PW – SUV 8:3
publiziert: Donnerstag, 18. Sep 2008 / 11:22 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 18. Sep 2008 / 12:11 Uhr

1 Meldung im Zusammenhang
Weiterführende Links zur Meldung:

Initiativtext der «Offroader-Initiative»

www.admin.ch

Der Touareg auf der VW-Website

www.volkswagen.ch

Der Octavia Scout auf der Skoda-Website
Es wird die Österreichische Website genommen, weil dort die Daten wesentlich ausführlicher präsentiert werden
www.skoda.at

Die im Volksmund «Offroader-Initiative» genannte Volksinitiative 'für menschenfreundlichere Fahrzeuge' ist zustande gekommen und verursacht allenthalben rote Köpfe. Fahrer von SUV und anderen schweren Personenwagen sehen sich einer Art Enteignungsinitiative gegenüber, denn bei der Annahme würde der Restwert dieser Fahrzeuge massiv fallen und vermutlich der Markt mit SUV-Occassionen überschwemmt werden, weil viele Konsumenten ihr SUV mit einem leichteren Fahrzeug, das nicht unter die Übergangsbestimmungen fiele, ersetzen wollten.

Die gebrauchten SUV würden günstig ins Ausland wandern, dort weiter Treibstoff saufen wie die Kühe an der Tränke, während in der Schweiz jede Menge energieintensiv gebauter Neuwagen in Verkehr gesetzt würden. Was für das Klima (wenn es denn um Klimaschutz geht) wirklich zählt, ist das über die Lebensdauer eines Fahrzeuges – das heisst von der Produktion bis zur Verschrottung – anfallende CO2. Autos vorzeitig zu ersetzen, schadet da leider nur.

In dieser Hinsicht schiesst diese Volksinitiative eindeutig über das Ziel hinaus und würde der Umwelt so auch mittelfristig keinen Gefallen tun.

Das ändert nichts daran, dass SUV in den allermeisten Fällen stockdumme Fahrzeuge, die vielfach schlechter als normale PW sind, von denen aber immer noch jede Menge absurde Mythen kursieren. Eine Ansammlung dieser ist vor einer Woche in einem Artikel einer Wochenzeitschrift publiziert worden. Um diese auf den Wahrheitsgehalt zu prüfen, sollen im Folgenden ein Full-Size-SUV (VW Touareg 2,5 TDI, 2247 kg, Verbrauch 10.1 Lt. D, Fr. 65'000.--) und ein etwas aufgebretzelter Kombi aus dem gleichen Konzern (Skoda Octavia Scout TDI, 1474 kg, Verbr. 6.3 Lt. D, Fr. 43'000.--) einander gegenüber gestellt werden.

Der Autor schreibt davon, wie sein neues SUV ihm endlich eine Welt erschliessen würde, die sein alter Cadillac (was für ein Banause kauft einen Cadillac?? Detroiter Abfall schlimmster Art!), ihm bisher verwehrt hatte.

Fangen wir an: «Vierradantrieb nimmt Angst vor Schnee». Tja, den 4-Radantrieb hat der Skoda auch. Beim steilen Abwärtsfahren auf Schnee schiebt das hohe Gewicht des SUV's allerdings gerne die ganze Fuhre aus der Kurve raus, wie der Gatte einer Ex-Bundesrätin vor einigen Jahren schmerzvoll erfahren musste. 1:0 für den Skoda.

Bei der steilen Auffahrt zum Ferienhäuschen im Wallis werde wegen des höheren Radstandes nicht mehr der Auspuff malträtiert – doch auch der Skoda liegt 4cm höher und glänzt mit besseren Böschungswinkeln – auch dieser Auspuff bleibt dran und es punkten beide. 2:1.

Als nächstes wird der Laderaum des SUV gelobt, was ziemlich albern ist. Doch lassen wir die Daten sprechen: Laderaum Touareg (mit/ohne umgeklappte Rücksitze): 1550/555 Liter – der Octavia bietet hingegen 1620/580 Liter. Und um noch eins drauf zu setzen ist die erlaubte Zuladung des Octavias mit 735 kg um über 130kg höher als jene des Touareg – Doppeltreffer zum 4:1. Zudem ist das Dach des deutlich niedrigeren Octavia viel einfacher zu beladen, als die Hochebene des Touareg.

Danach kommt die Legende vom bequemen Ein- und Ausstieg, dass man aus einem Offroader komfortabel hinausgleiten könne. Der gute Mann scheint noch nie bei schlechtem Wetter SUV gefahren zu sein: Man erkennt die Benutzer dieser Autos an den dreckigen Hosenstössen, denn es ist fast nicht möglich, diese rollenden Hochstände zu verlassen, ohne an den Türschwellern zu streifen. Zudem ist der etwas höher gelegte Skoda auch bequem zu be- und entsteigen – einfach ohne dreckige Beinkleider oder albernes Raushüpfen bei schlechtem Wetter. 5:1.

Dann der unvermeidliche Hinweis auf die «bessere Übersicht» über den Verkehr. Natürlich ist diese eine Tatsache. Aber auf Kosten der anderen «niedrigen» Verkehrsteilnehmer. Würden alle «hochrüsten», wäre die Übersicht auch wieder weg. Wer in jüngerer Zeit in den USA unterwegs war, weiss was der Autor meint. Trotzdem 5:2

Wo der Touareg wirklich punkten kann, ist die Anhängelast (gebremst), wo er mit 3500 kg die 1600 kg des Skoda deutlich übertrifft. 5:3. Dem gegenüber stehen wiederum die wesentlich besseren Fahrleistungen des Skodas – 6:3.

Nimmt man nun noch Preis und Verbrauch dazu, ergibt sich ein Score von 8:3 für den Skoda... und die eindeutige Realisation, dass der den SUV von vielen zugeschriebene Nutzwert nur eines ist: Eine Illusion, die wie viele anderen Dinge vor allem durch Marketing zustande kommt, von der grösseren Öffentlichkeit aber ohne zu hinterfragen gefressen wird.

Die Offroader-Initiative mag zwar falsch sein – doch das macht aus SUV's noch lange nicht Autos mit irgend einem grösseren Nutzwert. Dies hat nichts mit Neid oder öko-religiösem Fanatismus zu tun, sondern nur mit den nackten Fakten, erhältlich in den Prospekten und Datenblättern der Hersteller.

(von Patrik Etschmayer/news.ch)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Der Bundesrat lehnt die ... mehr lesen 2
Gemöss Initiative dürften Personenwagen leer nicht schwerer als 2,2 Tonnen sein. (Symbolbild)
PW- SUV 8:*
Eine glasklare Analyse, da kann man jedes Wort unterschreiben. Da monieren die Gegner der Initiative, man erlaube ihnen nicht einmal mehr Fehlinvestitionen für teures Geld zu treffen, obwohl sie doch damit Arbeitsplätze schaffen.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
«Hier hätte ich noch eine Resistenz - gern geschehen!» Schematische Darstellung, wie ein Bakerium einen Plasmidring weiter gibt.
«Hier hätte ich noch eine ...
In den USA ist bei einer Frau mit Harnwegsinfektion zum ersten mal ein Bakterium aufgetaucht, das gegen das letzte Reserve-Antibiotikum resistent ist. Wer Angst vor ISIS hat, sollte sich überlegen, ob er seinen Paranoia-Focus nicht neu einstellen will. Denn das hier ist jenseits aller im Alltag sonst verklickerten Gefahren anzusiedeln. mehr lesen 4
Durch ungeschickte Avancen von SBB- und Post-Chefs, droht die Service-Public-Initiative tatsächlich angenommen zu werden. Von bürgerlicher Seite her solle ... mehr lesen  
Künftig mindestens 500'000.-- und die ganze Schweiz inklusive: SwissPass, der schon bald mal GACH heissen könnte.
Urversion von IBM's Supercomputer WATSON: Basis für 'ROSS'... und unsere zukünftigen Regierungen?
Eine renommierte US-Kanzlei stellt einen neuen Anwalt Namens Ross ein. Die Aufgabe: Teil des Insolvenz-Teams zu sein und sich durch Millionen Seiten Unternehmensrecht kämpfen. Und nein, ROSS ist kein armes Schwein, sondern ein ... mehr lesen  
In letzter Zeit wurden aus Terrorangst zwei Flüge in den USA aufgehalten. Dies, weil Passagiere sich vor Mitreisenden wegen deren 'verdächtigen' Verhaltens bedroht fühlten. ... mehr lesen  
Sicherheitskontrolle in US-Airport: 95% Versagen, 100% nervig.
Typisch Schweiz Der Bernina Express Natürlich gibt es schnellere Bahnverbindungen in den Süden, aber wohl ...
Welche Modelle sagen mir zu?
Shopping Online Shop für Fitness - was bekommt man alles? Ein Fitness Online Shop bietet einem einfach alles, was das Herz begehrt. Heute ist es nicht selten, dass sich immer mehr Menschen in dem Bereich Fitness ...
Erstaunliche Pfingstrose.
Jürg Zentner gegen den Rest der Welt.
Jürg Zentner
Frauenrechtlerin Ada Wright in London, 1910: Alles könnte anders sein, aber nichts ändert sich.
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
«Hier hätte ich noch eine Resistenz - gern geschehen!» Schematische Darstellung, wie ein Bakerium einen Plasmidring weiter gibt.
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Obama in Hanoi mit der Präsidentin der Nationalversammlung, Nguyen Thi Kim Ngan auf einer Besichtigungstour: Willkommenes Gegengewicht zu China.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Recep Tayyp Erdogan: Liefert Anstoss, Strafgesetzbücher zu entschlacken.
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 5°C 12°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Basel 5°C 14°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 4°C 10°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 3°C 12°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder recht sonnig
Luzern 6°C 11°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 4°C 14°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 7°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten