Obama sucht Auseinandersetzung mit McCain
publiziert: Samstag, 17. Mai 2008 / 00:53 Uhr

Washington - Mit harten Vorwürfen an den republikanischen Präsidentschaftskandidaten John McCain hat der demokratische Senator Barack Obama die nächste Etappe im US-Wahlkampf eingeleitet.

Barack Obama wechselt seinen Fokus auf den Wahlkampf gegen die Republikaner.
Barack Obama wechselt seinen Fokus auf den Wahlkampf gegen die Republikaner.
4 Meldungen im Zusammenhang
Obama warf dem Republikaner bei einem Auftritt in South Dakota vor, die aussenpolitische Linie von US-Präsident George W. Bush mit «Angstmache und Heuchelei» fortzuführen.

An seine Anhänger gerichtet sagte er: «Sie wollen Euch zum Narren halten, sie wollen Euch Angst einjagen, sie sagen Euch nicht die Wahrheit.»

Obama bezog sich damit auf den Vorwurf der Republikaner, er wolle mit Extremisten und terroristischen Kräften verhandeln.

Obama von parteiinternem Sieg überzeugt

In den vergangenen Monaten hatte sich Obama vor allem auf seine innerparteiliche Konkurrentin Hillary Clinton konzentriert. Das Duell der beiden Demokraten um die Spitzenkandidatur ist noch nicht offiziell entschieden; dass Obama nun aber vor allem die Auseinandersetzung mit McCain sucht, zeigt, dass er inzwischen wie der designierte Präsidentschaftskandidat seiner Partei auftritt.

In seiner Rede in South Dakota warf Obama McCain vor, die «komplett gescheiterte» Irak-Politik von Bush zu unterstützen. «Das amerikanische Volk hat genug von der Spaltung und all dem Getöse», sagte er. Er werde in aussenpolitischen Fragen die Auseinandersetzung mit McCain suchen und ihn für seine Positionen zur Rede stellen.

Obama warf Bush und McCain vor, bei ihrem Versuch, die Amerikaner vor Terrorismus zu schützen, gescheitert zu sein.

(bert/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
CNN-News Es gibt einen alten japanischen Mann mit einem gütigen Gesicht, der ein guter Vergleichspunkt für die aktuelle politische Lage in den USA ... mehr lesen
Wer versteht Hillary Clinton?
Etschmayer West-Virginia, eines der US-Armenhäuser, hat Hillary Clinton ihren letzten Schub verpasst, allerdings nicht allzu weit nach vorne. Der Sieg, den sie d ... mehr lesen 
John Edwards ist besonders bei weissen Arbeitern beliebt, dort, wo Barack Obama bisher nicht punkten konnte.
Washington - Barack Obama hat im Rennen um die demokratische Präsidentschaftskandidatur prominente Unterstützung erhalten: Nach monatelangem Zögern hat sich der unterlegene demokratische ... mehr lesen
Washington - Trotz des zermürbenden innerparteilichen Zweikampfs ... mehr lesen
John McCain müsste sich gegen die Demokraten geschlagen geben.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Usher hatte Hunger und griff zum Präsidentschaftskandidatenschokoriegel.
Usher hatte Hunger und griff zum ...
New York - Wer würde sich trauen Barack Obama einen Schokoriegel zu klauen? Usher! mehr lesen 2
Etschmayer Die Reaktionen auf die Amtseinführung von Barack Obama in Europa sind positiv und voller Hoffnung. Dies vor allem, weil George W. Bush weg ist und end ... mehr lesen   1
CNN-News Washington - Wir können es immer noch nicht glauben, langsam gewöhnen wir uns aber an den Gedanken, dass es einen afroamerikanischen US-Präsidenten ... mehr lesen  
Der 44. US-Präsident Barack Obama.
US-Präsident Barack Obama betonte in seiner Antrittsrede den amerikanischen Führungsanspruch in der Welt.
Washington - Vor Millionen begeisterten Menschen in Washington und Milliarden TV-Zuschauern rund um den Globus hat Barack Obama seinen Amtseid als ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    belustigend peinlich Das kommt schon fast in die Nähe der Verwechslung von Oekonomie mit ... Mi, 28.12.16 01:21
  • Unwichtiger aus Zürich 11
    Grammatik? Wie kann Stoltenberg denn Heute schon wissen, welche Entscheidungen am ... Sa, 22.10.16 10:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Der phallophile Blick eines cerebrophoben Schäfleins! Frau Stämpfli schrieb am Ende ... Mo, 26.09.16 17:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    phallophobe Geschichtsrückblicke "Und die grösste Denkerin des 21. Jahrhunderts? Verdient ihr Geld mit ... Sa, 13.08.16 17:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Alle Demonstranten gefilmt. Der Erdogan lässt doch keine Domo gegen sich zu! Die ... Di, 21.06.16 16:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Konzernrecht? Konzernpfusch! Was ist denn das? Konzerne werden vorwiegend von Vollidioten geführt. ... Fr, 10.06.16 17:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) kommt immer mehr unter Druck. Davon sind inzwischen auch ... Do, 02.06.16 19:22
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 6°C 16°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Basel 8°C 19°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 8°C 15°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Bern 6°C 17°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Luzern 7°C 16°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Genf 7°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 9°C 17°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten