Paar lässt in den USA 19 Kinder tagelang allein in Haus
publiziert: Donnerstag, 5. Jul 2012 / 20:34 Uhr
In dem Haus hätten auch neun Hunde und eine Katze gelebt, berichteten Nachbarn. (Symbolbild)
In dem Haus hätten auch neun Hunde und eine Katze gelebt, berichteten Nachbarn. (Symbolbild)

Bowling Green/New York - Die Polizei im US-Bundesstaat Kentucky hat eine 32 Jahre alte Mutter festgenommen, die 19 Kinder mehrere Tage lang in einem verdreckten Haus allein gelassen haben soll. Offenbar waren die Frau und ihr Partner fortgefahren.

Sicherheitstechnik Alarmanlagen Dienstleistungen Ausrüstung und Schulungen
Ihre 13 Kinder - darunter auch ein Baby - sowie sechs Cousins und Cousinen, die zu Besuch waren, liessen sie in dem Haus in der Nähe der Stadt Bowling Green zurück, hiess es in Medienberichten vom Donnerstag.

Wegen Baby-Geschrei Polizei gerufen

Nachbarn riefen schliesslich die Polizei, weil sie immer wieder ein Baby schreien hörten. Als das Paar am Dienstag zurückkam, wurde die Frau festgenommen. Eine weitere Person werde noch verhört, teilte die Polizei mit, ohne Details zu nennen.

In staatliche Obhut gegeben

In dem Haus hätten auch neun Hunde und eine Katze gelebt, berichteten Nachbarn. Der Boden sei voller Dreck gewesen. Trotz extrem heisser Temperaturen habe das Haus keine Klimaanlage. Die Kinder wurden im Spital behandelt und in staatliche Obhut übergeben.

(knob/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Drahtlose Alarmanlagen für garantierte Sicherheit und perfekten Einbruchschutz
SEKENTA AG
Hanfländerstrasse 53
8640 Rapperswil
Sicherheitstechnik Alarmanlagen Dienstleistungen Ausrüstung und Schulungen
Die Zahl der Todesopfer hatte in den vergangenen Monaten deutlich ...
Ungeahntes Ausmass  Rom - Das Ausmass der jüngsten Flüchtlingstragödie vor der italienischen Mittelmeerinsel Lampedusa ist weit grösster als bisher angenommen. 181 Menschen, darunter viele Kinder, seien beim Untergang eines Flüchtlingsbootes am Samstag ums Leben gekommen. 
30 Tote bei jüngster Flüchtlingskatastrophe vor Lampedusa Valletta - Die Zahl der Toten bei der jüngsten Flüchtlingskatastrophe im Mittelmeer ist auf 30 ...
Flüchtlingsboot wurde zur Todesfalle
80. Todestag  John Dillinger war die erste Person, die vom FBI zum «Public Enemy No. 1» erklärt wurde. Der Staatsfeind Nr. 1 verübte mit seiner Bande eine ...  
Versuchte vorsätzliche Tötung: Der Täter hatte Glück, dass der angegriffene Mann sich nur leicht verletzte.
Bezirksgericht Meilen  Meilen ZH - Das Bezirksgericht Meilen im Kanton Zürich hat einen ...  
Titel Forum Teaser
Unglücksfälle MH17-Leichen: Verwesen die Überreste ohne Kühlung? Kiew - Niederländische Ermittler haben am ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DI MI DO FR SA SO
Zürich 14°C 14°C bedeckt, starker Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel 14°C 16°C bedeckt, starker Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 15°C 17°C bedeckt, starker Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 16°C 19°C bedeckt, starker Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 16°C 18°C bedeckt, starker Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 16°C 21°C bedeckt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Lugano 19°C 25°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten