BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Out der «Squadra Azzurra» ist Gift für die Werbebranche
publiziert: Donnerstag, 20. Jun 2002 / 17:54 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 20. Jun 2002 / 18:12 Uhr

Rom - Das unerwartete Auscheiden der «Squadra Azzurra» an der WM ist Gift für die Werbebranche. Dem italienischen Verband drohen Einnahmenausfälle im Bereich des Sponsorings in Höhe von rund 40 Millionen Euro.

«Das Aus wird viele Unternehmen dazu bewegen, ihre Werbekampagnen abzubrechen. Wäre Italien in die Endrunde gekommen, hätte der Fussballverband mit höheren Einnahmen um mindestens 30 Prozent rechnen können», erklärte Andrea Abodi, der Vize-Präsident von Italiens führender Sportmarketing-Gesellschaft Media Partner.

Die sechs wichtigsten Geldgeber hatten der verschuldeten FGIC Erträge von rund 75 Millionen Euro garantiert. Die Bekleidungsfirma «Robe di Kappa» zahlte weitere 29 Millionen Euro.

Zu den vom WM-Fiasko am stärksten betroffenen Gesellschaften zählt das börsenkotierte Unternehmen Basicnet. Via «Robe die Kappa» firmiert Basicnet als Hauptsponsor der Azzurri. Nach dem Out sanken die Aktienkurse um über zehn Prozent.

Beim Staatsfernsehen RAI befürchten sie derweil einen Quotensturz. Bei den Partien der Italiener sassen im Schnitt 23 Millionen Fans vor den Bildschirmen. Schon jetzt haben die Verantwortlichen mehrere Sportprogramme gekippt. Wegen fehlender Werbegelder wird der erwartete Verlust einige Millionen Euro betragen.

Kaum besser präsentiert sich die Lage für die Sponsoren diverser TV-Spots, welche ihre Kampagnen auf das Image bestimmter Internationalen abgestimmt haben. Firmen wie Fiat, Telecom Italia und der Pasta-Produzent Amato engagierten Stars wie Christian Vieri und Francesco Totti für ihre Reklame. «Die Glaubwürdigkeit der Spieler ist stark gesunken, daher werden sich Werbekampagnen, die sich auf einen einzigen Spieler stützen, als Flop erweisen», kommentierte ein Werbe-Experte.

(eh/sda)

Luzerns Stürmer Blessing Eleke könnte einen Transfer forcieren.
Luzerns Stürmer Blessing Eleke könnte einen Transfer forcieren.
Stürmer geht wohl  Luzerns Torjäger Blessing Eleke könnte mit seinem Verhalten einen Transfer provozieren. mehr lesen 
8 Millionen-Offerte  Der brasilianische Stürmer Adryan will den FC Sion verlassen. Präsdient Christian Constantin legt ihm keine Steine in den Weg. Dass nun ... mehr lesen  
Sion-Stürmer Adryan hat Begehrlichkeiten in China geweckt.
Basler Trainer  FCB-Coach Marcel Koller nimmt bei der Analyse über das Champions League-Aus gegen den LASK kein Blatt vor dem Mund. mehr lesen  
Sion-Profi Valon Behrami erlitt einen Hautausschlag.
Allergische Reaktion?  Valon Behrami fehlte dem FC Sion am ... mehr lesen  
FUSSBALL: OFT GELESEN
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 18°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 18°C 23°C viele Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 16°C 20°C viele Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 17°C 21°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 17°C 21°C viele Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 19°C 24°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 22°C 28°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig viele Gewitter gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten