Anti-Terror-Gesetze verschärfen
Oslo will nach Breivik-Anschlägen Konsequenzen ziehen
publiziert: Donnerstag, 12. Jul 2012 / 14:25 Uhr
Die Regierung will nach Breivik's Amoklauf die Anti-Terror-Gesetze verschärfen. (Archivbild)
Die Regierung will nach Breivik's Amoklauf die Anti-Terror-Gesetze verschärfen. (Archivbild)

Oslo - Als Konsequenz aus den Anschlägen des Attentäters Anders Behring Breivik mit 77 Toten will Norwegen seine Anti-Terror-Gesetze verschärfen. Die Regierung will vor allem die Möglichkeiten deutlich erweitern, die Vorbereitung von Terrorhandlungen sowie allein handelnde Terroristen strafrechtlich zu verfolgen.

9 Meldungen im Zusammenhang
Das teilte ein Sprecher des Justizministeriums in Oslo am Donnerstag mit. Der rechtsradikale Islamhasser Breivik hatte die Platzierung einer Autobombe in Oslo und das Massaker auf der Insel Utøya am 22. Juli 2011 über mehrere Jahre allein und von den Behörden unbemerkt vorbereitet.

(knob/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Oslo - Das norwegische Innenministerium hat am Donnerstag die Öffentlichkeit vor einer möglichen Terroraktion von Islamisten in den ... mehr lesen
Erinnerungen an Breiviks Terroranschläge vor drei Jahren werden wach
Anders Breivik wurde nach den Anschlägen von Oslo und Utøya zu 21 Jahren Haft verurteilt.
Oslo - Der norwegische Massenmörder Anders Behring Breivik kann nicht an der ... mehr lesen
Oslo - Die US-Botschaft in Oslo hat sich für einen falschen Bombenalarm entschuldigt. In einer am Mittwoch verbreiteten ... mehr lesen
Ein falscher Bombenalarm sorgte in Oslo für Aufregung. (Archivbild)
Oslo - Gut ein Jahr nach den Terroranschlägen in Norwegen hat ein falscher Bombenalarm die Hauptstadt Oslo in Angst und Schrecken versetzt. Auslöser war die US-Botschaft mit einer «vergessenen» Bombenattrappe unter einem Dienstwagen. Rund anderthalb Stunden dauerte es, bis die Entwarnung kam. mehr lesen 
Bruce Springsteen sang «We Shall Overcome». (Archivbild)
Oslo - Unter Mitwirkung des US-Rocksängers Bruce Springsteen haben am ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Oslo - Zum Abschluss des Prozesses gegen den geständigen Attentäter Anders Behring Breivik hat die Staatsanwaltschaft am ... mehr lesen
Anders Behring Breivik zeigt keine Reue.
Beinamputiertes Bombenopfer sagt im Breivik-Prozess aus.
Oslo - Neue furchtbare Leidensgeschichten hat der Prozess gegen den ... mehr lesen
Oslo - Die furchtbaren Anschläge vom vergangenen Juli in Norwegen beherrschen weiter die Schlagzeilen in Oslo. Nach monatelanger Kritik am Geheimdienstes PST muss dessen Chefin Janne Kristiansen jetzt gehen. Sie hat bei einer Anhörung im Parlament zu viel verraten. mehr lesen 
Oslo - Dreieinhalb Monate nach den blutigen Anschlägen in Norwegen hat der Justiz- und Polizeiminister Knut Storberget seinen Rücktritt eingereicht. Die bisherige Verteidigungsministerin Grete Faremo werde sein Amt übernehmen, teilte Ministerpräsident Jens Stoltenberg am Freitag mit. mehr lesen 
«Die Auseinandersetzung haben uns, wie die meisten Schweizer Banken, lange Zeit stark beschäftigt»
«Die Auseinandersetzung haben uns, wie die meisten Schweizer ...
Verteidigungsrede  Zürich - Urs Rohner ist nicht zu beneiden. Die Kritik am Verwaltungsratspräsidenten der Credit Suisse riss in den letzten Wochen nicht ab. In seiner Ansprache an der heutigen Generalversammlung in Zürich erklärte er sich den Aktionären. Es war eine Verteidigungsrede. 
Keine Flucht- oder Verdunkelungsgefahr  Zürich - Die Gefängnisaufseherin, die Anfang Februar mit einem Häftling aus dem ...
Hassan Kiko und Angela Magdici flohen Anfang Februar aus dem Gefängnis Limmattal.
Magdici ist wieder in der Schweiz Zürich - Die Gefängnisaufseherin, die Anfang Februar mit einem Häftling aus dem Gefängnis Limmattal geflüchtet ist, ...
Angela Magdici befreite im Gefängnis Limmattal einen 27-jährigen Häftling und türmte mit ihm nach Italien.
Ausbrecherpaar stimmt Auslieferung aus Italien zu Bern - Die Gefängnisaufseherin und der von ihr befreite syrische Häftling bleiben vorerst in Italien. ... 1
Hassan Kiko und Angela Magdici flohen am 9. Februar.
Die Schafe sollen besser geschützt werden.
Einfachere Auflagen  Sitten - Der Kanton Wallis hat eine neue Herdenschutzpolitik vorgelegt, die den Bauern und Züchtern das ...  
Titel Forum Teaser
  • HeinrichFrei aus Zürich 422
    Probleme auf der Erde lösen, nicht auf dem Mars Hätte es auf der Erde nicht genügend Aufgaben die zu lösen wären, statt ... Do, 14.04.16 18:38
  • jorian aus Dulliken 1750
    UAE/Iran Im Iran kann der Jude seine Kippa auch tragen. So sollte es ... Fr, 04.03.16 00:30
  • Midas aus Dubai 3810
    Kämpfen Ausländer, Secondos, Muslime, Juden, sie allen sind Teil und Bürger der ... Do, 03.03.16 14:43
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3890
    Seit... einigen Jahren ist der Antisemitismus wieder auf dem Vormarsch. ... Di, 01.03.16 09:32
  • jorian aus Dulliken 1750
    Heute Abend kommt auf 3sat.... .... Cannabis Droge oder Medizin. Für mich ganz klar ... Do, 28.01.16 17:27
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3890
    Nach... Neptun geht es also weiter! Es gibt seit Jahrzehnten Fachbücher zum ... So, 24.01.16 22:46
  • Kassandra aus Frauenfeld 1741
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • jorian aus Dulliken 1750
    Planet X! Als Pluto noch ein Planet war,wurden die belächelt, wo behaupteten, es ... Fr, 22.01.16 08:59
Wie werden Wasserkraftwerke wieder rentabel?
ETH-Zukunftsblog Zur Wirtschaftlichkeit der Wasserkraft Die Schweizer Wasserkraft darbt. Die Ursache dafür ...
 
Wettbewerb
   
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zum Release des siebten Teils der Star Wars-Serie («Das Erwachen der Macht») verlosen wir zwei DVDs.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 1°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter bedeckt, wenig Regen
Basel 3°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, etwas Regen
St. Gallen 1°C 13°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter bewölkt, etwas Regen
Bern 0°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bedeckt, wenig Regen
Luzern 1°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen bedeckt, wenig Regen
Genf 0°C 16°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, etwas Regen
Lugano 9°C 16°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen stark bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten