Objektive Beurteilung von Senioren am Steuer
publiziert: Freitag, 8. Jan 2010 / 15:12 Uhr

Bern - Das Thema ist heikel und schwierig: Wie lässt sich die Fahreignung von Senioren prüfen? Ein neuartiges Testgerät könnte dereinst eine objektive Antwort auf die Frage liefern. Noch befindet es sich aber in der Testphase.

Senioren am Steuer: Eine Kamera soll die Augenbewegungen aufnehmen und Defizite der Hirnleistung feststellen.
Senioren am Steuer: Eine Kamera soll die Augenbewegungen aufnehmen und Defizite der Hirnleistung feststellen.
5 Meldungen im Zusammenhang
Die Arbeitsgruppe für Unfallmechanik (AGU) hat das Gerät entwickelt, das objektiv zeigen soll, ob Senioren noch in der Lage sind, Auto zu fahren. Die Testpersonen müssten mit den Augen einen Punkt verfolgen, der sich auf einem Monitor bewegt, erklärte Felix Walz von der Arbeitsgruppe auf Anfrage. Über das Projekt berichteten die «Aargauer Zeitung» und die «Basler Zeitung».

«Eine Hochgeschwindigkeitskamera nimmt die Augenbewegungen auf, damit Neurologen sie auswerten können», sagte Walz. Defizite in der Hirnleistung könnten so festgestellt werden.

Wichtige Eigenschaften testen

Der Test prüfe Eigenschaften, die beim Autofahren wichtig seien, sagte Walz. Dazu gehörten etwa die Wahrnehmung oder die Reaktion. In einem laufenden Forschungsprojekt werde nun ermittelt, welche Aussagen die Ergebnisse des rund halbstündigen Tests auf die Fahreignung zuliessen. Ergebnisse erwartet Walz bis April.

Heute entscheiden je nach Kanton Hausärzte oder amtliche Verkehrsärzte nach einer medizinischen Untersuchung über die Fahrtüchtigkeit von Senioren. Das Gerät soll dieses Vorgehen nicht ersetzen, vielmehr soll es laut Walz «ein weiteres Mosaiksteinchen zur fairen Beurteilung der Senioren sein».

(tri/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Grosse Autohersteller arbeiten derzeit an Gesichtserkennungssystemen, die in der Lage sind zu erkennen, ob eine Person ... mehr lesen
Gesichtserkennungssystemen soll erkennen ob eine Person fahrtüchtig ist oder nicht.
Training im Simulator ermöglicht Senioren sichereres Autofahren.
Zürich - Ältere Autofahrer könnten durch gezielte Trainings in Fahrsimulatoren zu ... mehr lesen
Washington - Trotz seiner spektakulären Ankunft in einem Bistro in Florida wollte ein 91-Jähriger nicht auf sein Rührei zum Frühstück ... mehr lesen
Der Rentner bestellte nach dem Crash Rührei. (Symbolbild)
Telefonierende Autofahrer sind stark abgelenkt, auch mit Freisprecheinrichtung.
Salt Lake City - Autolenker werden weit mehr von einem Gesprächspartner am Telefon abgelenkt als wenn dieser im Auto sitzt. Das ... mehr lesen 7
Zürich - Immer mehr Senioren wollen bis ins hohe Alter nicht aufs Auto verzichten. Gleichzeitig steigt die Zahl Dementer hinter dem Steuer. Das Zürcher Institut für ... mehr lesen
Beginnende Demenz ist der wichtigste Grund, warum heute über 70-Jährige den Führerschein abgeben müssen.
Unter den geehrten: Ein Ebola-Arzt. (Symbolbild)
Unter den geehrten: Ein Ebola-Arzt. (Symbolbild)
Unentbehrlich  London - Ein Ebola-Arzt, Raumfahrtexperten, ein Pionier der Ice-Bucket-Challenge - sie gehören dem Fachjournal «Nature» zufolge zu den zehn wichtigsten Menschen für die Wissenschaft im Jahr 2014. 
Neu entdecktes Lebewesen heisst wie toter Rockstar  Alviniconcha strummeri: so der Name einer neu endeckten Tiefseeschnecke. Die Wissenschaftler benannten das stachelige Lebewesen ...
Veränderte Raumstruktur.
Statistik  Bern - Die Schweiz ist auf einen Schlag ...  
Ackerland wird immer mehr verbaut - Kantone regeln die Grundsätze der Planung in Richtplänen.
Kompensationspflicht für verbautes Ackerland Bern - Die Bevölkerung wächst, immer mehr Kulturland wird zugebaut, für Strassen, Schienen und Leitungen fehlt der Platz. ...
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1100
    Die Musen sterben! Es wäre ja eine schöne Sache, wenn alle Waren der Welt überall frei ... Sa, 22.11.14 20:28
  • LinusLuchs aus Basel 51
    Demokratie im Niedergang? Ihre Überlegungen finde ich absolut plausibel und sehr spannend, ... Sa, 22.11.14 11:32
  • Kassandra aus Frauenfeld 1100
    Kapitalismus im Niedergang? Ich möchte mich mal nur auf den Schluss ihres Beitrages konzentrieren, ... Fr, 21.11.14 18:36
  • LinusLuchs aus Basel 51
    Inquisition Reloaded Das Festhalten am Bekannten, Bewährten und damit am Sicheren, ... Fr, 21.11.14 13:45
  • jorian aus Dulliken 1534
    Die verdammten Fakten Warum heisst Grönland Grönland? Warum kann man in Schottland keinen ... Fr, 21.11.14 04:03
  • Kassandra aus Frauenfeld 1100
    Ideologische Scheuklappen? Sie haben wohl Recht, LinusLuchs, wenn Sie bezüglich der Aussage "„Dass ... Do, 20.11.14 18:34
  • Kassandra aus Frauenfeld 1100
    Das kann ich aus meinem Berufsleben unbedingt bestätigen. Mitarbeiter im Verkauf und den ... Do, 20.11.14 00:51
  • LinusLuchs aus Basel 51
    Neoliberalismus keine Ideologie? Patrik Etschmayer war bei diesem Satz wohl einen Moment etwas ... Mi, 19.11.14 13:18
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 3°C 4°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 2°C 3°C leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 3°C 6°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 6°C 8°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 6°C 9°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 6°C 9°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 3°C 12°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten