«Grüne Welle»
Optimierte Ampeln für Velos in Zürich gefordert
publiziert: Mittwoch, 31. Okt 2012 / 00:19 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 1. Nov 2012 / 00:19 Uhr
Velos und Fussgänger in Zürich.
Velos und Fussgänger in Zürich.

Zürich - Freie Fahrt für Velofahrende auf Stadtzürcher Strassen: Das Gemeindeparlament hat am Mittwochabend eine Motion der Grünen überwiesen, welche Grüne Wellen für Velofahrerinnen und -fahrer auf gewissen Hauptachsen fordert. Damit soll der Veloverkehr gefördert werden.

Ihr Partner für Signalisations-Projekte
1 Meldung im Zusammenhang
Ursprünglich hatten die Motionäre verlangt, generell auf den Hauptachsen durch die Stadt die Ampeln auf Tempo 20 einzustellen - eigens für Velofahrende. Dies sei nicht umzusetzen, sagte der grüne Stadtrat Daniel Leupi. Tempo-20-Wellen wären gar kontraproduktiv: die Autofahrenden würden in die Quartiere ausweichen.

Schliesslich akzeptierten die Motionäre eine von der SP vorgeschlagene Textänderung. Sie schränkt die Forderung ein. Die Stadt muss nun «auf ausgewählten Hauptachsen» die Ampeln so einstellen, dass sie von Velofahrenden «zweckmässig genutzt» werden können.

Gegen den Vorstoss wehrten sich vehement SVP und FDP. Die SVP argwöhnte, dass es im Grunde darum gehe, Tempo 20 auf Kantonsstrassen einzuführen - verbrämt mit der Forderung der Veloförderung.

Ein FDP-Sprecher sprach von einem «Kabarett-Vorstoss». Er sei zwar «lustig», müsse aber abgelehnt werden. Im übrigen sei Tempo 20 längst nicht für alle Velofahrenden geeignet, und Autos, die alle paar hundert Meter anhalten und neu anfahren müssten, schädigten die Umwelt mehr als bei konstanter Fahrt.

Die CVP fand das Ziel des Vorstosses zwar durchaus gut. Auf Hauptachsen lasse sich eine solche Velo-Welle aber nicht einführen. Es gebe andere, sinnvollere Möglichkeiten, um den Veloverkehr zu fördern. Überwiesen wurde die abgeänderte Motion schliesslich mit 67 zu 53 Stimmen.

 

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Radstreifen sollen an besonders gefährlichen Stellen rot eingefärbt werden. Der Ständerat hat am Mittwoch eine ... mehr lesen
Velostreifen sollen an gefährlichen Stellen rot markiert werden
Ihr Partner für Signalisations-Projekte
Carsharing: Mobility stellt schweizweit 2`650 Fahrzeuge an 1'395 Standorten rund um die Uhr in Selbstbedienung zur Verfügung.
Der Lenker konnte sich selbstständig aus dem Auto befreien.
Der Lenker konnte sich selbstständig aus dem ...
Selbstunfall  Am Samstagnachmittag ist am Dietlenberg bei Lützelflüh-Goldbach ein Auto verunfallt. Der Lenker sowie seine Beifahrerin wurden verletzt und mit je einer Ambulanz ins Spital gefahren. Die Unfallursache wird untersucht. 
Über eine Stunde  Bern - Der Beginn der Frühlingsferien in mehreren deutschen Bundesländern macht sich ...
Wer in die Ferien möchte muss geduldig sein.
Co-Pilot war krank Seyne-les-Alpes - Der Co-Pilot der abgestürzten Germanwings-Maschine hat möglicherweise eine Erkrankung gegenüber dem Arbeitgeber ...
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1260
    Ach Zombie, Sie tun ja so, als ob Sie sich je für Menschen interessiert hätten. Kommt ein ... gestern 18:25
  • jorian aus Dulliken 1573
    Genaue Erklärung! Ein Mensch der durch eine Drohne umgebracht wird und dies ohne Prozess, ... gestern 14:01
  • jorian aus Dulliken 1573
    Danke Nur wer war gegen Assad? Sie doch auch! Ich war vom Anfang an der ... gestern 04:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2887
    Vorsicht! Das was SVP und FDP vorschlägt mag sinnvoll sein. Wenn aber die CVP ... Fr, 27.03.15 20:33
  • Kassandra aus Frauenfeld 1260
    Wo liegt das grössere Problem? Bei uns oder in der verrückten Welt um uns herum? War es nicht ein ... Fr, 27.03.15 18:48
  • LinusLuchs aus Basel 73
    Heinrich Konstantin war mir nicht bekannt. Das Zitat und die Beschreibungen seiner Bücher ... Fr, 27.03.15 18:23
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2887
    Harte Linie! "wurde wiederholt straffällig, unter anderem wegen Verkehrsdelikten und ... Fr, 27.03.15 15:35
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2887
    Die... Opposition gegen Assad wird weiterhin von IS, Al-Nusra und anderen ... Fr, 27.03.15 14:52
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich 1°C 8°C leicht bewölkt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen
Basel -2°C 9°C leicht bewölkt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen
St.Gallen 1°C 10°C leicht bewölkt bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen
Bern -1°C 13°C leicht bewölkt bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen
Luzern 1°C 14°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 0°C 14°C leicht bewölkt bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen
Lugano 11°C 18°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten