Chuck Hagel soll Pentagonchef werden
Obama nominiert neues Tandem für nationale Sicherheit
publiziert: Montag, 7. Jan 2013 / 17:59 Uhr / aktualisiert: Montag, 7. Jan 2013 / 21:10 Uhr

Washington - US-Präsident Barack Obama hat sein neues Tandem für die nationale Sicherheit vorgestellt: Er nominierte den früheren republikanischen Senator Chuck Hagel als Verteidigungsminister und seinen bisherigen Anti-Terror-Berater John Brennan als neuen Direktor des Geheimdienstes CIA.

5 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
Barack ObamaBarack Obama
CIACIA
Obama bezeichnete die beiden am Montag als beste Wahl und rief den Kongress auf, sie im Interesse der Sicherheit des Landes rasch zu bestätigen. Der Entscheid für Hagel und Brennan kam nicht überraschend: Beide zählten seit längerem zu den Favoriten für die Posten.

Aber während es als sicher gilt, dass der Senat grünes Licht für die Berufung von Brennan gibt, kommt auf Hagel ein schwieriges Bestätigungsverfahren zu. Viele seiner republikanischen Parteifreunde lehnen den als Querdenker geltenden Vietnamkriegsveteranen ab.

Konkret lasten sie ihm unter anderem an, dass er gegenüber Israel zu kritisch und gegenüber dem Iran zu lasch sei. Der republikanische Senator Lindsey Graham nannte Obamas Entscheidung bereits im Vorfeld eine "Ohrfeige für alle Freunde Israels".

Gegen Irak-Krieg

Obama sagte am Montag, Hagel sei ein "amerikanischer Patriot". Für den 66-jährigen Vietnamveteranen sei Krieg keine abstrakte Angelegenheit. "Er weiss, dass wir nur dann junge Amerikaner zum Kämpfen und Bluten in Dreck und Schlamm schicken dürfen, wenn es absolut notwendig ist", sagte der Präsident.

Den Demokraten Obama und den Republikaner Hagel einte während ihrer gemeinsamen Zeit im Senat die Ablehnung des Irak-Krieges. Als Präsident hat Obama Hagel vor allem als Berater in Geheimdienstfragen zu schätzen gelernt.

Allerdings haben auch liberale Demokraten Vorbehalte gegen Hagel geäussert, teils deshalb, weil dieser sich einst negativ über Homosexuelle geäussert hatte. Für diese Äusserung hat er sich inzwischen entschuldigt. Laut Medienberichten ist Obama überzeugt davon, dass er am Ende genügend Stimmen für Hagels Bestätigung als Nachfolger von Leon Panetta zusammenbekommt.

Aufsicht über Drohneneinsatz

Obamas zweite Nomination ist ebenfalls nicht unumstritten: An der CIA-Spitze soll Brennan auf David Petraeus folgen, der im November wegen einer ausserehelichen Beziehung mit seiner Biografin zurückgetreten war.

Obama pries Brennan, der einen Grossteil seiner Karriere bei der CIA verbrachte, bei der Nominierung als "einen der fähigsten, erfahrensten und am meisten respektierten Menschen im Bereich des Anti-Terror-Kampfes".

Der 57-jährige Brennan zählt zu Obamas engsten Vertrauten. In den vergangenen vier Jahren spielte er eine zentrale Rolle bei der Aufsicht über den Drohneneinsatz gegen Terroristen in Pakistan, im Jemen und in Somalia. Er war mehr als 25 Jahre lang bei der CIA tätig.

Waterboarding-Affäre belastet Brennan

Obama wollte ihn eigentlich schon vor vier Jahren an die CIA-Spitze setzen, dies scheiterte jedoch am Einspruch liberaler Demokraten und Menschenrechtsaktiviten. Sie lasteten Brennan an, als hochrangiger CIA-Beamter während der Bush-Administration Folter von Terrorverdächtigen bei CIA-Verhören gebilligt oder zumindest zugelassen zu haben.

Bereits vor Weihnachten hatte Obama den bisherigen Senator John Kerry als Nachfolger von Aussenministerin Hillary Clinton nominiert. Wird die Berufung von Hagel, Brennan und Kerry vom Senat bestätigt, hätte Obama sein Sicherheitsteam für die zweite Amtsperiode komplett. Er muss sich aber noch nach einem neuen Finanzminister umsehen.

(fest/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Lobbygruppe bekämpft auf www.chuckhagel.com die Nominierung.
CNN-News Obwohl Barack Obamas Wunschkandidat für den Posten des Verteidigungsministers ... mehr lesen
Washington - US-Präsident Barack ... mehr lesen
Jack Lew wurde bereits als Favorit für den Posten als Finanzminister gehandelt.
David Petraeus war Ende vergangener Woche vom Posten des CIA-Direktors zurückgetreten.
Washington - Mitglieder des US-Kongresses haben im Fall des wegen einer ausserehelichen Affäre zurückgetretenen CIA-Direktors David Petraeus Aufklärung verlangt. «Wir erhielten keine Vorwarnung. ... mehr lesen
Washington - Ein Topberater von ... mehr lesen 1
Die vielen zivilen Opfer verärgert die Bevölkerung in der Region.

CIA

Produkte passend zum Thema
Seite 1 von 2
DVD - Thriller & Krimi
DIE BOURNE IDENTITÄT - DVD - Thriller & Krimi
Regisseur: Doug Liman - Actors: Matt Damon, Franka Potente, Chris Coop ...
19.-
DVD - Thriller & Krimi
DER ANSCHLAG [SE] - DVD - Thriller & Krimi
Regisseur: Phil Alden Robinson - Actors: Ben Affleck, Morgan Freeman, ...
19.-
DVD - Action
IRGENDWANN IN MEXICO - DVD - Action
Regisseur: Robert Rodriguez - Actors: Antonio Banderas, Salma Hayek, J ...
22.-
DVD - Thriller & Krimi
DIE BOURNE VERSCHWÖRUNG - DVD - Thriller & Krimi
Regisseur: Paul Greengrass - Actors: Brian Cox, Franka Potente, Matt D ...
19.-
DVD - Thriller & Krimi
WER IST HANNA? - DVD - Thriller & Krimi
Regisseur: Joe Wright - Actors: Jason Flemyng, Cate Blanchett, Olivia ...
22.-
DVD - Thriller & Krimi
THE DOUBLE - DVD - Thriller & Krimi
Regisseur: Michael Brandt - Actors: Richard Gere, Topher Grace, Martin ...
21.-
Nach weiteren Produkten zu "CIA" suchen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Schon wieder ein Vorfall am Weissen Haus.
Schon wieder ein Vorfall am Weissen Haus.
USA  Washington - Ein Metallteil, das über den Zaun des Weissen Hauses in Washington geworfen wurde, hat vorübergehend einen Alarm in der Residenz des US-Präsidenten ausgelöst. mehr lesen 
Achtens Asien Mit seinem Besuch in Vietnam hat US-Präsident Obama seine seit acht Jahren verfolgte Asienpolitik abgerundet. Die einstigen Todfeinde USA und Vietnam sind, wenn auch noch nicht Freunde, so doch nun Partner. China verfolgt die Entwicklung mit Misstrauen. mehr lesen  
US-Wahlen  Washington - Der US-Republikaner Marco Rubio will nicht als Vize-Präsidentschaftskandidat unter Donald Trump antreten. «Ich wäre nicht die richtige Wahl für ihn», sagte Rubio dem Fernsehsender CNN am Sonntag. mehr lesen  
Mit 55,8 Prozent der Stimmen  Orlando - Im US-Wahlkampf hat die libertäre Partei den ehemaligen Gouverneur Gary Johnson zu ihrem Kandidaten für die Präsidentschaftswahl gekürt. Der 63-Jährige erhielt beim Parteitag am Sonntag im zweiten Wahlgang 55,8 Prozent der Stimmen. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 0°C 2°C Hochnebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregen wechselnd bewölkt
Basel 1°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen wechselnd bewölkt
St. Gallen -1°C 0°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig immer wieder Schnee wechselnd bewölkt
Bern -1°C 1°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregen wechselnd bewölkt
Luzern 0°C 2°C Hochnebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen sonnig
Genf 2°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Lugano 2°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten