Republikaner zum Nachdenken aufgefordert
Obama kämpft weiter für Gesundheitsreform
publiziert: Samstag, 10. Aug 2013 / 10:59 Uhr
US-Präsident Barack Obama warnt die Republikaner vor Ausbremsung der Krankenversicherung. (Archivbild)
US-Präsident Barack Obama warnt die Republikaner vor Ausbremsung der Krankenversicherung. (Archivbild)

Washington - US-Präsident Barack Obama hat die Republikaner vor einer Blockade seiner Gesundheitsreform gewarnt. Diese hätten es zu ihrem «heiligen Gral» gemacht, Millionen US-Bürgern den Zugang zu medizinischer Versorgung zu verwehren, sagte Obama bei einer Medienkonferenz.

6 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
Barack ObamaBarack Obama
Es sei eine schlechte Idee, zu diesem Ziel eine Schliessung öffentlicher Dienstleistungen zu riskieren, sagte Obama in Washington. Die 2010 beschlossene Gesundheitsreform ist die grösste sozialpolitische Errungenschaft Obamas.

Bei der Umsetzung steht im Herbst eine entscheidende Etappe an: Dann sollen sich auch Bürger zu günstigen Konditionen versichern können, die sich das bislang nicht leisten konnten.

Sollte dieser Schritt nicht gestoppt werden, dann wollen mehrere Republikaner die Zustimmung zum Haushalt verweigern. Das Finanzjahr läuft im September aus.

Monatelanges Zerren um Budget

Ohne neuen Haushalt wäre der Staat gezwungen, einige nach Ansicht Obamas «nicht unentbehrliche» Verwaltungsdienste zu schliessen. Die Republikaner «sollten besser darüber nachdenken, wie sich die Lage für die Mittelschicht verbessern lässt», sagte der US-Präsident dazu.

Der Streit von Republikanern und Obamas Demokraten über die Finanzpolitik hat schon zu automatischen Kürzungen im öffentlichen Dienst geführt. Die Republikaner lehnen Obamas Rezept ab, die öffentlichen Finanzen durch Ausgabensenkungen und Steuererhöhungen für Besserverdiener zu sanieren.

Sollte es bis Mitte Oktober nicht zu einer Einigung über eine Anhebung der Schuldenobergrenze kommen, droht dem Staat nach Angaben des Finanzministeriums die Pleite.

(fajd/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
CNN-News Demokraten und Republikaner haben im Kampf um Barack Obamas ... mehr lesen
Nach der Freischaltung wurde die Webseite von Antragsstellern überrannt.
US-Präsident Barack Obama hatte bereits im Vorfeld erklärt, ein Veto gegen jedes Gesetz einzulegen, dass sein Gesundheitsprogramm «Obamacare» verhindere.
Washington - Mit einem Votum des Repräsentantenhauses wird eine Schliessung von Regierungsbehörden in den USA ab Dienstag immer wahrscheinlicher. Im schwelenden Haushaltstreit ... mehr lesen
Washington - Der Finanzpoker in ... mehr lesen
Die Chancen auf eine Einigung in letzter Minute stehen nicht gut.
Barack Obama schiesst gegen die Republikaner.
Washington - Der US-Regierung ... mehr lesen
CNN-News Barack Obama schrieb Geschichte als ... mehr lesen
Der Präsident möchte die Wirtschaft stärker in den Fokus der Innenpolitik rücken.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Barack Obama lehnt den Plan der Republikaner ab.
Washington - US-Präsident Barack Obama hat ein Konzept der Republikaner für einen ausgeglichenen Staatshaushalt binnen zehn Jahren zurückgewiesen. Der Plan würde zu Kürzungen ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Schon wieder ein Vorfall am Weissen Haus.
Schon wieder ein Vorfall am Weissen Haus.
USA  Washington - Ein Metallteil, das über den Zaun des Weissen Hauses in Washington geworfen wurde, hat vorübergehend einen Alarm in der Residenz des US-Präsidenten ausgelöst. mehr lesen 
Achtens Asien Mit seinem Besuch in Vietnam hat US-Präsident Obama seine seit acht Jahren verfolgte Asienpolitik abgerundet. Die einstigen Todfeinde USA und Vietnam sind, wenn auch noch nicht Freunde, so doch nun Partner. China verfolgt die Entwicklung mit Misstrauen. mehr lesen  
US-Wahlen  Washington - Der US-Republikaner Marco Rubio will nicht als Vize-Präsidentschaftskandidat unter Donald Trump antreten. «Ich wäre nicht die richtige Wahl für ihn», sagte Rubio dem ... mehr lesen
Mit 55,8 Prozent der Stimmen  Orlando - Im US-Wahlkampf hat die libertäre Partei den ehemaligen Gouverneur Gary Johnson ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 8°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
Basel 9°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
St. Gallen 8°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
Bern 6°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
Luzern 9°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
Genf 8°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
Lugano 12°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten