«Hysterische Züge»
Obama kritisiert Flüchtlingsdebatte in den USA
publiziert: Mittwoch, 18. Nov 2015 / 07:04 Uhr

Manila - US-Präsident Barack Obama hat dem Widerstand in seiner Heimat gegen die Aufnahme weiterer syrischer Flüchtlinge eine klare Absage erteilt. Einige Politiker reagierten hysterisch, sagte Obama am Rande eines Besuchs auf den Philippinen am Mittwoch.

3 Meldungen im Zusammenhang
Auch werde das Risiko, das von den Migranten ausgehe, übertrieben. «Das muss aufhören, denn die Welt sieht zu.» Mehrere hochrangige Oppositionspolitiker laufen seit den Anschlägen von Paris Sturm gegen Obamas Plan, weitere 10'000 Syrer binnen eines Jahres in die USA zu lassen.

Der republikanische Präsident des Repräsentantenhauses, Paul Ryan, kündigte an, am Donnerstag einen Gesetzentwurf in die Kongresskammer einzubringen mit dem Ziel, das US-Flüchtlingsprogramm vorerst «pausieren» zu lassen.

Vertreter der US-Regierung versuchten unterdessen, in einer Konferenzschaltung mit den Gouverneuren von 34 Bundesstaaten, Bedenken gegen das Flüchtlingsprogramm auszuräumen. Anlass ist die Ankündigung von mehr als einem Dutzend Gouverneuren, keine syrischen Flüchtlinge akzeptieren zu wollen.

 

(bert/sda)

Machen Sie auch mit! Diese news.ch - Meldung wurde von einer Leserin oder einem Leser kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Washington - Knapp eine Woche ... mehr lesen 1
Die Flüchtlinge sollen in den USA strenger kontrolliert werden.
Washington - Nach den Anschlägen ... mehr lesen
Jeb Bush fordert eine Flugverbotszone über Syrien.
Die...
USA sind immr noch Hauptanschlagsziel. In vielen Teilen der muslimischen Welt verhasst. Ein Amerikaner kann dort nicht ohne Gefahr für Leib und Leben herumspazieren. Selbst in der Türkei werden Amerikaner von wütenden Bürgern angegriffen, und das ist ein NATO-Partnerland. Wenn man in den USA jetzt sagt: "Mir reicht die Darstellung dieser Religion und ihrer Anhänger", dann ist das eine logische Konsequenz. Wie es in den Wald schallt, so hallt es hinaus. Toleranz und Akzeptanz findet immer volle Zustimmung, sofern sie auf Gegenseitigkeit beruht. Das kann man von muslimischen Mitbürgern und deren Weltanschauung leider nicht bestätigen.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Fluchtroute auf der Seestrecke zwischen Nordafrika ...
Erschreckende Zahlven von der UNO  Berlin - Bei Bootsunglücken im zentralen Mittelmeer sind in der zurückliegenden Woche nach UNO-Angaben wahrscheinlich mindestens 880 Flüchtlinge umgekommen - und damit weit mehr als ohnehin schon befürchtet. mehr lesen 
Amnesty International berichtet  Kabul - Die Zahl der Binnenflüchtlinge hat sich wegen des Kriegs in Afghanistan in nur drei Jahren mehr als ... mehr lesen  
Afghanische Binnenflüchtlinge vegetierten unter «abscheulichen Bedingungen gerade so am Rande des Überlebens dahin». (Symbolbild)
Mit 124 zu 64 Stimmen genehmigte die grosse Kammer den Bundesbeschluss über den Nachtrag I zum Voranschlag 2016.
353 Millionen Franken für den Asylbereich  Bern - Der Nationalrat hat am Dienstag die Staatsrechnung 2015 sowie die Nachtragskredite zum ... mehr lesen  1
Bereits 100 Objekte erfasst  Wil SG - Digitale Stadtpläne sollen künftig Menschen mit einer Behinderung die Orientierung erleichtern. ... mehr lesen  
Bei der Erstellung des Zugänglichkeitsplans in Wil werden auch Betroffene miteinbezogen.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 2°C 3°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Schneeregenschauer
Basel 1°C 3°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wechselnd bewölkt
St. Gallen 2°C 2°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, wenig Schnee
Bern 1°C 2°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer Schneeregenschauer
Luzern 3°C 4°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Schneeregenschauer
Genf 0°C 4°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wolkig, aber kaum Regen
Lugano 6°C 7°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten