Syrischen Luftwaffe
Offenbar 40 Zivilisten in Syrien getötet
publiziert: Donnerstag, 16. Aug 2012 / 10:42 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 16. Aug 2012 / 15:35 Uhr
Offenbar 40 Tote Zivilisten nach Angriff der syrischen Luftwaffe.
Offenbar 40 Tote Zivilisten nach Angriff der syrischen Luftwaffe.

Damaskus - Bei einem Luftangriff auf die Ortschaft Asas in der syrischen Provinz Aleppo sind nach Angaben von Human Rights Watch mehr als 40 Zivilisten getötet worden. Beim Abwurf von mindestens zwei Bomben sei am Mittwoch ein ganzer Häuserblock in Trümmer gelegt worden.

4 Meldungen im Zusammenhang
Unter den Opfern seien viele Frauen und Kinder. Mitarbeiter hätten den Schauplatz zwei Stunden nach dem tödlichen Bombardement aufgesucht und zahlreiche Überlebende, Augenzeugen und örtliche Hilfskräfte befragt. Der angegriffene Häuserblock lag in der Nähe eines Hauptquartiers der Rebellen von der Freien Syrischen Armee.

Bäckerei angegriffen

Am Morgen kam es in Aleppo zu einem Angriff auf eine Bäckerei. Dabei sind nach Angaben von Aktivisten 25 Menschen getötet worden. 27 Menschen seien durch den Granateneinschlag verletzt worden, hiess es.

Die Regierungstruppen hätten angegriffen, als die Menschen am Donnerstagmorgen vor der Bäckerei im Viertel Kadi Askar angestanden hätten, um Brot zu kaufen.

Im Stadtteil Al-Schaar starben nach Informationen der Organisation Syrischer Menschenrechtsbeobachter vier Erwachsene und zwei Kinder durch einen Angriff der Regierungstruppen. Attacken mit Helikoptern wurden aus den Provinzen Deir as-Saur und Homs gemeldet.

(alb/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Damaskus - Die Bewohner eines Vorortes von Damaskus stemmen sich mit aller Macht gegen ein Übergreifen des Bürgerkrieges auf ... mehr lesen
«Die derzeit laufende Bewaffnung der Bewohner des Viertels soll gestoppt werden.»
Beirut - Die syrische Luftwaffe hat nach Angaben von Aktivisten am Samstag erneut einen Angriff auf die Rebellenhochburg Asas im Norden des Landes geflogen. Dies teilte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte in London mit. mehr lesen 
Die Kämpfe in Damaskus finden kein Ende.
Damaskus/New York - Die syrische Hauptstadt Damaskus und die Grossstadt ... mehr lesen
Damaskus - Ein Familienangehöriger des syrischen Vizepräsidenten Faruk al-Scharaa hat sich vom Regime losgesagt. Jarob al-Scharaa rief die Soldaten der Truppen von Präsident Baschar al-Assad in einer Fernseh-Ansprache zur Fahnenflucht auf. mehr lesen 
Die schwersten Bombardierungen seit Beginn der Luftangriffe - «Das war eine Nacht mit intensiven Bombardierungen».
Die schwersten Bombardierungen seit Beginn der ...
In Sicherheit bringen  Washington - Mehrere arabische Staaten und die UNO bringen ihre Diplomaten aus dem umkämpften Jemen in Sicherheit. Die saudiarabische Marine holte Dutzende Diplomaten mehrerer Länder aus der Hafenstadt Aden ab. 1
Saudi-Arabien setzt Angriffe im Jemen fort Sanaa - Die von Saudi-Arabien angeführte Militärkoalition hat in der Nacht zum Freitag ihre Angriffe im Jemen ... 1
Augenzeugen berichteten von Angriffen auf die Militärbasis Al-Samaa.
Truppen von Abd-Rabbu Mansur Hadi erobern Aden zurück Washington - Im Jemen haben Truppen von Präsident Abd-Rabbu Mansur ...
US-Militär wirft 60'000 Flugblätter über Syrien ab Washington - Das US-Militär hat über der syrischen Dschihadistenhochburg Raka 60'000 Flugblätter ...
Das US-Militär hat über der syrischen Dschihadistenhochburg Raka 60'000 Flugblätter abgeworfen.
Die ausgelieferten Giftgasbestände - insgesamt 1300 Tonnen - wurden auf hoher See im Mittelmeer unschädlich gemacht. (Symbolbild)
Bislang drei von zwölf Chemiewaffen-Fabriken in Syrien zerstört New York - Syrien hat bislang drei seiner zwölf Chemiewaffen-Fabriken zerstört. Syrien muss insgesamt sieben ...
Titel Forum Teaser
  • HeinrichFrei aus Zürich 368
    Rüstungsexporte an Staaten die Krieg führen sind verboten Saudi-Arabien bombardiert den Jemen. Die USA, Armeen der feudalen ... heute 14:01
  • jorian aus Dulliken 1573
    Genaue Erklärung! Ein Mensch der durch eine Drohne umgebracht wird und dies ohne Prozess, ... heute 14:01
  • jorian aus Dulliken 1573
    Danke Nur wer war gegen Assad? Sie doch auch! Ich war vom Anfang an der ... heute 04:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2887
    Wer... den Terror und den totalen Krieg will, der soll ihn bekommen. Der ... gestern 18:33
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2887
    Bisher... haben IWF, EZB und ESFS griechische Staatsschulden in Höhe von 310 Mrd. ... gestern 17:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2887
    Die... "KSA vs Iran“ stecket den ganzen Mittleren Osten in Brand. Unglaublich, ... gestern 14:54
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2887
    Die... Opposition gegen Assad wird weiterhin von IS, Al-Nusra und anderen ... gestern 14:52
  • Cirest aus Daheim 1
    Rosinenpickerei? im fahrwasser der seichten religionspolemik daherzuschwimmen, erscheint ... gestern 13:16
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 1°C 8°C leicht bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Basel -2°C 9°C leicht bewölkt bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen
St.Gallen 1°C 10°C leicht bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Bern -1°C 13°C leicht bewölkt bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen
Luzern 1°C 13°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 0°C 14°C leicht bewölkt bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen
Lugano 11°C 18°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten