Kombiniertes Angebot von Cablecom
Office 365: Microsoft kämpft mit Google in der Cloud
publiziert: Donnerstag, 30. Jun 2011 / 11:18 Uhr
Cablecom bietet bereits Produkte von Microsoft Office 365 an.
Cablecom bietet bereits Produkte von Microsoft Office 365 an.

Zeitenwechsel bei Microsoft: Der grösste Software-Konzern der Welt bietet sein lukratives Office-Paket seit heute auch als Online-Dienst an. Mit Office 365 laufen die Programme wie der E-Mail-Dienst oder die Textbearbeitung Word als Service in der Cloud - also auf einem Server im Internet - statt lokal installiert auf dem Computer.

6 Meldungen im Zusammenhang
Mit dem Vorstoss in die Internet-Wolke kontert Microsoft den Angriff des Erzrivalen Google, begibt sich dabei aber auf dessen Spielfeld: Der Suchmaschinen-Riese hatte den Konzern aus Redmond mit umfangreichen Online-Diensten «Google Apps» herausgefordert. Office ist neben dem Windows-Betriebssystem der wichtigste Gewinnbringer von Microsoft. Das Cloud-Modell ist grundlegend anders als die Art, auf die Microsoft bisher mit den Programmen Geld verdiente: Statt der hohen Einmalzahlung bei der Anschaffung gibt es nutzungsabhängige Entgelte oder Werbeeinnahmen.

Konzernchef Steve Ballmer lenkt Microsoft inzwischen konsequent in Richtung Cloud-Dienste. Im Fall Office geht es jetzt aber um die wichtigste Geldquelle von Microsoft. Zuletzt steigerte die Business-Sparte, zu der auch das Office-Paket gehört, im dritten Geschäftsquartal den Umsatz um 21 Prozent auf 5,3 Milliarden Dollar. Mittlerweile wirft der Geschäftsbereich auch mehr Gewinn ab als das Betriebssystem Windows.

Etwas teurer als bei Google

Office 365 gibt es in diversen Preismodellen in unterschiedlicher Zusammensetzung, wie Microsoft mitteilte. Das Paket für Kleinunternehmen und Selbstständige unter anderem mit den Office Web Apps und Exchange Online kostet monatlich sechs Dollar pro Nutzer. In der teuersten Variante gibt es Office 365 für Unternehmen inklusive Desktop-Software für 24 Dollar pro Nutzer im Monat. Google verlangt für die Business-Version seiner Apps zwischen fünf und 50 Dollar in den USA. Für Privatnutzer sind die Programme kostenlos.

Der Suchmaschinen-Riese hat nach eigenen Angaben mehr als drei Millionen Unternehmen für sein Angebot Google Apps gewinnen können. Der Konzern sah sich denn auch genötigt, den Start des Konkurrenz-Dienstes mit einem Blogeintrag zur Kenntnis zu nehmen. Unter dem Titel «365 Gründe, Google Apps in Betracht zu ziehen» zog Google-Produktmanager Shan Sinha kräftig vom Leder: «Office 365 ist für Microsoft entwickelt worden, Apps für mehr Auswahl», schrieb Sinha unter anderem. Zum Beispiel seien die Google-Programme besser auf das gemeinsame Arbeiten ausgerichtet. Auch das simplere Preismodell erklärte er zu einem Vorteil.

Cablecom prescht vor

UPC Cablecom bietet als erstes Unternehmen in der Schweiz die cloudbasierten Produkte von Microsoft Office 365 in Kombination mit eigenen Internet-Diensten an. Seit gestern können kleine und mittlere Unternehmen die Produktpalette von Microsoft und UPC Cablecom nutzen. Die Swisscom will bei Office 365 ebenfalls mitmachen, wird aber erst zum Jahresende entsprechende Dienste anbieten.

(Steffen Herget/teltarif.ch)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Premium Website Ranking
GLOBONET GmbH
Toggenburgerstrasse 26
9500 Wil SG
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
30 Tage Geld-zurück-Garantie
30 Tage Geld-zurück-Garantie
Die domains.ch Qualitätsgarantie  St. Gallen - Die Zufriedenheit unserer Kunden liegt uns am Herzen, darum haben wir konsequenterweise eine 30 Tage Geld-zurück-Garantie auf unseren Hosting-Angeboten. Sollten Sie mit unserem Hosting-Angebot nicht zufrieden sein, können Sie innerhalb von 30 Tagen nach Aufschaltung Ihres Hostings die volle Rückerstattung Ihrer Hostinggebühren von uns verlangen. Eine Angabe von Gründen ist dabei nicht nötig. mehr lesen 
Neue Monster-Endung am Start  St. Gallen - Ab dem 1. April 2019 (kein Scherz!) können nun alle Interessierten die neuen .monster Domains ... mehr lesen  
.monster Domains jetzt registrieren
Domaintagung in Bern  Im deutschsprachigen Raum eröffnet üblicherweise Domain pulse die Saison der Domain-Veranstaltungen. Dieses Jahr findet die Domain pulse 2019 von der SWITCH ausgerichtet in der Schweizer Landeshauptstadt Bern statt. Morgen am 18. Februar 2019, beginnt die diesjährige Domainkonferenz. mehr lesen  
Alle wichtigen Domainendungen rechtzeitig sichern: .ch, .com und je nach Bedarf auch .de und .at.
Besserer Markenschutz sowie falsch adressierte E-Mail-Zustellungen vermeiden  Keine Frage, .com Domains sind mit Abstand die beliebtesten Domains im Netz. Aktuell sind knapp 140 ... mehr lesen  
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 14°C 29°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Basel 16°C 29°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft vereinzelte Gewitter
St. Gallen 17°C 27°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Bern 15°C 27°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Luzern 14°C 28°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Genf 17°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Lugano 19°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten