Obama: «Ich bin stolz, sie eine Freundin zu nennen»
publiziert: Freitag, 27. Jun 2008 / 22:22 Uhr / aktualisiert: Freitag, 27. Jun 2008 / 23:27 Uhr

Washington - Zum ersten Mal seit dem Ende der US-Vorwahlen sind Barack Obama und Hillary Clinton zu einer gemeinsamen Kundgebung zusammengekommen.

4 Meldungen im Zusammenhang
Der designierte Präsidentschaftskandidat der Demokraten und seine einstige Rivalin traten in dem Ort mit dem symbolischen Namen Unity (Einheit) auf, einer Kleinstadt im US-Bundesstaat New Hampshire.

Von nun an «Seite an Seite»

Nach den «hart umkämpften» Vorwahlen stünde sie von nun an «Seite an Seite» mit Obama, um ihm bei der Eroberung des Weissen Hauses zu helfen, sagte Clinton beim Treffen vor tausenden Wählern.

Er zähle bei seiner Kandidatur um das Präsidentenamt auf die Hilfe von Clinton und ihrem Mann, Ex-Staatschef Bill Clinton, sagte Obama bei der Kundgebung. Die Demokraten und das amerikanische Volk bräuchten die Beiden, um das Land zu verändern.

«Ich bin stolz, sie eine Freundin zu nennen und weiss, wie sehr wir Bill und Hillary Clinton (...) in den kommenden Monaten und Jahren brauchen», fuhr der Senator von Illinois fort.

Beide Redner wurden immer wieder von begeisterten Zwischenrufen unterbrochen. «Yes we can! Yes we can!» skandierten die Anhänger - Ja, wir können es schaffen.

Die Gesten zählen mehr als Worte

Doch es waren nicht die Worte, es waren die Gesten, die zählten. Mehrfach legten sich Clinton und Obama demonstrativ die Hand gegenseitig auf die Schulter.

In Unity hatten sowohl Clinton als auch Obama im Januar bei den Vorwahlen exakt 107 Stimmen errungen.

Obama spendete Clinton persönlich Geld für die Begleichung ihrer Wahlkampfschulden. Laut einem Wahlkampfhelfer Obamas, der nicht namentlich genannt werden wollte, beläuft sich die Summe auf die gesetzlich erlaubte Höchstgrenze von 2300 Dollar (1462 Euro).

Clinton häufte im Rennen um die Präsidentschaftkandidatur einen Schuldenberg von 22,5 Millionen Dollar an, für den sie zur Hälfte persönlich gerade stehen muss.

(dl/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
CNN-News Diese Meldung kann nicht an ihnen ... mehr lesen
Die zwei ehemaligen Konkurrenten haben sich zusammengetan und demonstrieren Einigkeit.
Den Hispanics wird bei der Wahl im November eine entscheidende Rolle zugesprochen.
Washington - Der demokratische ... mehr lesen
Das Tragen von Waffen in Schulen oder Regierungsgebäuden bleibt verboten.
Washington - Erstmals in der ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Usher hatte Hunger und griff zum Präsidentschaftskandidatenschokoriegel.
Usher hatte Hunger und griff zum ...
New York - Wer würde sich trauen Barack Obama einen Schokoriegel zu klauen? Usher! mehr lesen 2
Etschmayer Die Reaktionen auf die Amtseinführung von Barack Obama in Europa sind positiv und voller Hoffnung. Dies vor allem, weil George W. Bush weg ist und end ... mehr lesen   1
CNN-News Washington - Wir können es immer noch nicht glauben, langsam gewöhnen wir uns aber an den Gedanken, dass es einen ... mehr lesen  
Der 44. US-Präsident Barack Obama.
US-Präsident Barack Obama betonte in seiner Antrittsrede den amerikanischen Führungsanspruch in der Welt.
Washington - Vor Millionen begeisterten Menschen in Washington und Milliarden TV-Zuschauern rund um den Globus hat Barack Obama seinen Amtseid als ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    belustigend peinlich Das kommt schon fast in die Nähe der Verwechslung von Oekonomie mit ... Mi, 28.12.16 01:21
  • Unwichtiger aus Zürich 11
    Grammatik? Wie kann Stoltenberg denn Heute schon wissen, welche Entscheidungen am ... Sa, 22.10.16 10:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Der phallophile Blick eines cerebrophoben Schäfleins! Frau Stämpfli schrieb am Ende ... Mo, 26.09.16 17:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    phallophobe Geschichtsrückblicke "Und die grösste Denkerin des 21. Jahrhunderts? Verdient ihr Geld mit ... Sa, 13.08.16 17:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Alle Demonstranten gefilmt. Der Erdogan lässt doch keine Domo gegen sich zu! Die ... Di, 21.06.16 16:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Konzernrecht? Konzernpfusch! Was ist denn das? Konzerne werden vorwiegend von Vollidioten geführt. ... Fr, 10.06.16 17:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) kommt immer mehr unter Druck. Davon sind inzwischen auch ... Do, 02.06.16 19:22
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 13°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Basel 15°C 16°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
St. Gallen 13°C 14°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Bern 12°C 16°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Luzern 13°C 16°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Genf 14°C 17°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Lugano 14°C 16°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten