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 14°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 16°C 32°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 14°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 13°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 15°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 14°C 32°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 19°C 31°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten