Oberhaus-Reform scheitert in Grossbritannien
publiziert: Montag, 6. Aug 2012 / 18:30 Uhr / aktualisiert: Montag, 6. Aug 2012 / 23:45 Uhr
Der liberaldemokratische Vizeprmierpräsident Nick Clegg ist ziemlich enttäuscht.
Der liberaldemokratische Vizeprmierpräsident Nick Clegg ist ziemlich enttäuscht.

London - Die britische Regierung verzichtet auf eine Reform des Oberhauses des Parlaments und damit auf eine zentrale Forderung des liberalen Koalitionspartners. Der Vorsitzende der Liberaldemokraten, Vizepremierminister Nick Clegg, sprach von einem «Bruch» mit dem Koalitionsvertrag.

1 Meldung im Zusammenhang
Clegg sagte am Montag vor den Medien in London, Premierminister David Cameron habe ihn informiert, dass es nicht genügend konservative Unterstützer für eine Verabschiedung der Reform gebe. Der Verzicht auf das Vorhaben sei ein Bruch mit dem Koalitionsvertrag.

«Eine Koalition funktioniert nach gegenseitigem Respekt, sie ist eine wechselseitige Übereinkunft.» Clegg kündigte an, dass die Liberaldemokraten nun im Gegenzug nicht für die von den Tories geforderte Reform der Wahlkreise stimmen würden.

Er habe Cameron gesagt, dass er seine Partei anweisen werde, im Parlament gegen die Wahlkreisreform zu stimmen, sagte Clegg. Die Tories fordern seit langem eine Reform der Wahlkreis-Grenzen, weil sie sich nach der derzeitigen Aufteilung benachteiligt sehen.

Mehrheit der Lords von Parteien und Kirchen bestimmt

Nach den Plänen zur Reform des Oberhauses sollte ein Grossteil der Mitglieder in dieser Parlamentskammer künftig vom Volk gewählt werden. Bisher wird die Mehrheit der Lords von Parteien und Kirchen bestimmt, ein Teil der Sitze wird vererbt.

Zudem sollte das House of Lords deutlich verkleinert werden. Die Liberaldemokraten und die konservativen Tories hatten nach der Parlamentswahl 2010 eine Koalitionsregierung gebildet.

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
London - In ihrer traditionellen Thronrede zur Eröffnung der Parlamentssaison hat Königin Elizabeth II. das Gesetzgebungsprogramm der britischen Regierung für die ... mehr lesen
Die Queen erklärte zudem, Premierminister David Cameron werde das Ankurbeln des Wirtschaftswachstums in den Mittelpunkt seiner Politik stellen.
US-Aussenamtssprecher John Kirby rief die Kurden auf, kein Kapital aus den Kämpfen zwischen syrischen Truppen und Rebellen zu schlagen. (Archivbild)
US-Aussenamtssprecher John Kirby rief die ...
Krieg in Syrien  Beirut/München - Die USA haben die Türkei zum Stopp von Angriffen in Nordsyrien aufgerufen. Ankara müsse «den Beschuss beenden», sagte US-Aussenamtssprecher John Kirby am Samstagabend am Rande der Münchner Sicherheitskonferenz. Er forderte aber auch von den Kurden Zurückhaltung. 
Assad will ganz Syrien zurückerobern Damaskus - Der syrische Präsident Baschar al-Assad ist nach eigenen Worten zur ... 1
Syrien-Kontaktgruppe ringt um Waffenruhe New York - Unter dem Eindruck anhaltender Gewalt in Syrien haben Vertreter von 17 ... 1
Kein Diebstahl - jedoch ein fataler Irrtum  Washington - Kuba hat den USA eine «irrtümlich» nach Havanna geschickte Hellfire-Rakete ...  
Raketen des Typs Hellfire an einem AH64A-Apache-Helikopter.
Die Wirtschaft in Kuba wächst.
Kubas Wirtschaft legt zu Havanna - Im ersten Jahr der vorsichtigen Annäherung zwischen Kuba und den USA ist die Wirtschaft der sozialistischen Karibikinsel um vier Prozent ...
USA und Kuba stellen direkten Postverkehr wieder her Havanna - Nach mehr als fünf Jahrzehnten wollen die USA und Kuba ...
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3729
    Saudi-Arabien... destabilisiert seit mehr als 30 Jahren die Welt. Überall in der Welt ... heute 10:53
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3729
    Jetzt... markiert A. Merkel erst mal die Chefin. Das schuldet sie doch ihrer ... gestern 12:30
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3729
    Das... gereifte Kriegsverständnis von KSA: viele kleine beherrschbare Kriege, ... gestern 09:33
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3729
    islamisten... unterschiedlichster Provenienz haben offensichtlich unnachgiebig bei ... Fr, 12.02.16 19:01
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3729
    Welcome A. Merkel drückt Europa gerade kräftig ihren Refugees welcome-Stempel ... Fr, 12.02.16 17:15
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3729
    Die... sunnitischen Königshäuser wollen weiterhin den Sturz B. al-Assads. Sie ... Fr, 12.02.16 15:19
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3729
    Man... kann nur hoffen, dass nicht auch noch der Libanon und Jordanien zum ... Do, 11.02.16 17:37
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3729
    Geht... der Flüchtlingszustrom so weiter, steht ganz Europa bald vor dem ... Mi, 10.02.16 10:34
 
Wettbewerb
   
Die geladenen Gäste werden eine Fahrt durch den mit 57 Kilometern längsten Bahntunnel der Welt machen.
Gotthard-Basistunnel  Bern - 160'000 Personen haben sich bis zum Ablauf des Wettbewerbs für Fahrkarten in jenen beiden Zügen beworben, die am 1. ...
Eröffnungsfahrt zu gewinnen  Bern - Wer am 1. Juni 2016 in einem der beiden Züge, die den Gotthard-Basistunnel eröffnen, mitfahren will, kann sich nun um Fahrkarten bewerben. ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich 2°C 3°C bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Basel 1°C 2°C bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
St.Gallen 3°C 5°C bedeckt, Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Bern 4°C 5°C bewölkt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Luzern 4°C 7°C bedeckt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 4°C 6°C bedeckt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Lugano 4°C 5°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten