Oberstes US-Gericht bewilligt Sterbehilfe
publiziert: Dienstag, 17. Jan 2006 / 20:31 Uhr

Washington - Die Befürworter der Sterbehilfe in den USA können einen grossen juristischen Erfolg verbuchen.

Das Oberste Gericht zu dem Schluss, dass die Bundesregierung den Ärzten in Oregon nicht verbieten dürfe, Medikamente zu verschreiben, die zum Tode führen.
Das Oberste Gericht zu dem Schluss, dass die Bundesregierung den Ärzten in Oregon nicht verbieten dürfe, Medikamente zu verschreiben, die zum Tode führen.
Weltweite Sprachaufenthalte mit 50 Jahren Erfahrung
3 Meldungen im Zusammenhang
Das Oberste Gericht in Washington billigte ein Gesetz des Westküsten-Staats Oregon, das die Sterbehilfe unter strikten Auflagen zulässt. Das entsprechende Urteil wurde veröffentlicht.

Justizminister Alberto Gonzales hatte vor dem Gericht beantragt, das Gesetz zu kippen. Oregon ist bislang der einzige der 50 US-Staaten, in dem die Sterbehilfe legal ist. Andere Staaten hatten jedoch angekündigt, die Regelungen aus Oregon zu übernehmen, sollten sie vom Supreme Court abgesegnet werden.

In seinem mit sechs gegen drei Stimmen gefällten Urteil kam das Oberste Gericht zu dem Schluss, dass die Bundesregierung den Ärzten in Oregon nicht verbieten dürfe, Medikamente zu verschreiben, die zum Tode führen.

Das seit 1997 geltende Gesetz sieht vor, dass der Patient seinen Todeswunsch zwei Mal mündlich und einmal schriftlich vorgebracht haben muss. Ausserdem müssen mindestens zwei Ärzte zu dem Schluss gekommen sein, dass die Lebenserwartung des Patienten unter sechs Monaten liegt.

Das Gesetz war von den Bürgern in dem Westküstenstaat in zwei Volksabstimmungen gebilligt worden. Die Regierung von Präsident George W. Bush bemüht sich seit fünf Jahren mit Unterstützung zahlreicher religiöser Gruppierungen darum, das Gesetz zu annullieren.

(smw/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Akron - Nach 45 Ehejahren hat ein Mann im US-Staat Ohio auf einer Intensivstation auf seine kranke Frau geschossen. Bei dem Vorfall vom Samstag könnte es sich um versuchte ... mehr lesen
Bei dem Vorfall vom Samstag könnte es sich um versuchte Sterbehilfe gehandelt haben. (Symbolbild)
Aktive Sterbehilfe ist in Frankreich verboten.
Angers - In einem Aufsehen erregenden Prozess um aktive Sterbehilfe hat ein westfranzösisches Geschworenengericht einen Dänen ... mehr lesen
Washington - Vor dem Woodside-Hospiz in Pinellas Park knieen die Demonstranten. Manche singen Hymnen, sprechen Gebete, andere bleiben stumm - ihre Münder sind mit rotem Band mit der Aufschrift "Life" verklebt. mehr lesen
Der Schock nach dem richterlichen Entscheid sitzt immer noch tief.
Weltweite Sprachaufenthalte mit 50 Jahren Erfahrung
Der Iran-Atomdeal liegt den Saudis schwer im Magen.
Der Iran-Atomdeal liegt den Saudis schwer im Magen.
Iran-Atomdeal  Washington - Der Iran-Atomdeal liegt den Saudis schwer im Magen. Seinen ersten Staatsbesuch macht König Salman trotzdem in die USA. Dort sind beide Seiten um Freundlichkeit bemüht. Hilft ein Waffendeal zur Beruhigung? 
Grossbritannien eröffnet Botschaft im Iran wieder London - Nach fast vier Jahren ist die britische Botschaft in Teheran wieder eröffnet worden. ...
Grossbritanniens Aussenminister Philip Hammond: «Die Wiedereröffnung unserer Botschaften ist ein zentraler Schritt zur Verbesserung der bilateralen Beziehungen.»
Kerry verspricht Golfmonarchien schnellere Waffenlieferungen Doha - Bei Gesprächen über das Atomabkommen mit dem Iran hat ...
Irans Präsident sieht Chance für die Region Teheran - Die Einigung im Atomstreit zwischen dem Iran und dem Westen könnte ...
US-Wahlen  Washington - Der US-Republikaner Donald Trump hat eine Teilnahme als unabhängiger Kandidat an der Präsidentschaftswahl 2016 ...
Trump der Republikaner.
Trump besteht den Haar-Test Greenville - Der Mann mit der wohl bekanntesten Frisur der USA will an der Echtheit seiner Haarpracht keinen Zweifel lassen. ...
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1488
    Wohl in Delphi gewesen, was zombie? Die Amis lassen sich so rasch nicht übers Ohr ... Mo, 24.08.15 11:28
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3280
    Das... Abkommen wird, im Gegensatz zu B. Obamas Hoffnungen, zur Bombe im Iran ... Mo, 24.08.15 10:50
  • Kassandra aus Frauenfeld 1488
    Danke für die Neuigkeiten, zombie! Aber sagen Sie uns doch mal, wie es kommt, dass die Chinesen nie Opfer ... So, 26.07.15 18:28
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3280
    Die... USA müssen sich jetzt anstrengen, wenn sie den Anschluss in Afrika ... So, 26.07.15 00:09
  • jorian aus Dulliken 1623
    ??:0 für die Verschwörungstheoretiker! TTIP hat nichts mit dem Parteibuch zu tun! Achtung ... Di, 21.07.15 12:37
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3280
    Die... Islamisten des Daesh (IS), Boko Haram etc. folgen derselben Logik wie ... Fr, 17.07.15 14:17
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3280
    Gefahr! KSA ist schon lange ein Pulverfass. Die Bevölkerung besteht aus vielen ... Mi, 15.07.15 08:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3280
    V. Putin... hat bei diesem Konflikt nicht die Absicht einzulenken. Er hat andere ... Sa, 06.06.15 14:59
Die türkische Armee setzt sich gegen die IS und kurdische Kämpfer ein.
Krieg / Terror Türkei verlängert Mandat für Militäreinsatz Ankara - Das türkische Parlament hat das Mandat ... 1
Wettbewerb
Unvergessliche Momente auf der OCHSNER SPORT CLUB Fanbank.
Hautnah dabei  OCHSNER SPORT CLUB bringt dich hautnah an die Stars der Super League.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 10°C 14°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 7°C 16°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 11°C 17°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Bern 10°C 20°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 12°C 21°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 11°C 21°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 13°C 24°C leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten