Obama gibt sich Halbjahreszeugnis
publiziert: Mittwoch, 22. Jul 2009 / 14:35 Uhr

Washington - Sechs Monate nach seinem Amtsantritt will US-Präsident Barack Obama auf einer Pressekonferenz im Weissen Haus zur besten Fernsehsendezeit eine Bilanz ziehen und sich für die Gesundheitsreform stark machen.

Barack Obama wolle unter anderem über die Pläne im Gesundheitsbereich sprechen. (Archivbild)
Barack Obama wolle unter anderem über die Pläne im Gesundheitsbereich sprechen. (Archivbild)
3 Meldungen im Zusammenhang
Der Stabschef des Weissen Hauses, Rahm Emanuel, sagte, der Präsident wolle die Pressekonferenz am Abend (21.00 Uhr, Do 03.00 Uhr MESZ) als eine Art Halbjahreszeugnis der Regierungsarbeit nutzen und erläutern, wie die Regierung die Wirtschaft aus der schwersten Rezession gezogen habe.

Zudem wolle er über die Pläne der Regierung unter anderem im Gesundheitsbereich sprechen, sagte der Stabschef der «New York Times».

Obama hatte seine Pläne zu einer umfassenden Gesundheitsreform erneut verteidigt. «Machen wir uns nichts vor: Wir sind näher als jemals zuvor an der Reform, die die Amerikaner brauchen», sagte er mit Blick auf wachsende Kritik.

Allerdings beharrte er bei seinen Ausführungen nicht mehr ausdrücklich auf einem Zeitplan. Zuvor hatte er stets gefordert, dass die zuständigen Parlamentsausschüsse bis zur Sommerpause im August ihre Entscheidungen fällen.

Reform auf der Kippe

Der Umbau des Gesundheitssystems, der als wichtigstes innenpolitisches Reformprojekt Obamas gilt, gerät immer stärker in die Kritik. Vor allem die gigantischen Kosten der Reform von bis zu einer Billion Dollar für die nächsten zehn Jahre bereiten Demokraten wie Republikanern Kopfzerbrechen.

Derzeit sind 46 Millionen von 300 Millionen Amerikanern nicht krankenversichert. Das Gesundheitssystem der USA gilt mit Abstand als das teuerste der Welt, die Ausgaben pro Kopf sind etwa 50 Prozent höher als in der Schweiz.

(bert/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Washington - Die grosse Reform ... mehr lesen
Gemäss Barack Obama sollen die Defizite der USA durch die Reform im kommenden Jahrzehnt nicht steigen. (Archivbild)
Mit dem Vorschlag der Demokraten könnten in den USA zusätzliche 37 Millionen Menschen versichert werden. (Symbolbild)
Washington - Die Pläne von US-Präsident Barack Obama für eine umfassende Gesundheitsreform haben eine erste entscheidende Hürde genommen. Der Gesundheitsausschuss des Senats stimmte einem ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Schon wieder ein Vorfall am Weissen Haus.
Schon wieder ein Vorfall am Weissen Haus.
USA  Washington - Ein Metallteil, das über den Zaun des Weissen Hauses in Washington geworfen wurde, hat vorübergehend einen Alarm in der Residenz des US-Präsidenten ausgelöst. mehr lesen 
Achtens Asien Mit seinem Besuch in Vietnam hat US-Präsident Obama seine seit acht Jahren verfolgte Asienpolitik abgerundet. Die einstigen Todfeinde USA und ... mehr lesen  
Obama in Hanoi mit der Präsidentin der Nationalversammlung, Nguyen Thi Kim Ngan auf einer Besichtigungstour: Willkommenes Gegengewicht zu China.
US-Wahlen  Washington - Der US-Republikaner Marco Rubio will nicht als Vize-Präsidentschaftskandidat ... mehr lesen  
Mit 55,8 Prozent der Stimmen  Orlando - Im US-Wahlkampf hat die libertäre Partei den ehemaligen Gouverneur Gary Johnson ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 12°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
Basel 15°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
St. Gallen 13°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
Bern 12°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
Luzern 14°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
Genf 15°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
Lugano 18°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten