Babygeschrei lässt Nachbarn aufhorchen
Paar lässt in den USA 19 Kinder tagelang allein in Haus
publiziert: Donnerstag, 5. Jul 2012 / 20:34 Uhr
In dem Haus hätten auch neun Hunde und eine Katze gelebt, berichteten Nachbarn. (Symbolbild)
In dem Haus hätten auch neun Hunde und eine Katze gelebt, berichteten Nachbarn. (Symbolbild)

Bowling Green/New York - Die Polizei im US-Bundesstaat Kentucky hat eine 32 Jahre alte Mutter festgenommen, die 19 Kinder mehrere Tage lang in einem verdreckten Haus allein gelassen haben soll. Offenbar waren die Frau und ihr Partner fortgefahren.

Ihre 13 Kinder - darunter auch ein Baby - sowie sechs Cousins und Cousinen, die zu Besuch waren, liessen sie in dem Haus in der Nähe der Stadt Bowling Green zurück, hiess es in Medienberichten vom Donnerstag.

Wegen Baby-Geschrei Polizei gerufen

Nachbarn riefen schliesslich die Polizei, weil sie immer wieder ein Baby schreien hörten. Als das Paar am Dienstag zurückkam, wurde die Frau festgenommen. Eine weitere Person werde noch verhört, teilte die Polizei mit, ohne Details zu nennen.

In staatliche Obhut gegeben

In dem Haus hätten auch neun Hunde und eine Katze gelebt, berichteten Nachbarn. Der Boden sei voller Dreck gewesen. Trotz extrem heisser Temperaturen habe das Haus keine Klimaanlage. Die Kinder wurden im Spital behandelt und in staatliche Obhut übergeben.

(knob/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
An der Aktion waren 60 Personen beteiligt.
An der Aktion waren 60 Personen beteiligt.
Mehrere Randalierer festgenommen  Zürich - Mitglieder des revolutionären Aufbaus haben am Freitagabend in Zürich eine Protestaktion «gegen Aufwertung, Verdrängung und Repression» durchgeführt. Auf ihrem Umzug verursachten die Vermummten Sachschäden in der Höhe von weit über 200'000 Franken. 
iTunes-Geschenkkarten. (Symbolbild)
Finanzministerium warnt vor allem Ältere vor landesweitem iTunes-Trick  Washington - In den USA sorgt derzeit ein dreister Betrug im Namen des Staates für Aufsehen, was das US-Finanzministerium zu einer Warnung ...  
Keine Flucht- oder Verdunkelungsgefahr  Zürich - Die Gefängnisaufseherin, die Anfang Februar mit einem Häftling aus dem Gefängnis Limmattal ins Ausland geflüchtet war, ist auf freiem ...  
Hassan Kiko und Angela Magdici flohen Anfang Februar aus dem Gefängnis Limmattal.
Titel Forum Teaser
 
Wettbewerb
   
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zum Release des siebten Teils der Star Wars-Serie («Das Erwachen der Macht») verlosen wir zwei DVDs.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 3°C 15°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 4°C 15°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt
St. Gallen 6°C 15°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 2°C 13°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt
Luzern 5°C 15°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 3°C 13°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt
Lugano 9°C 15°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten