BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Österreichisches Debakel
publiziert: Montag, 2. Mai 2005 / 22:57 Uhr / aktualisiert: Montag, 2. Mai 2005 / 23:20 Uhr

Katzenjammer statt Partystimmung am Prater! Österreich unterlag in der Gruppe A Weissrussland 0:5 und muss damit in die Abstiegsrunde.

Michail Grabowski schoss mit vier Toren den Gastgeber ins Elend.
Michail Grabowski schoss mit vier Toren den Gastgeber ins Elend.
4 Meldungen im Zusammenhang
Die Österreicher präsentierten sich den enthusiastischen Fans in der ausverkauften Wiener Stadthalle zwar äusserst engagiert und entschlossen, ihren Angriffsbemühungen fehlte aber oft der Durchblick.

Zudem erwies sich Andrej Mezin wie schon gegen die Slowaken als absoluter Topkeeper. Weissrussland agierte äusserst abgeklärt und hatte zudem einen echten "Sniper": Michail Grabowski, ein von Montreal gedraftetes Supertalent, das manchem Schweizer Klub gut anstehen würde, erzielte dabei nicht weniger als vier Treffer.

Aufwand wurde nicht belohnt

Aufwand und Ertrag standen bei Österreich in keinem Verhältnis: Die grösste Ausgleichschance verpassten die Gastgeber, als sie kurz vor dem 0:2 während 44 Sekunden in doppelter Überzahl spielen konnten.

Für die dominierende alpine Skination bringt damit die zweite grosse Wintersportart einmal mehr keine Befriedigung. Dieter Kalt und Co. müssen nun hoffen, ein ähnliches Fiasko abzuwenden wie bei der letzten Heim-WM. 1996 waren sie nach zwei 3:6-Niederlagen in den Relegationsspielen gegen Frankreich sogar abgestiegen.

Russen konterten

Die Slowaken führten in der Revanche des WM-Finals von 2002 (mit identischen Torhütern wie damals) bis zur Spielhälfte durch Powerplaytore von Ziggy Palffy und Marian Hossa 2:0.

Die Russen, die damals vor drei Jahren in Göteborg ihre einzige WM-Medaille der letzten zwölf Jahre eingespielt hatten, kämpften sich aber innert vier Minuten zurück und schnupperten anschliessend sogar am Sieg. Lubomir Visnovsky schoss in der 42. Minute die "Fast-Einheimischen" in Führung, zwei Minuten vor Schluss glich aber Slawa Koslow wieder aus.

Das Team von Frantisek Hossa konnte wie schon am Samstag gegen Weissrussland auf riesige Unterstützung zählen, die erahnen lässt, was dereinst abgehen wird, wenn sie den WM-Zuschlag erhalten. Diesen erhofft sich die Weltmeister-Nation von 2002 für 2010, bis dann sollen auch die neuen Arenen in Bratislava und Kosice bezugsbereit sein. "Ihre Fans sind wie der sechste Mann. Das machte es sehr schwierig", so Koslow.

Finnland und Schweden souverän

Klare Verhältnisse herrschen wie erwartet in der Gruppe C. Finnland qualifizierte sich durch ein 4:1 gegen die Ukraine ebenso für die Zwischenrunde wie Schweden, das Dänemark 7:0 demontierte, wobei sich Daniel Sedin als Doppel-Torschütze auszeichnete.

Bei den Finnen waren "Schweizer" an allen Toren beteiligt, Ville Peltonen und sein künftiger Lugano-Klubkollege Jukka Hentunen erzielten je einen Treffer. Die noch punktelosen Ukraine und Dänemark werden den Abstiegsrunden-Teilnehmer unter sich ausmachen.

Österreich - Weissrussland 0:5 (0:1, 0:2, 0:2)
Stadthalle, Wien. -- 8400 Zuschauer (ausverkauft). -- SR Minar (Tsch), Karlsson/Popovic (Sd/Sz). -- Tore: 15. Grabowski (Michultschik, Konstantin Kolzow/Ausschluss Philippe Lakos) 0:1. 30. Grabowski (Konstantin Kolzow, Wladimir Tsyplakow) 0:2. 39. Zadelenow (Svita, Skabelka) 0:3. 45. Grabowski (Konstantin Kolzow, Baschko/Ausschluss Kaspitz) 0:4. 50. Grabowski (Jerkowitsch, Wladimir Tsyplakow) 0:5.

Slowakei - Russland 3:3 (1:0, 1:2, 1:1)
Stadthalle, Wien. -- 8400 Zuschauer (ausverkauft). -- SR Henriksson (Fi), Doucette/Hamalainen (Ka/Fi). -- Tore: 13. Palffy (Strbak/Ausschluss Markow) 1:0. 30. (29:23) Hossa (Stümpel, Strbak/Ausschluss Wischedkewitsch) 2:0. 30. (29:45) Neprjajew (Antipow) 2:1. 33. Markow (Karpowtsew/Ausschluss Handzus) 2:2. 42. Visnovsky (Palffy, Orszagh/Ausschluss Markow) 3:2. 58. Koslow (Kowaltschuk) 3:3.

Tabelle Gruppe A
1. Russland 3 (7:5). 2. Slowakei 3 (5:4). 3. Weissrussland 2. 4. Österreich 0 (2:9).

Schweden - Dänemark 7:0 (2:0, 3:0, 2:0)
Olympiahalle, Innsbruck. -- 4683 Zuschauer. -- SR Reiber (Ka), Oskirko/Feola (Russ/USA). -- Tore: 10. Daniel Sedin (Ronnie Sundin, Magnus Johansson) 1:0. 13. Axelsson (Alfredsson, Pahlsson) 2:0. 26. Daniel Sedin (Mikael Samuelsson, Kronvall) 3:0. 33. Alfredsson (Kronvall) 4:0. 39. Kahnberg (Kronvall, Norström) 5:0. 48. Hedström (Zetterberg, Höglund) 6:0. 57. Henrik Sedin (Daniel Sedin) 7:0.

Finnland - Ukraine 4:1 (1:0, 2:1, 1:0)
Olympiahalle, Innsbruck. -- 4500 Zuschauer. -- SR Schütz (De), Laschowsky/Halecky (USA/Tsch). -- Tore: 9. Niemi (Nummelin, Kallio/Ausschluss Salnikow) 1:0. 24. Peltonen (Olli Jokinen, Kallio) 2:0. 28. Timonen (Pärsinen, Kapanen) 3:0. 36. Warlamow (Timoschenko, Schachraitschuk/Ausschluss Timonen) 3:1. 58. Hentunen (Karalahti, Kapanen) 4:1.

Tabelle Gruppe C
1. Schweden 4 (10:2). 2. Finnland 4 (6:2). 3. Ukraine 0 (3:7). 4. Dänemark 0 (1:9).

(sl/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die Slowakei und Russland trennten ... mehr lesen
Zigmund Palffy war bei den Slowaken der beste Spieler.
Tschechiens Vaclav Prospal gegen Martin Gerber, Olivier Keller und Sandy Jeannin.
Ein Fehlstart und viel zu viele Strafen brachten das Eishockey-Nationalteam an der WM in Wien um alle Siegchancen im Auftaktspiel gegen Tschechien. Der Favorit setzte sich dank drei Powerplaytoren ... mehr lesen
Am ersten Tag der WM setzten sich alle Favoriten gegen die Aussenseiter durch. Das siegreiche Quartett tat sich aber ... mehr lesen
Die Österreicher hofften auf einen Punktgewinn. (Bild: Archiv)
A Wohnsinn: Winni, das Maskottchen der Eishockey WM.
Dem NHL-Lockout sei Dank: Noch ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
FCB-Stürmer Ricky van Wolfswinkel wird von Feyenoord begehrt.
FCB-Stürmer Ricky van Wolfswinkel wird von Feyenoord begehrt.
Feyenoord ruft  Nach dem Abgang von Albian Ajeti in Richtung Premier League «droht» dem FC Basel auch der Verlust von Ricky van Wolfswinkel. mehr lesen 
Meniskusverletzung  GC muss für den Saisonendspurt auf ... mehr lesen
GC muss wohl für den Rest der Saison ohne Abwehrspieler Nathan auskommen.
Der FC Sion kann auch die nächsten beiden Jahre auf die Dienste von Goalie Kevin Fickentscher zählen.
Goalie bleibt  Sion-Goalie Kevin Fickentscher hält den Wallisern die Treue und verlängert seinen Vertrag um zwei Jahre. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 3°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Basel 3°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
St. Gallen 3°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer freundlich
Bern 0°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Luzern 5°C 7°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wechselnd bewölkt
Genf 2°C 7°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich bedeckt, wenig Regen
Lugano 5°C 13°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten