Österreich darf in USA angeklagt werden
publiziert: Dienstag, 8. Jun 2004 / 12:34 Uhr

Washington/Wien - Österreich wird möglicherweise vor einem US-Gericht angeklagt, sechs Bilder des Jugendstil-Malers Gustav Klimt unrechtmässig im Wiener Schloss Belvedere auszustellen.

Gustav Klimt und seine berühmte Judith.
Gustav Klimt und seine berühmte Judith.
SHOPPINGShopping
Gustav KlimtGustav Klimt
Die in Los Angeles lebende Nichte des jüdischen Wiener Kunstsammlers Ferdinand Bloch-Bauer, Maria Altmann, fordert seit mehreren Jahren die Kunstwerke zurück. Am Montag hat nun das oberste Gericht in den USA in Washington erstmals entschieden, dass der Streit in den USA verhandelt werden kann.

Das geht aus einem Schreiben des Anwalts der Klägerin, Randal Schoenberg, hervor, das der österreichischen Nachrichtenagentur apa vorlag. Die Gemälde waren nach der Flucht von Ferdinand Bloch-Bauer vor den Nationalsozialisten in den Besitz der Republik Österreich gefallen.

Hauptattraktion im Belvedere

Die Bilder ziehen als Hauptattraktion der Österreichischen Galerie im Belvedere jährlich Hunderttausende Touristen an. Die österreichischen Behörden sind davon überzeugt, rechtmässige Besitzerin der Kunstwerke zu sein.

Die für Museen zuständige Ministerin Elisabeth Gehrer bezieht sich auf eine Passage im Testament der Adele Bloch-Bauer aus dem Jahr 1923, in der sie ihren Mann Ferdinand bittet, nach seinem Tod bestimmte Gemälde der Österreichischen Galerie zu schenken. Der österreichische Rückgaberat hält dies für rechtsverbindlich.

Prozess kann beginnen

Der Anwalt der 88-jährigen Klägerin erkennt in diesem Wunsch allerdings keine zwingende testamentarische Verfügung. Er verweist auf die spätere Verfolgung Ferdinand Bloch-Bauers, seine Flucht und die Beschlagnahmung seines Besitzes durch die Nationalsozialisten.

Nach der Entscheidung des höchsten Gerichtes in den USA vom Montag kann nun der inhaltliche Prozess beginnen. Die beklagte Republik Österreich hatte gefordert, die Klage aus völkerrechtlichen Gründen Immunität von Staaten abzuweisen.

(rp/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Schiedsgericht-Entscheide nach UDRP bei der WIPO  Um unsere Kunden vor unliebsamen Überraschungen zu schützen, haben wir bei domains.ch begonnen ... mehr lesen  
Bildquelle: http://alphastockimages.com
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in ... mehr lesen  
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, ... mehr lesen 3
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich -1°C 2°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Nebelfelder
Basel -2°C 3°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Nebelfelder
St. Gallen 0°C 0°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebelfelder
Bern -3°C 2°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Nebelfelder
Luzern 2°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Genf 3°C 4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Lugano 2°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten