Twitter-Account eingeweiht
Obama witzelt über Bill Clinton
publiziert: Dienstag, 19. Mai 2015 / 06:17 Uhr
Barack Obama zeigt Humor.
Barack Obama zeigt Humor.

Washington - «Hallo Twitter! Ich bin es, Barack. Echt! Nach sechs Jahren im Amt haben sie mir endlich meinen eigenen Account gegeben»: Mit diesen Worten hat US-Präsident Barack Obama am Montag sein erstes Konto im Kurznachrichtendienst Twitter eingeweiht.

3 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
Bill ClintonBill Clinton
Barack ObamaBarack Obama
Der US-Präsident und sein Vor-Vorgänger Bill Clinton lieferten sich sodann einen humorvollen Schlagabtausch im sozialen Netzwerk. Clinton antwortete auf Obamas ersten Tweet mit einer Nachfrage: Ob denn der Nutzername @POTUS (President Of The United States) an die nächsten Amtsinhaber weitergegeben werde. «Frage für einen Freund», ergänzte er süffisant in Anspielung auf die Präsidentschaftskandidatur seiner Frau Hillary.

Obama liess es sich nicht nehmen, zu kontern: «Gute Frage», antwortete er und fragte Bill Clinton, ob er nicht jemanden kenne, der künftig das offizielle Twitterkonto für die First Lady (@FLOTUS) führen wolle.

Sollte Hillary Clinton im November 2016 ins Weisse Haus gewählt werden, wäre Bill Clinton der erste männliche Präsidentengatte im Weissen Haus und müsste sich wohl einen anderen Titel überlegen.

Rekordverdächtig

Innerhalb von fünf Stunden hatte der 44. Präsident der USA über eine Million Follower. Laut dem Guinness Buch der Rekorde lag die bisherige Höchstmarke für das Erreichen der Millionenmarke bei 23 Stunden und 22 Minuten für das Konto des Schauspielers Robert Downey Jr. im Jahr 2014.

Das Weisse Haus erklärte, was es mit dem neuen Kanal auf sich hat: «Das @POTUS Twitterkonto wird als neue Möglichkeit für Präsident Obama dienen, direkt mit dem amerikanischem Volk in Kontakt zu treten». Tweets von diesem Konto kämen nur von ihm persönlich.

Barack Obama hatte schon seit 2007 ein Twitter-Konto in seinem Namen (@BarackObama). Im November 2012 feierte er seine Wiederwahl als US-Präsident mit einem Foto in inniger Umarmung mit seiner Frau Michelle. Es wurde rund 750 000 Mal weitergegeben - das war seinerzeit ein Rekord.

(bg/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die 67-Jährige gab ihre Kandidatur in einem Video bekannt.
Washington - Die ehemalige Aussenministerin Hillary Clinton ist am Sonntag offiziell ins Rennen um die US-Präsidentschaft eingestiegen. Die 67-Jährige gab ihre Kandidatur in einem Video ... mehr lesen
Genf - Kein Staats- oder Regierungschef hat auf Twitter annähernd so viele Follower wie der US-Präsident: 43 Millionen Anhänger ... mehr lesen
Alles echte Follower?
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Schon wieder ein Vorfall am Weissen Haus.
Schon wieder ein Vorfall am Weissen Haus.
USA  Washington - Ein Metallteil, das über den Zaun des Weissen Hauses in Washington geworfen wurde, hat vorübergehend einen Alarm in der Residenz des US-Präsidenten ausgelöst. mehr lesen 
Achtens Asien Mit seinem Besuch in Vietnam hat US-Präsident Obama seine seit acht Jahren verfolgte Asienpolitik abgerundet. Die einstigen Todfeinde USA und ... mehr lesen  
Obama in Hanoi mit der Präsidentin der Nationalversammlung, Nguyen Thi Kim Ngan auf einer Besichtigungstour: Willkommenes Gegengewicht zu China.
US-Wahlen  Washington - Der US-Republikaner Marco Rubio will nicht als Vize-Präsidentschaftskandidat ... mehr lesen  
Mit 55,8 Prozent der Stimmen  Orlando - Im US-Wahlkampf hat die libertäre Partei den ehemaligen Gouverneur Gary Johnson ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 7°C 10°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Basel 5°C 13°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 4°C 10°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Bern 1°C 10°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Luzern 1°C 10°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 4°C 11°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Lugano 2°C 9°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten