ÖV-Unternehmen wittern grosses Potenzial bei Jugendlichen
publiziert: Sonntag, 21. Okt 2012 / 12:46 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 21. Okt 2012 / 23:36 Uhr
Geprüft werde beispielsweise, wie man das Angebot für das Jugend-Abo «Gleis 7» ausbauen könnte.
Geprüft werde beispielsweise, wie man das Angebot für das Jugend-Abo «Gleis 7» ausbauen könnte.

Bern - Weil immer weniger Jugendliche einen Führerausweis besitzen, wittern die Betriebe des öffentlichen Verkehrs in diesem Segment ein grosses Potenzial an künftigen Stammkundinnen und Stammkunden. Der Verband öffentlicher Verkehr (VöV) will diese Kunden mit entsprechenden Angeboten abholen.

3 Meldungen im Zusammenhang
«Um dieses Potenzial erschliessen zu können und um die Jugendlichen zu treuen ÖV-Kunden zu machen, müssen wir preislich attraktiv sein», sagt VöV-Direktor Ueli Stückelberger in einem Interview mit der Zeitung «Zentralschweiz am Sonntag». Geprüft werde beispielsweise, wie man das Angebot für das Jugend-Abo «Gleis 7» ausbauen könnte.

Ohne Preiserhöhung würde dieser Leistungsausbau allerdings nicht ablaufen. «Dafür würden aber alle Unternehmungen mitmachen, und es würde möglicherweise auch am Wochenende gelten», sagt Stückelberger.

Nicht beliebt hingegen seien Abonnemente mit zeitlichen Einschränkungen. Diese würden vom Kunden nicht akzeptiert, da bestehe praktisch keine Nachfrage, meint der VöV-Direktor. Man suche jetzt nach einer Zwischenform oder einer Kombination zwischen einem Verbundabo und einem GA.

(asu/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Wer eine Lehre macht, an eine höhere Schule geht oder studiert, soll für viel weniger Geld mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren können. Die Kommission für ... mehr lesen
Die Situation von Auszubildenden zu verbessern ist ein wiichtiges Anliegen der WKB. (Symbolbild)
Reisende ohne Billett soll es härter an den Kragen gehen.
Bern - Wer ohne Billett in ein öffentliches Verkehrsmittel steigt, soll künftig ... mehr lesen 1
Bern - Im Bahnfahren ist die Schweiz weiterhin Weltmeisterin: Einwohnerinnen und Einwohner der Schweiz haben 2011 ... mehr lesen
Die grösste Ausdauer beim Zugfahren. (Symbolbild)
Dauerregen im Zürcher Oberland.
Dauerregen im Zürcher Oberland.
Von der Ostschweiz bis ins Jura  Bern - Anhaltender Regen und kühl: Auch am Dienstag hat der Sommer in der Schweiz auf sich warten lassen. Besonders viel regnete es in der Zentral- und der Ostschweiz sowie im Jura. Im Lötschental und im Zürcher Oberland wurden Strassen wegen Hochwassers gesperrt. 
Wochenstart mit kräftigem Wind und starken Niederschlägen Bern - Blitzartig ist die Sommerwoche in der Nacht auf Montag in ...
Auf die wohlige Wärme folgt Regen Bern - Für knapp eine Woche hat sich der Sommer vergangene Woche zurückgemeldet. Er ...
Untersuchung mit russischer Beteiligung gefordert  Kiew - Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hat der Armee befohlen, die Kampfhandlungen um den Absturzort des malaysischen ...  
Poroschenko sprach sich für die Beteiligung russischer Experten an der Untersuchung des Absturzes aus.(Archivbild)
Poroschenko macht mobil
Teilmobilmachung der Bevölkerung Kiew - Die Ukraine hat zur Lösung des blutigen Konflikts im Osten des Landes eine Teilmobilmachung der Bevölkerung beschlossen. Das ... 1
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2316
    Israel... kann beruhigt sein, denn immer mehr Menschen durchschauen die ... So, 20.07.14 09:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2316
    Dunkel "Wenn die Initiative angenommen würde, träfe dies also alle – «auch ... Mi, 16.07.14 12:52
  • keinschaf aus Wladiwostok 2486
    Höhere Fachschulen oder Fachhochschulen? Das ist ein Unterschied: "höhere Fachschulen (HF)" sind keine ... Mi, 16.07.14 07:15
  • dennisteichmann aus Basel 1
    Übersicht zu Regelungen Alle relevanten Regelungen zu Anstellungen im Privathaushalt findet ... Mo, 14.07.14 23:14
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2316
    Die... sozialen Verwerfungen in Afrika, Nahost etc. haben zu tun mit dem ... Mo, 14.07.14 17:27
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2316
    Schutz "Die schwangere Syrerin hatte zu einer Gruppe von 36 Flüchtlingen aus ... Mo, 14.07.14 16:54
  • jorian aus Dulliken 1462
    Eveline Widmer-Schlumpf ........ ...... will noch mehr Staat! Mo, 14.07.14 03:26
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2316
    Es... sollte in der CH Standard werden, dass jene CH-Bürger, die angebliche ... So, 13.07.14 15:21
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DI MI DO FR SA SO
Zürich 14°C 14°C bedeckt, starker Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel 14°C 16°C bedeckt, starker Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 15°C 16°C bedeckt, starker Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 16°C 19°C bedeckt, starker Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 16°C 18°C bedeckt, starker Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Genf 16°C 21°C bedeckt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Lugano 19°C 25°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten