Österreich gewinnt den Team-Wettkampf
publiziert: Sonntag, 19. Mrz 2006 / 13:36 Uhr

Beim Finale in Are errang Österreich im 74. und letzten Weltcup-Wettbewerb des Winters, dem Team-Wettkampf, vor den USA und Schweden den Sieg. Die Schweiz belegte den 5. Schlussrang.

Daniel Albrecht wurde im Slalom immerhin Vierter.
Daniel Albrecht wurde im Slalom immerhin Vierter.
Acht Nationen kämpften in Schweden um den Sieg im Team-Wettkampf, der in je vier Serien in den Disziplinen Super-G und Slalom ausgefahren wurde. Die beste Mannschaft des Winters holte sich im Gegensatz zu den WM in Bormio, wo dieser Wettbewerb erstmals ausgetragen worden war, auch den Sieg.

Vor Jahresfrist hatten die Österreicher im Veltlin hinter Deutschland Platz 2 belegt, diesmal setzten sie sich vor drei Punkte vor den USA und vier Zähler vor Schweden durch.

Die Schweizer erreichten elf Punkte hinter Österreich den 5. Schlussrang, geschlagen auch noch von den punktgleichen Kanadiern. Das beste Teilergebnis lieferte Bruno Kernen, der in seiner Super-G- Serie acht Hundertstel hinter dem Italiener Peter Fill Zweiter wurde.

Schweizer nach Super-G auf Platz vier

Nach dem Super-G hatten die Schweizer auf dem vierten Zwischenrang gelegen, nur drei Zähler hinter den führenden Österreicherin zurück. Nadia Styger hatte zum guten Schweizer Zwischenergebnis einen 3. Platz beigetragen, Fränzi Aufdenblatten und Didier Défago belegten in ihren Serien die Ränge 4 und 5.

Im Slalom dagegen lief es erwartungsgemäss weniger gut. Daniel Albrecht und Marianne Abderhalden erreichten in ihren Serien je einen 4. Platz, Défago und Aufdenblatten mussten sich jedoch 8 Punkte notieren lassen.

Gewertet wurde nach Rangpunkten. Das heisst, ein 1. Platz in jeder Serie ergab 1 Punkt, ein 8. Platz trug 8 Punkte ein. Das Team mit den wenigsten Punkten holte sich den Sieg.

Are (Sd). Teamwettkampf. Schlussklassement nach 8 Serien:
1. Österreich 27 Rangpunkte. 2. USA 30. 3. Schweden 31. 4. Kanada 38. 5. Schweiz 38. 6. Frankreich 41. 7. Italien 41. 8. Deutschland 45.

Die einzelnen Disziplinen und Serien:

Super-G:
1. Serie: 1. Brigitte Acton (Ka) 47,98. 2. Nicole Hosp (Ö) 0,17 zurück. 3. Nadia Styger (Sz) 0,20. 4. Janette Hargin (Sd) 0,22. 5. Resi Stiegler (USA) 0,44. 6. Karen Putzer (It) 0,77. 7. Ingrid Jacquemod (Fr) 1,00. 8. Martina Ertl-Renz (De) 1,27.
2. Serie: 1. Daron Rahlves (USA) 45,85. 2. François Bourque (Ka) 0,26. 3. Benjamin Raich (Ö) 0,31. 4. Felix Neureuther (De) 0,79. 5. Didier Défago (Sz) 0,98. 6. Patrick Staudacher (It) 1,02. 7. Patrik Järbyn (Sd) 1,15. Ausgeschieden: 8. Pierrick Bourgeat (Fr).
3. Serie: 1. Andrea Fischbacher (Ö) 47,73. 2. Lindsey Kildow (USA) 0,16. 3. Jessica Lindell-Vikarby (Sd) 0,25. 4. Fränzi Aufdenblatten (Sz) 0,30. 5. Nadia Fanchini (It) 0,57. 6. Emily Brydon (Ka) 1,14. 7. Kathrin Hölzl (De) 2,24. 8. Florine de Leymarie (Fr) 3,43.
4. Serie: 1. Peter Fill (It) 45,92. 2. Bruno Kernen (Sz) 0,08 zurück. 3. Stefan Guay (Ka) 0,16. 4. Scott Macartney (USA) 0,32. 5. Stephan Görgl (Ö) 0,34. 6. Yannick Bertrand (Fr) 0,50. 7. Markus Larsson (Sd) 1,31. 8. Andreas Ertl (De) 2,83.

Zwischenstand bei Halbzeit nach den vier Super-G-Serien: 1. Österreich 11 Rangpunkte. 2. Kanada und USA, je 12. 4. Schweiz 14. 5. Italien 18. 6. Schweden 21. 7. Deutschland 27. 8. Frankreich 29.

Slalom:
1. Serie: 1. Laure Péquegnot (Fr) 50,49. 2. Julia Mancuso (USA) 0,34. 3. Ertl-Renz 0,63. 4. Hargin 0,88. 5. Chiara Costazza (It) 1,26. 6. Michaela Kirchgasser (Ö) 1,32. 7. Brydon 2,03. Ausgeschieden: 8. Aufdenblatten.
2. Serie: 1. Bourgeat 47,38. 2. Andre Myhrer (Sd) 0,18. 3. Raich 0,64. 4. Alois Vogl (De) 0,73. 5. Giorgio Rocca (It) 0,83. 6. Michael Janyk (Ka) 1,18. 7. Macartney 3,68. 8. Défago 3,73.
3. Serie: 1. Hosp 51,16. 2. Stiegler 0,54. 3. Maria Pietilä-Holmner (Sd) 1,14. 4. Marianne Aberderhalden (Sz) 2,50. 5. Fanchini 2,92. Ausgeschieden: 8. Acton, Annemarie Gerg (De) und Florine de Leymarie (Fr).
4. Serie: 1. Larsson 48,69. 2. Stéphane Tissot (Fr) 0,07. 3. Neureuther 0,11. 4. Daniel Albrecht (Sz) 0,12. 5. Thomas Grandi (Ka) 0,21. 6. Reinfried Herbst (Ö) 0,22. 7. Ted Ligety (USA) 0,61. Ausgeschieden: 8. Fill.

(smw/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem Engagement 16 WM- und Olmympia-Medaillen
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem ...
Comeback bei Swiss-Ski  Swiss-Ski bestimmt als Cheftrainer der Alpin-Snowboarder den altbekannten Christian Rufer, der das Amt bereits zwischen 2004 und 2014 erfolgreich ausgeübt hat. mehr lesen 
Knappe Finanzen  Bern - Die Planung für das Nationale Schneesportzentrum in Lenzerheide GR wird bis ins Jahr 2023 auf Eis ... mehr lesen  
In Lenzerheide soll irgendwann ein Schneesportzentrum entstehen.
Witali Mutko blickt selbstkritisch auf seine Amtszeit zurück.
Bilanz des Anti-Doping-Kampfes  Russlands Sportminister Witali Mutko zieht eine selbstkritische Bilanz seines Anti-Doping-Kampfes in seiner bisherigen Amtszeit. mehr lesen  
Sportnation verliert vollends an Glaubwürdigkeit  Immer neue Dopingvorwürfe gegen Russland zerstören auch letzte Reste von Glaubwürdigkeit. Der ... mehr lesen  
Angeblich soll ein staatliches Dopingsystem massgeblich zum Erfolg an den Winterspielen 2014 beigetragen haben.
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 2°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Basel 2°C 8°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 2°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Bern 1°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Luzern 2°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Genf 3°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Lugano 7°C 10°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen anhaltender Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten