Kuscheljustiz für Fussball-Rowdy
Obergericht zeigt Milde für geständigen Hooligan
publiziert: Freitag, 1. Mrz 2013 / 21:47 Uhr / aktualisiert: Freitag, 1. Mrz 2013 / 22:04 Uhr
Statt einer Geldstrafe von 5400 Franken, muss ein Basler Fussball-Randalierer dank Urteil des Zürcher Obergerichtes nun bloss noch eine Busse von 500 Franken bezahlen.
Statt einer Geldstrafe von 5400 Franken, muss ein Basler Fussball-Randalierer dank Urteil des Zürcher Obergerichtes nun bloss noch eine Busse von 500 Franken bezahlen.

Zürich - Milde für einen gewalttätigen Anhänger des FC Basel: Das Zürcher Obergericht hat am Freitag die von der Vorinstanz ausgesprochene Strafe gegen den heute 29-jährigen Fussballfan erheblich gesenkt.

4 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
HooliganHooligan
Auf eine Schadenersatzforderung der Stadt Zürich in Höhe von 38'000 Franken trat das Gericht nicht einmal ein. Vor dem Fussballspiel FC Zürich gegen FC Basel vom 11. Mai 2011 hatten Dutzende Basler Fans beim Eingang des Stadions Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma angegriffen und mit schweren Gegenständen beworfen.

Sieben Sicherheitsleute sowie mehrere Fussballfans wurden erheblich verletzt. Der Sachschaden betrug 90'000 Franken. Auf einem Video der Stadtpolizei Zürich ist eine Attacke eines vermummten FCB-Fans festgehalten, der mit einer Fahnenstange auf einen Security-Mitarbeiter eindrosch.

Der Hooligan legte im Juni 2012 vor dem Bezirksgericht Zürich ein umfassendes Geständnis ab. Das Gericht verurteilte ihn damals wegen Landfriedensbruchs sowie Widerhandlung gegen das Vermummungsverbot zu einer teilbedingten Geldstrafe von 210 Tagessätzen zu 60 Franken sowie zu einer Busse von 500 Franken.

90 Tagessätze davon, also 5400 Franken, sollte der Basler bezahlen. Zudem wurde er grundsätzlich verpflichtet, dem Sportamt der Stadt Zürich einen Schadenersatz zu bezahlen. Dieses hatte einen Betrag von rund 38'000 Franken gefordert.

Stadt Zürich blitzt ab

Die Verteidigung legte Berufung ein und verlangte vor Obergericht eine gänzliche Bewährungsstrafe. Andererseits forderte die Anwältin die Abweisung der finanziellen Forderungen der Stadt Zürich.

Der Rechtsvertreter der Stadt dagegen setzte sich dafür ein, den Basler Krawallanten auch in finanzieller Hinsicht zur Rechenschaft zu ziehen. Das Obergericht entschied jedoch auf der ganzen Linie gegen die Stadt Zürich, aber auch gegen die Vorinstanz.

So bestätigte es zwar die vom Bezirksgericht verhängte Geldstrafe von 210 Tagessätzen zu 60 Franken, setzte aber die gesamte Strafe zur Bewährung aus. Die Probezeit beträgt vier Jahre. Damit bleibt nur noch eine Busse von 500 Franken übrig.

Auf die Forderung der Stadt Zürich traten die Richter dagegen nicht einmal ein. Das Sportamt wurde vielmehr verpflichtet, dem Basler Fan eine Prozessentschädigung von 5000 Franken zu bezahlen.

Zudem wurde ihm eine zusätzliche Prozessentschädigung vom Obergericht für 1300 Franken zugesprochen. Ein Drittel der Berufungskosten für 2400 Franken soll die Stadt Zürich tragen. Zwei Drittel gehen zulasten der Gerichtskasse.

(asu/sda)

Machen Sie auch mit! Diese news.ch - Meldung wurde von einer Leserin oder einem Leser kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Immer wieder gibt es Probleme mit gewalttätigen Fans in und vor den Stadien.
Der Vorfall am Sonntag in Zürich war ... mehr lesen
Zürich - Die Internet-Fahndung der ... mehr lesen
Am 11. Mai kam es im Letzigrund zu Ausschreitungen.
Die Zürcher Stadtpolizei will Bilder von Fussballfans zur Internet-Fahndung ins Netz stellen.
Zürich - Bilder von 16 Basler Fussball-Hooligans stellt die Zürcher Stadtpolizei am kommenden Montag ins Internet - ausser die Gesuchten würden sich bis dahin noch melden. Die ... mehr lesen
ist es nicht
herrlich, wie unsere Kuscheljustiz uns den Weg zum Faustrecht ebnet?

Körperverletzung wird wohl bald offiziell zum Kavaliersdelikt erklärt werden, das dann mit einem geringen Bussgeld zu erledigen sein wird.

Leider werden dann halt keine Prozessentschädigungen mehr an Schläger verschenkt ...

Hooligan

Dokumentationen und Filme zum Thema
BLU-RAY - Unterhaltung
HOOLIGANS 2 - STAND YOUR GROUND - BLU-RAY - Unterhaltung
Regisseur: Jesse V. Johnson - Actors: Marina Sirtis, Ross McCall, Timo ...
20.-
DVD - Thriller & Krimi
HOOLIGANS [DE] [2 DVDS] - DVD - Thriller & Krimi
Regisseur: Lexi Alexander - Actors: Elijah Wood, Claire Forlani, Charl ...
21.-
DVD - Documentary: General
HOOLIGAN - DVD - Documentary: General
Genre/Thema: Documentary: General - HOOLIGAN (DVD) HOOLIGAN (DVD) Tham ...
29.-
Nach weiteren Produkten zu "Hooligan" suchen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Schiedsgericht-Entscheide nach UDRP bei der WIPO  Um unsere Kunden vor unliebsamen Überraschungen zu schützen, haben wir bei domains.ch begonnen ... mehr lesen  
Bildquelle: http://alphastockimages.com
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in ... mehr lesen  
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, ... mehr lesen 3
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 0°C 3°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer starker Schneeregen
Basel 1°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen starker Schneeregen
St. Gallen -1°C 1°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer immer wieder Schnee
Bern -1°C 3°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen starker Schneeregen
Luzern 0°C 3°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer starker Schneeregen
Genf 1°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen Schneeregenschauer
Lugano 1°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen starker Schneeregen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten