Erstes Wochenende
Oktoberfest lockt bereits über 1 Million Besucher
publiziert: Sonntag, 21. Sep 2014 / 16:28 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 21. Sep 2014 / 16:47 Uhr
Gute Laune am Oktoberfest.
Gute Laune am Oktoberfest.

München - Riesenandrang am ersten Wiesn-Wochenende: Trotz teilweise tristen Herbstwetters haben an den ersten beiden Tagen rund eine Million Menschen das Münchner Oktoberfest besucht.

3 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
OktoberfestOktoberfest
Die Gäste tranken nach Schätzungen der Festleitung eine Million Mass Bier, verzehrten Zehntausende Bratwürste und Hendl - sowie ein Dutzend Ochsen. «Wenn die Wiesn so weitergeht, wie sie begonnen hat, wird sie wieder ein Fest der Freude, Gemütlichkeit und des fröhlichen Miteinanders», sagte Festleiter Josef Schmid.

Mit vier Schlägen hatte Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter am Samstag das erste Fass Wiesn-Bier angezapft und das 181. Oktoberfest eröffnet. Für den im Frühjahr gewählten Nachfolger von Christian Ude war es eine gelungene Premiere.

Ude war zwar zuletzt Rekordhalter mit zwei Schlägen - aber bei deiner ersten Wiesn hatte er sieben Schläge gebraucht. «Ich habe ja noch ein paar Jahre zum Üben», sagte Reiter anschliessend.

Das erste Wochenende ist mit dem Einzug der Wiesnwirte und dem Trachten- und Schützenzug besonders von Tradition geprägt. Begleitet von Spielmannszügen, Blaskapellen, Brauereigespannen und Kutschen zogen rund 9000 Trachtler aus Deutschland, Italien, Österreich, der Schweiz und Polen durch die Stadt.

Zum Start des Zuges machte sogar der Regen Pause und verschonte so die farbenprächtigen traditionellen und historischen Gewänder.

Andrang schon am Vormittag

Bereits im Morgengrauen machten sich die ersten Wiesn-Fans auf den Weg zur Theresienwiese - die Frauen festlich im Dirndl, die Männer zünftig in der Lederhose. An den Eingängen der Bierzelte bildeten sich schon vormittags Menschentrauben. Die Ordner hatten alle Mühe, die Massen in Schach zu halten.

Das Rote Kreuz musste allein am ersten Tag mehr als 700 Patienten behandeln, das waren 30 Prozent mehr als im Vorjahr. In den meisten Fällen waren es aber leichte Verletzungen wie Schnittwunden. 19 Menschen erlitten Alkoholvergiftungen. Die Polizei sprach von einem ruhigen Start. 49 Festnahmen gab es am ersten Tag: Taschendiebe, Grapscher, Schläger.

Bis zum 5. Oktober werden auf dem grössten Volksfest der Welt wieder rund sechs Millionen Besucher erwartet. Für die begehrte Mass müssen Besucher bis zu 10,10 Euro zahlen.

(bert/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
München - Ein durchschnittliches ... mehr lesen
Ordner nahmen Souvenirjägern in diesem Jahr 112'000 Masskrüge ab, die sie aus den Zelten und Biergärten mitgenommen hatten. (Symbolbild)
Alles andere als lächerlich: Lederhosen von Himmel, Arsch & Zwirn.
Kann man Lederhosen tragen und ... mehr lesen
München - Mit vier Schlägen hat Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter das erste Fass Bier angezapft und damit das Oktoberfest eröffnet. «Ozapft is! Auf eine friedliche Wiesn», rief das neue Stadtoberhaupt nach dem erfolgreichen Anstich am Samstag aus. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Mario Thürig.
Mario Thürig.
Nach Kreuzbandriss  Mario Thürig gibt nach einer Verletzungspause ein Comeback mit einem Sieg am Solothurner Kantonalfest. mehr lesen 
Mekka-Wallfahrt  Riad - Saudi-Arabien und der Iran sind weiter uneins über die Bedingungen, unter denen Iraner an der diesjährigen Mekka-Pilgerfahrt Hadsch teilnehmen könnten. Eine iranische Verhandlungsdelegation reiste nach amtlichen saudiarabischen Angaben am Freitag ohne Einigung ab. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 11°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Basel 12°C 18°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 13°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Bern 11°C 16°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Nebelfelder
Luzern 12°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Nebelfelder
Genf 12°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Nebelfelder
Lugano 14°C 16°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten