Zu viel Wind
Österreicher will aus 36 Kilometern springen
publiziert: Samstag, 6. Okt 2012 / 11:20 Uhr
Zu viel Wind: Baumgartner darf erst Dienstag springen
Zu viel Wind: Baumgartner darf erst Dienstag springen

New York - Der österreichische Extremsportler Felix Baumgartner kann seinen Rekordsprung vom Rande der Stratosphäre frühestens am Dienstag wagen. Das Team hat am Freitag den Termin für das Abenteuer um einen Tag verschoben. Grund sei zu starker Wind und eine Kaltfront.

The sky is the limit
Freddy Nock
Schorütistrasse 630
4813 Uerkheim
1 Meldung im Zusammenhang
Baumgartner will in gut 36 Kilometer Höhe aus einem Ballon springen und als erster Mensch nur im freien Fall, ohne Flugzeug oder Rakete, die Schallmauer durchbrechen. Er wird dabei nur einem Druckanzug mit Spezialhelm tragen, ansonsten schützt ihn nichts vor Kälte und enormem Luftwiderstand.

«Die gute Nachricht ist, dass wir bei dieser Wetterkonstellation direkt danach mit ein oder zwei Tagen sehr günstigen Bedingungen für einen Ballonstart rechnen können», sagte der Wetterexperte des Teams, Don Day.

Eigentlich hatte Baumgartner schon im vergangenen Jahr springen wollen und auch jetzt könnte es knapp werden. Wenn es in den nächsten Tagen nichts wird, muss der Rekordversuch auf das nächste Jahr verschoben werden.

(alb/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Roswell/Wien - Ein Rekordsprung des Österreichers Felix Baumgartner aus der Stratosphäre ist am Dienstag an ... mehr lesen
Der Extremsportler möchte als erster Mensch im freien Fall die Schallmauer durchbrechen.
The sky is the limit
Freddy Nock
Schorütistrasse 630
4813 Uerkheim
Borschberg ist auf dem besten Weg den Rekord von Steve Fossett zu übertrumpfen.
Borschberg ist auf dem besten Weg den Rekord von Steve ...
Distanz- und Dauerweltrekorde  Bern - Fast drei Viertel der Strecke hat der Solarflieger «Solar Impulse 2» auf seinem Pazifiküberflug zurückgelegt. Nach über 80 Stunden und 5663 Kilometern Flug hat das Team nach eigenen Angaben sowohl Distanz- wie auch Dauerweltrekorde für Solarflugzeuge aufgestellt. 
«Solar Impulse 2» hat einen wichtigen Teil der schwierigen Etappe geschafft. (Archivbild)
«Solar Impulse 2» legt Hälfte der Pazifik-Strecke zurück Tokio/Monaco - Der Schweizer Sonnenflieger «Solar Impulse 2» hat einen wichtigen Teil der ...
«Solar Impulse 2» auf Flug über Pazifik Nagoya - Jetzt gibt es kein Zurück mehr: Der Schweizer Sonnenflieger «Solar ...
Ein neuer Rekord  Bern - Mit 12'711 herausgegebenen und im Buchhandel erschienen Büchern verzeichnet die Schweiz 2014 einen neuen Rekord. Im Vergleich zum Vorjahr (11'182) sind 1529 zusätzliche Titel herausgekommen, wie die am Dienstag verschickte Tabelle des Bundesamts für Statistik zeigt.  
«Aber da waren so viele Leute, die darauf warteten, dass ich meinen nächsten Zug tue, also habe ich einfach weitergemacht.»  Budapest - Eine 87-jährige Ungarin hat einen neuen Weltrekord im Simultanschach aufgestellt. Brigitta Sinka brach am Sonntag den Rekord des 1942 verstorbenen kubanischen Schach-Meisters José Raúl Capablanca, der in seinem Leben auf 13'545 Partien Simultanschach gekommen war.  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1377
    Nicht wirtschaftsfeindlich? Nicht realisierbar! Träume kann jeder haben, aber nicht jeder Traum ist ... Fr, 26.06.15 17:36
  • Froschkoenig aus Zürich 1
    FDP fordert Ähnliches, allerdings ohne utopisches "Wegdenken" des gesamten seequerenden Verkehrs Im Jahr 2012 forderte die FDP, genau dieses Gebiet mittels Tieferlegung ... Fr, 26.06.15 12:35
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3129
    Bei... den Attentätern vom 11. September, jenen von London, Paris, Madrid, ... Di, 23.06.15 11:31
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3129
    Diese... Frauen werden sich noch ganz schön umgucken dort unten. Im zurzeit ... Di, 23.06.15 09:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1377
    Das Drama ist, dass selbst ein durchschlagender Erfolg der Aktion gegen die ... Di, 23.06.15 00:19
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3129
    Was... kostet der Spass? Wie stellt man sicher, dass der Fährservice nicht ... Mo, 22.06.15 12:33
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3129
    Sehr gut! Herrlich die Mazedonier und auch die Bayern! Die Flüchtlinge immer ... Fr, 19.06.15 11:23
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3129
    Der... Druck auf Europa wird weiter steigen, und zwar aus folgenden Gründen: ... Mi, 17.06.15 17:56
Die Rettungskräfte waren im schwer zugänglichen Geländer gefordert.
Unglücksfälle Seniorin stürzt mit Traktor 30 Meter ab Zernez GR - Eine 71-Jährige ist im Engadin mit einem ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 21°C 28°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 16°C 30°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 21°C 31°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 18°C 34°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 20°C 34°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 19°C 35°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 22°C 31°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten