Osama Bin Laden droht den USA mit weiteren Anschlägen
publiziert: Sonntag, 24. Jan 2010 / 12:12 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 24. Jan 2010 / 19:16 Uhr

Dubai - Al-Kaida-Chef Osama bin Laden hat sich in einer ihm zugeschriebenen Tonaufnahme dazu bekannt, Hintermann des vereitelten Anschlags auf ein US-Passagierflugzeug an Weihnachten zu sein. Der arabische Fernsehsender Al-Dschasira strahlte die Aufnahme aus.

Osama Bin Laden droht in seiner Borschaft mit weiteren Anschlägen auf die USA. (Archivbild)
Osama Bin Laden droht in seiner Borschaft mit weiteren Anschlägen auf die USA. (Archivbild)
7 Meldungen im Zusammenhang
Darin hiess es, die versuchte Sprengung der Maschine mit Ziel Detroit sei eine Fortführung der Anschläge vom 11. September 2001 gewesen. Die zu hörende Stimme gehöre dem Chef des Terror-Netzwerks, berichtete Al-Dschasira.

Weitere Anschläge auf die USA

Demnach drohte Bin Laden auch mit weiteren Anschlägen auf die USA. Die Angriffe auf die USA würden nicht enden, so lange das Land Israel unterstütze. «Es ist unfair, dass ihr ein sicheres Leben geniesst, während unsere Brüder in Gaza schwer leiden», fügte er hinzu.

Bin Ladens Botschaft richtete sich direkt an US-Präsident Barack Obama. «Von Osama an Obama: Wenn euch unsere Botschaften mit Worten übermittelt werden könnten, hätten wir es nicht mit Flugzeugen getan.»

Nigerianer ein Held

Den Nigerianer Umar Farouk Abdulmutallab, der am 25. Dezember versucht hatte, auf einem Flug von Amsterdam nach Detroit Sprengstoff zu zünden, bezeichnete der Mann auf der Tonaufnahme als Helden. Passagiere und Besatzungsmitglieder hatte Abdulmutallab überwältigt und so Schlimmeres verhindert.

Die Echtheit des Tonbands konnte zunächst nicht bestätigt werden - auch nicht von der US-Regierung. Unabhängig davon sagte Obamas Spitzenberater David Axelrod am Sonntag dem Sender CNN, das Tonband enthalte «die gleiche hohle Rechtfertigung für das Massenabschlachten von Unschuldigen».

Seit den Anschlägen auf die USA vom 11. September 2001 wurden mehr als 60 Botschaften von Bin Laden, seinem Stellvertreter Aiman al-Sawahiri und ihren engsten Verbündeten ausgestrahlt. Seitdem hat die Regierung in Sanaa ihren Kampf gegen die Islamisten im Land verstärkt und erhält hierbei auch logistische wie finanzielle Unterstützung aus den USA.

(zel/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Dubai - Der Iran hat die Ausreise ... mehr lesen
Der Mehrabad Airport in Teheran.
USA glauben nicht an die Verhaftung Bin Ladens.
Washington - US-Justizminister Eric Holder geht davon aus, dass Terroristenchef Osama bin Laden nicht lebendig gefasst wird. Der Al-Kaida-Führer werde niemals vor ein Gericht in den ... mehr lesen
Washington - Die US-Geheimdienste ... mehr lesen
Die US-Geheimdienste rechnen mit einem baldigen Anschlag der Terroristengruppe Al-Kaida.
Am Flughafen in Amsterdam sind die Körperscanner bereits im Einsatz.
Toledo - Gemeinsam mit den USA ... mehr lesen
Detroit - US-Präsident Barack ... mehr lesen
Barack Obama äusserte sich heute zu dem versuchten Anschlag. (Archivbild)
Weitere Artikel im Zusammenhang
Das Gefängnis in Milan bei Detroit.
Detroit - Der Flugzeug-Attentäter von ... mehr lesen
Washington - Ein Passagier hat in ... mehr lesen
Dem Pilot sei es gelungen, sicher zu landen, berichteten die Medien. (Symbolbild)
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Über 500 Menschen waren an der Übung beteiligt.
Über 500 Menschen waren an der Übung beteiligt.
Übung mit 500 Helfern  Mit einem simulierten Attentat im Stade de France ist am Dienstag ein Worst-Case-Szenario für die EM in Frankreich durchgespielt worden. mehr lesen 
Keine unabhängigen Informationen  Beirut - Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat ihre Offensive im Norden Syriens am Dienstag fortgesetzt. ... mehr lesen   1
Idlib wurde mindestens sieben Mal aus der Luft angegriffen.
Der deutsche Bundespräsident Joachim Gauck nahm an der Gedenkfeier teil.
Erster Weltkrieg  Hamburg - Zum 100. Jahrestag der Skagerrak-Schlacht haben Deutschland und Grossbritannien am Dienstag gemeinsam der tausenden Toten des grössten Seegefechts der Geschichte ... mehr lesen  
NATO-Generalsekretär hält Rede in Warschau  Warschau - NATO-Generalsekretär Stoltenberg sieht das Bündnis wenige Wochen vor dem Warschauer Gipfel vor grossen Herausforderungen. Einen neuen ... mehr lesen   1
Die NATO sei weiterhin an einem Dialog mit Russland interessiert.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    belustigend peinlich Das kommt schon fast in die Nähe der Verwechslung von Oekonomie mit ... Mi, 28.12.16 01:21
  • Unwichtiger aus Zürich 11
    Grammatik? Wie kann Stoltenberg denn Heute schon wissen, welche Entscheidungen am ... Sa, 22.10.16 10:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Der phallophile Blick eines cerebrophoben Schäfleins! Frau Stämpfli schrieb am Ende ... Mo, 26.09.16 17:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    phallophobe Geschichtsrückblicke "Und die grösste Denkerin des 21. Jahrhunderts? Verdient ihr Geld mit ... Sa, 13.08.16 17:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Alle Demonstranten gefilmt. Der Erdogan lässt doch keine Domo gegen sich zu! Die ... Di, 21.06.16 16:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Konzernrecht? Konzernpfusch! Was ist denn das? Konzerne werden vorwiegend von Vollidioten geführt. ... Fr, 10.06.16 17:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) kommt immer mehr unter Druck. Davon sind inzwischen auch ... Do, 02.06.16 19:22
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich -2°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wolkig, aber kaum Regen
Basel 1°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen -1°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer Schneeregenschauer
Bern -2°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen Schneeregenschauer
Luzern 0°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 1°C 4°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 3°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten