Obama liegt in Umfragen wieder knapp vor Romney
publiziert: Sonntag, 2. Sep 2012 / 08:52 Uhr
US-Präsident Barack Obama
US-Präsident Barack Obama

Washington - Der Parteitag der US-Republikaner hat Präsidentschaftskandidat Mitt Romney nur kurz leichte Vorteile im Vergleich zu Amtsinhaber Barack Obama verschafft. In der jüngsten Umfrage der Nachrichtenagentur Reuters und des Meinungsforschungsinstituts Ipsos übernahm der Demokrat wieder die Führung.

6 Meldungen im Zusammenhang
Mit 44 zu 43 Prozent lag er allerdings nur hauchdünn vor seinem Herausforderer, wie aus der am Samstag veröffentlichten Umfrage hervorgeht. Romney hatte nach dem Parteitag, auf dem er offiziell zum Kandidaten gekürt wurde, am Freitag mit einem Punkt Vorsprung geführt, am Donnerstag schnitt er zwei Punkte besser ab als der Präsident.

In den kommenden Tagen hat Obama gute Chancen, in der Gunst der Wähler zuzulegen, denn es steht der Parteitag der Demokraten an, auf dem er formell die Nominierung für eine zweite Amtszeit erhalten soll.

Weiterhin ein enges Rennen

Traditionell profitieren die Bewerber von der medialen Aufmerksamkeit, die ihnen jeweils während der Parteitage zukommt. Insgesamt würden die Umfragen aber voraussichtlich bis zum Urnengang am 6. November weiter ein enges Rennen abbilden, sagte die Ipsos-Demoskopin Julia Clark.

Für die Erhebung wurden 1505 eingetragene Wähler befragt, die Ergebnisse können bis zu 2,9 Prozent nach oben oder nach unten abweichen.

(asu/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
7
Forum
Machen Sie auch mit! Diese news.ch - Meldung wurde von 7 Leserinnen und Lesern kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Charlotte - Mit einer emotionalen Rede über ihre persönliche Familiengeschichte hat sich die First Lady Michelle Obama für die ... mehr lesen
Obama will eingeschlagenen Kurs in zweiter Amtszeit fortsetzen.
Charlotte - US-Präsident Barack Obama will den von ihm eingeschlagenen Kurs in einer möglichen zweiten Amtszeit ... mehr lesen
Boulder - US-Präsident Barack Obama hat seinem Herausforderer Mitt Romney eine gestrige Politik vorgeworfen. Bei seiner Nominierungsrede auf dem Parteitag ... mehr lesen
Mitt Romneys Politik sei nicht für die Neuzeit.
Romney und Ryan lassen sich bejubeln.
CNN-News Diese Woche wurde Mitt Romney offiziell zum Präsidentschaftskandidaten ernannt - während ein Hurrikan über New Orleans ... mehr lesen
Tampa - Der republikanische Präsidentschaftskandidat Mitt Romney will in seiner mit Spannung erwarteten ... mehr lesen
Grosse Arbeitslosigkeit vermindern ist das Hauptthema der Parteitagsrede von Romney.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Der konservative Parteitag in Tampa Florida.
Tampa - Mitt Romney geht nun offiziell ins Rennen um das Weisse Haus: Der ... mehr lesen
Leider, JasonBond ...
sind Romney, Palin und solche Leute vergleichbar mit Tieren oder Menschen mit einer bestimmten Neigung, sei es eine politische Einstellung oder religiös-ethische Ver(w)irrungen (;-))!
Trotzdem kann ich DIESE teuflische Sorte Mensch nicht ironisch-satirisch betrachten - Das Böse in sich ist nicht karrikierbar, meine ich!

Nicht zuletzt deshalb wohl, verstehen Islamisten und Muslime keine Scherze über ihre Koran-Helden ... Im Gegensatz zur christlichen Welt, die durchaus, in der Regel zumindest, Scherze über ihre Kirche und deren Akteure, heutige oder nicht mehr lebende, durchaus erkennen und sogar manchmal witzig finden!
Traumticket
Ich sage ja, Romney ist ideal um die USA endlich in das Paradies zu verwandeln. Denn solcher Abschaum wie Schwarze, Arme, Schwule, Kranke, Muslime sollten endlich ausgerottet werden.

Nur schade finde ich, dass Sarah Palin nicht Vizepräsidentin wird. Ich liebe diese Frau, sie ist ja noch jung und sollte es Romney nicht schaffen dann fordere ich für 2016:

Republikanisches Ticket: RYAN / PALIN und der Newt Gingrich soll Aussenminister werden...
Sorry Jason Bond ...
... ich vergass ganz, dass sie der Typ sind, der bissig schreibt - aber so, dass man/ich es manchmal gar nicht so recht merke/n kann ... Nun denn, ich werde mich bemühen, mich in Zukunft darauf einzustellen, dass wenn JB schreibt, dass es Satire sein soll.
Insofern haben Sie ja recht, JasonBond, was Sie schreiben - wenn es denn ironisch-satirisch sein sollte, dann müsste ich dies eigentlich merken, erkennen - da meistens auf Empfang für solche Schreibweisen!

Wenn es Romney wider erwarten schaffen sollte, dann müssen wir alle gemeinsam einen Brief an die Reps erstellen, den wir dem allseits geliebten Romney senden könnten, mit einem Gatulationstext zur Wahl eines weiteren Rep-Black-Heros ... zur Rettung der Welt - aber nur der republikanischen ... grins!
Sie verstehen mich miss
Ach Thomy, offenbar haben Sie keinerlei Gespür für bissige Satire und Sarkasmus.
Barrack Hussein Obama
Hat der Mann den Friedensnobelpreis verdient?

Für die die englisch nicht verstehen.

Jeden Dienstag sagt Herr Obama wer von Drohnen umgebracht wird. Ein bisschen Kolleteralschaden nimmt der Mann dabei schon in kauf.

https://www.rutherford.org/publications_resources/john_whiteheads_comm...

Guantanam............ Die Konzentrationslager lässt er auch weiterbauen, das grösste Konzentrationslager ist in Alaska.

In den Mainstreammedien wird über dies kaum berichtet.

http://www.youtube.com/watch?v=T5IUXPXkLiU

http://lupocattivoblog.com/2011/12/06/us-senat-billigt-konzentrationsl.../

Einige Menschen waren Mitbegrüdner der Bilderberger und des WWF plus des CLUB OF ROME.

Einige Menschen wurden nicht gewählt und sitzen dennoch in den Regierungen in Europa andere wurden gewählt. Ach von denen die ich da schreibe, die waren alle oder sind zum Teil immer noch auf der Gehaltsliste von Goldmann Sachs.

http://de.wikipedia.org/wiki/Goldman_Sachs Sehen Sie bitte ehemalige Arbeiter.



Grüsse aus Gretzenbach
Dazu JamesBond, dazu muss ich Ihnen eine Antwort schreiben:
"Romney muss es schaffen. Obama hat versagt."

NEIN, die Rechtsbürgerlichen dort versagen seit Jahrzehnten und vergessen diejenigen, die nicht das Glück auf ihrer Seite haben!

"Weil er es in 4 Jahren nicht geschafft hat, die Reps zu Zusammenarbeit zu zwingen, ..."

NEIN, diese Republikaner, wie bei uns die SVP oder noch schlimmer ..., haben ALLES, was zur Verbesserung hätte dienen können, zerstört und torpediert! Wie bei uns die Bürgerlichen dies auch tun!

"Weil er es nicht geschafft hat, den Amis vor Augen zu führen was es bedeuten würde wenn die Reps nochmals 8 Jahre lang herrschen könnten."

NEIN, die, wie Sie sagen, die Reps sind, wie bei uns die SVP und die FDP, nicht oder nur beschränkt demokratiefähig und agieren kontraproduktiv! WIE BEI uns auch!


"Mitt Romney ist die Ideallösung."

NEIN, Romney IST die Kathastrophe in Person UND, wie gelesen, auch bezgl. seines Charakters ...


Und Sie, JamesBond, scheinen mir eher ein Kindchen der Mormonen zu sein!
Romney muss es schaffen
Obama hat versagt. Warum? Weil er es in 4 Jahren nicht geschafft hat, die Reps zu Zusammenarbeit zu zwingen, weil er es zugelassen hat, dass die Verschuldung von 10 auf 16 Bio angestiegen ist, auch wenn dies hauptsächlich wegen den Kriegen ist, die ja Bush Junior lanciert hatte.
Weil er es nicht geschafft hat, den Amis vor Augen zu führen was es bedeuten würde wenn die Reps nochmals 8 Jahre lang herrschen könnten.

Mitt Romney ist die Ideallösung. Romney ist entgegen der Propaganda der Europäischen Medien ein ziemlich gemässigter Republikaner.
Das beweist ja schon, dass er von der Tea Party gar nicht geliebt wird.

Nach 4 Jahren Romney kann man beurteilen wie es gelaufen ist. Sollten dann die Schulden bei 22 Bio liegen, die Arbeitslosigkeit weiterhin so hoch sein und der Mittelstand komplett am verarmen sein sind die Reps ein für allemal erledigt, denn dann wird klar sein wohin Republikanische Herrschaft führt. Denn von einer demokratischen Partei kann man da nicht mehr reden und das müssen die Amis wohl auf die Harte Tour lernen.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
Seite3.ch
wetter.ch
DI MI DO FR SA SO
Zürich 11°C 13°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Basel 9°C 13°C leicht bewölkt, Regen bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
St.Gallen 11°C 15°C bewölkt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
Bern 12°C 18°C bewölkt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Luzern 13°C 18°C bewölkt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
Genf 13°C 20°C leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Lugano 13°C 23°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten