Obama zum Abschiedskaffee bei US-Präsident Bush
publiziert: Dienstag, 20. Jan 2009 / 17:18 Uhr

Washington - Unmittelbar vor seiner Vereidigung hat sich der künftige US-Präsident Barack Obama im Weissen Haus mit seinem Vorgänger George W. Bush zum Abschiedskaffee getroffen.

Die Obamas waren bei Bushs zum Abschiedskaffee eingeladen. (Archivbild)
Die Obamas waren bei Bushs zum Abschiedskaffee eingeladen. (Archivbild)
5 Meldungen im Zusammenhang
Gemeinsam mit Noch-First-Lady Laura begrüsste Bush Obama und dessen Frau Michelle, die ein mit roter Schleife verziertes Geschenk für das scheidende Präsidentenpaar mitgebracht hatte. Die Begrüssung im Freien mit Händeschütteln und Küsschen fiel herzlich aus.

Die Obamas fuhren in einer gepanzerten Limousine vor, nachdem sie zuvor einen Gottesdienst in der St John's Episcopal Church besucht hatten. Der künftige Vize-Präsident Joe Biden und seine Frau Jill kamen nach dem Kirchgang in ihrem eigenen Wagen zum Weissen Haus.

An dem kurzen Treffen nahmen auch der scheidende Vize-Präsident Dick Cheney und seine Frau Lynne teil. Anschliessend wollen sie zum Kapitol aufbrechen, wo Obama und Biden vor Hunderttausenden Schaulustigen vereidigt werden sollten.

Heim nach Texas

Die Bush wollten der festlichen Zeremonie beiwohnen und anschliessend per Helikopter zum Andrews-Luftwaffenstützpunkt ausserhalb Washingtons gebracht werden. Von dort aus sollte es mit einem Luftwaffenjet heim nach Texas gehen.

Zum historischen Amtsantritt des ersten schwarzen Präsidenten in der Geschichte der USA hat es zuvor einen Massenansturm gegeben: Schon Stunden vor der Vereidigung Barack Obamas auf den Stufen des Kapitols sind zehntausende Menschen in die Washingtoner Innenstadt geströmt.

Auf der National Mall, der drei Kilometer langen Parkanlage zwischen dem Kapitol und dem Lincoln-Denkmal, herrschte Volksfeststimmung. Immer wieder brach Jubel aus. Seit dem frühen Morgen waren die U-Bahnen teils völlig überfüllt. Insgesamt werden um die zwei Millionen Menschen zu dem Ereignis erwartet.

(smw/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
2
Forum
Machen Sie auch mit! Diese news.ch - Meldung wurde von 2 Leserinnen und Lesern kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Etschmayer Die Reaktionen auf die Amtseinführung von Barack Obama in Europa sind positiv und voller Hoffnung. Dies vor allem, weil George W. Bush weg ist und end ... mehr lesen  1
Washington - Vor Millionen begeisterten Menschen in Washington und ... mehr lesen
US-Präsident Barack Obama betonte in seiner Antrittsrede den amerikanischen Führungsanspruch in der Welt.
Die Amerikaner können es kaum abwarten ihren neuen Präsidenten im Amt zu sehen.
Washington - Massenansturm zum ... mehr lesen
Barack Obama und Joe Biden auf ihrer Tour nach Washington.
Washington - Zwei Tage vor seinem ... mehr lesen
Ich staune über die unbeschreibliche ...
... Arroganz und Leichtigkeit mit der es SF fertig gebracht hat, sich rar zu machen!

Während die deutschen und andere TV-Sender bereits am Nachmittag begannen, mit einer Direktschaltung aus den USA zu berichten, da war SF-DRS noch abwesend ... Erst kurz vor der Vereidigung war man bereit die schweizerischen Zuschauer mit erleben zu lassen, was zu Recht als historisches Ereignis bezeichnet werden darf und auch so bezeichnet wird!

Liebe Direktion von SF-DRS, ich bin sicher nicht der Einzige, der sich düpiert fühlt und eigentlich sehr viel MEHR von Ihnen erwarten würde - auch bei anderen Sendeleerläufen ...

EIN Beispiel gefällig? Sven Epiney ist ja ein guter Moderator ... Aber, haben Sie einmal etwas gehört von "Zuviel gleicher Mann oder Frau ...?". Hier also "Zuviel Epiney in x-Sendegefässen"?

Bitte über die Bücher gehen - ganz allgemein. Vielleicht sogar überall kritisch hinterfragen ... und auch über das zeitweise peinliche "Niveau" nachdenken ...
Unglaubliche Leistung von SF
Die Tagesschau hat es fertig gebracht, die Lifeübertragung mit unpassenden Kommentaren zu unterbrechen und uns Zuschauer um einen Teil der Feier gebracht. Schämet nech!
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Schon wieder ein Vorfall am Weissen Haus.
Schon wieder ein Vorfall am Weissen Haus.
USA  Washington - Ein Metallteil, das über den Zaun des Weissen Hauses in Washington geworfen wurde, hat vorübergehend einen Alarm in der Residenz des US-Präsidenten ausgelöst. mehr lesen 
Achtens Asien Mit seinem Besuch in Vietnam hat US-Präsident Obama seine seit acht Jahren verfolgte Asienpolitik abgerundet. Die einstigen Todfeinde USA und Vietnam sind, wenn auch noch nicht Freunde, so doch nun Partner. China verfolgt die Entwicklung mit Misstrauen. mehr lesen  
US-Wahlen  Washington - Der US-Republikaner Marco Rubio will nicht als Vize-Präsidentschaftskandidat unter Donald Trump antreten. «Ich wäre nicht die richtige Wahl für ihn», sagte Rubio dem Fernsehsender CNN am Sonntag. mehr lesen  
Mit 55,8 Prozent der Stimmen  Orlando - Im US-Wahlkampf hat die libertäre Partei den ehemaligen Gouverneur Gary Johnson zu ihrem Kandidaten für die Präsidentschaftswahl gekürt. Der 63-Jährige erhielt beim Parteitag am ... mehr lesen
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 3°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Basel 3°C 9°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 1°C 5°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Bern 2°C 6°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Luzern 3°C 7°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Genf 4°C 8°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 9°C 14°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten