Osterstau vor dem Gotthard kürzer als üblich
publiziert: Freitag, 10. Apr 2009 / 15:19 Uhr / aktualisiert: Freitag, 10. Apr 2009 / 20:19 Uhr

Bern - Der Osterstau vor dem Gotthard-Tunnel Richtung Süden ist am Karfreitag wie schon am Gründonnerstag gering ausgefallen. Ein Grosszahl zog es offenbar vor, das schöne Wetter auf der Alpennordseite zu geniessen, statt zu verreisen.

Die Webcam in Airolo auf der Gotthard-Webseite zeigt Richtung Süd freie Fahrt.
Die Webcam in Airolo auf der Gotthard-Webseite zeigt Richtung Süd freie Fahrt.
1 Meldung im Zusammenhang
Mit maximal 4 Kilometern am Mittag blieb die Länge der Autokolonne klar unter dem Durchschnitt. Auch anderswo kam es kaum zu Behinderungen.

In den letzten Jahren sei der Osterstau am Karfreitag jeweils zwischen fünf und sieben Kilometer lang gewesen, sagte Marcel Moretto vom Verkehrsdienst Viasuisse. Ausnahme war das letzte Jahr, als es am Karfreitag überhaupt nicht zum Stau kam.

Eine Erklärung für das bescheidene Verkehrsaufkommen dürfte dieses Jahr der späte Termin des Osterwochenendes sein: In vielen Kantonen und deutschen Bundesländern begannen die Osterferien bereits am vergangenen Wochenende, als es zu einem Stau von bis zu neun Kilometern Länge kam.

Zudem verreisten viele Ferienhungrige bereits am Mittwoch gegen Süden. Der Stau am Gotthard erreichte damals ebenfalls neun Kilometer Länge. Bereits am Gründonnerstag hielt sich der Stau mit maximal vier Kilometern in Grenzen.

Schönes Wetter

Es sei beim Gotthardtunnel zu keinen Zwischenfällen gekommen, sagte ein Sprecher der Urner Kantonspolizei. Möglicherweise zogen es viele Leute vor, das schöne Wetter auf der Alpennordseite zu geniessen, statt zu verreisen, wie der Sprecher zum eher tiefen Verkehrsaufkommen sagte.

Die Temperaturen kletterten am Karfreitag so hoch wie noch nie in diesem Jahr. Der Höchstwert wurde in Basel und im Waadtländer Chablais mit 23,5 Grad gemessen, wie SF Meteo mitteilte. Damit wurde die Rekordmarke vom Vortag in Sitten mit 22,8 Grad nochmals überboten.

Mehr als 23 Grad gab es in Aarau und Zürich-Nord. Auch in den Alpentälern sorgte der Föhn für Temperaturen zwischen 20 und 22 Grad. Zudem brachte er heftige Winde. Im Reusstal und im St. Galler Rheintal erreichte der Föhn um die Mittagszeit Spitzenwinde von 80 Stundenkilometern. Am Gottard wurden gar 90 km/h gemessen.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Reifen für Autos
Reifen für Autos
Publinews Das sollten Autofahrer bei der Wahl der Reifen für die jeweilige Jahreszeit beachten  Das die Wahl der richtigen Reifen einen nicht unwesentlichen Anteil an der Sicherheit auf Europas Strassen hat ist wohl unbestritten. Nicht umsonst investiert die Reifenindustrie jedes Jahr mehrere Millionen an Forschungs und Entwicklungsgeldern um für Fahrzeuge den jeweils bestmöglichen Reifen zu konzipieren. mehr lesen  
Die Helme sitzen: Eine Familie auf einer gemütlichen Fahrradtour.
Publinews Sicherheit auf dem Velo  Jährlich verunglücken 16'700 Velofahrer, ... mehr lesen  
Gotthard 2016  Berlin - «Tunnel» - mit sechs Riesenbuchstaben feiert die Schweizer Botschaft in Berlin die Eröffnung des neuen Gotthard-Basistunnels. Während zwei Monaten wird der ... mehr lesen 1
Die Schweizer Botschaft in Berlin mit Tunnel-Schriftzug.
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 0°C 12°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Basel 3°C 14°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 11°C 11°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Bern -1°C 12°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Luzern 1°C 11°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Genf 0°C 13°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 5°C 11°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten